Mundfäule- wer hat das schon durch?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sternenzauber24 04.10.10 - 15:40 Uhr

Hallo, miteinander!

Mein Sohn hatte am WE Fieber, was dann gestern aber komplett unten war. Außerdem klagte er über Schmerzen an der Zunge, es sah aus wie eine Wunde, wir dachten noch er hätte sich derartiges im Kiga zugezogen, beim spielen.

Heute waren wir beim Kinderarzt, dieser hat eine Art Mundfäule diagnostiziert. Jetzt gab es Schmerzmittel ( er ißt nix, spricht nicht mehr), und eine Tinktur für die Zunge. 1 Woche muß er wohl Daheim bleiben, in der Hoffnung das es abheilt.

Er tut mir so leid, er soll z. B. viel Joghurt essen, hat der Arzt gesagt, oder Actimel trinken. Außerdem alles was gut kühlt...

Essen kann er garnicht, mit viel Überwindung mal ein paar Löffelchen.

Hatte das schon jemand mit seinem Kind durch? Und wann war alles komplett wieder abgeheilt?

Danke und LG,
Julia

Beitrag von inuszia 04.10.10 - 16:00 Uhr

hi,
meine kleine tochter hatte es, da war sie 2 1/2 jahre alt. es soll eine virus infektion sein.

es war sehr schlimm, denn sie wiegt eh viel zu wenig. 4 tagelang konnte sie nichst essen, sie trank ausschließlich "astronautennahrung" mit dem trinkhalm.

es war ein paar schwere tage, sie sah aus wie ein unterernährtes kind der dritten welt.

das einzig gute dabe, seitdem nuckelt sie nicht mehr am daumen :)

es ist nicht einfach, aber nach 4 tagen ist es überstanden
gruß und gute besserung

Beitrag von lisboeta 04.10.10 - 16:44 Uhr

Hallo Julia,

ich finde es ist eine der blödsten Krankheiten, die es gibt.

Bei meinem Sohn hat es drei - vier Tage gedauert, gegessen hat er in der Zeit auch sehr wenig.

Wichtig ist nur, dass er trinkt.

Gute Besserung.
lisboeta

Beitrag von sternenzauber24 04.10.10 - 17:03 Uhr

Danke.

Ja zum Glück trinkt er noch Wasser und Tee gut, werde gleich nochmal welchen aufkochen.

Beitrag von ernabert 04.10.10 - 17:38 Uhr

Das war das Schlimmste, was unser Sohn (jetzt 20 Monate) je hatte! Er hat viel geschrien aufgrund der Schmerzen und wir konnten ihm nicht helfen, außer ab und zu Nurofen gegen das Fieber und die Schmerzen zu geben.

Gegessen hat er nur nachdem das Nurofen gewirkt hat und auch dann nur mal einen Fruchtzwerg.

Inklusive der ersten zwei Fiebertage (an denen wir trotz KA noch gar nicht wussten, dass er Mundfäule hat) hat der Spuk 10 Tage gedauert. Danach war alles komplett abgeheilt. Einziger Vorteil dieser Krankheit: man kann sie nie wieder bekommen!

Beitrag von jeannine1981 04.10.10 - 18:18 Uhr

Hi,

Mundfäule ist eine Herpesvirusinfektion.

Zum erstenmal hatten wir es im Juni da war leider der komplette Rachen betroffen, sodass sie nichtmal trinken wollte/konnte (3 Tage KH zur Flüssigkeitszufuhr).

Jetzt im September wieder aber diesmal konnte sie zumind. trinken hat aber eine Wocher nichts gegessen.

Beide male dauerte es ca eine Woche und es ist hochgradig ansteckend, dfaher lieber in der Kita bescheid sagen

Lg

Beitrag von nicole9981 04.10.10 - 18:43 Uhr

Nils hatte das da war er gerade ein Jahr alt. Er hatte es fast nur im Bereich der Lippen. Schlimm war es, er hat viel geschrien, wenig gegessen. Wir haben so ein Gel bekommen und innerhalb von 3-4 Tagen war alles wieder okay.

LG Nicole

Beitrag von andrea2909 04.10.10 - 20:36 Uhr

Hallo

mein kleiner hat die Mundfäule auch erst dieses Jahr im Mai gehabt, bei uns hat das ganze ca 5 Tage gedauert. 3 Tage sehr hohes Fieber, und schlaflose Nächte. Er konnt nichts essen und trinken, selbst Wasser hat ihn gebrannt, es war die Hölle. Nach 3 Tagen sind sie langsam abgeklungen die Blasen. Wir haben auch nichts anderes bekommen ausser Nurofen und eine betäubende Mundsalbe und evtl mit Kamillentee ausspülen.

Ich kann es nachfühlen wie es euch geht.
Sowas wünscht man wirklich keinem, das müssen Höllenschmerzen sein.

Ich drück euch die Daumen das ihr es bald geschafft habt.

Lg
Andrea mit Dustin 3 j.