Bewertung Englischkenntnisse

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nakiki 04.10.10 - 15:41 Uhr

Hallo!

In einer Stellenanzeige werden gute Englischkenntnisse vorausgesetzt. Aber was sind gute Kenntnisse? Man unterscheidet ja zwischen Grundkenntnissen, gute, sehr gute und verhandlungssicheren Kenntnissen, aber was genau versteht man denn darunter?

Wie würdet ihr das beurteilen?

Gruß nakiki

Beitrag von ippilala 04.10.10 - 16:19 Uhr



Um was für eine Art Job geht es denn? Hast du da eventuell etwas Kundenkontakt mit Ausländern oder hast du da öfters mit der englischen Sprache zu tun?

Ich meine auch bei einer Aushilfe im Verkauf könnte man Englisch erwarten, es könnte ja mal eventuell einer vorbeikommen, der kein deutsch kann. Dann könnte man schon "gute" Kentnisse vorraussetzten.
Aber wirklich wichtig wäre das nicht, zur Not verständigt man sich mit Hand und Fuß.

Wenn du allerdings in einem Callcenter arbeiten willst wäre das nicht so einfach und man sollte das Gesuch nach guter Englischkenntnis ernster nehmen.

Am besten du rufst einfach mal an und fragst nach, was die unter "gut" verstehen.

Beitrag von nordlaender 04.10.10 - 21:13 Uhr

Mach es dir doch ganz einfach. Lass dich bei einer Sprachschule beraten und mach einen, in der Regel kostenlosen Einstufungstest (z.B. http://www.inlingua.de/erfolgsfaktoren_einstufungstest.html) Danach bist du sicherer und kannst deine Kenntnisse besser einschätzen.

Beitrag von falkster 05.10.10 - 00:03 Uhr

Wenn in einer Anzeige gute Sprachkenntnisse gefordert sind, dann sollte die Sprache über Alltags-blabla hinaus gehen und auch Fachvokabular beinhalten...
So zumindest meine Erfahrung in der Baubranche (akademisch).