vielleicht zum osteopathen???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von angelwings... 04.10.10 - 16:12 Uhr

hallo!

mein sohn ist jetz fast 13 monate, er war noch nie ein guter schläfer, er hatte mal eine phase in der er gut geschlafen hat..da war er einmal nachts wach, schnuller u fertig....hat also geschlafen von ca 20-halb 6 also ein traum!
doch seit etwa 5-6 monaten is es wieder sehr schlimm! er wacht mind 3 mal nachts auf, wenns gut geht schläft er recht schnell wieder ein u wenns nicht gut geht dann is er 1-2 stunden wach u weint , schläft für sec ein u fängt wieder an zu weinen...manchmal hilft eine flasche, dass aber auch nicht immer...und er schläft auch nie länger als bis max 5...wenn ich pech hab dann bis 4, und da is er dann munter u will unterhaltung!
hab schon sein bett umgestellt, hab ihn mit u dann wieder ohne schlafsack schlafen lasse, mit nachtlicht u ohne, bei uns im zimmer bei uns im bett...nicht hilft...er schläft auch zb wenn wir bei seinen großeltern sind nicht besser (wohnen beide über 400km weg)
unter tags dauerts bestimmt eine stunde bis er einschläft und dann schläft er sicher nicht länger als max eine stunde!
der arzt sagt "phase" #augen ja klar!

ich weiß echt nicht mehr was ich noch versuchen könnte, dann kam mir noch die idee mit dem osteopathen...was haltet ihr davon? oder hat jemand ne andere idee?

danke für eure antworten!

lg angie

Beitrag von mm08 04.10.10 - 21:11 Uhr

hallo

schade das dir niemand antwortet- ich kann dir leider keinen tipp geben da ich mit meiner tochter (9mon) so ziemlich genau die selben probleme hab. hab auch schon mit globuli´s versucht- hilft aber nicht- im moment steh ich jede stunde in der nacht auf. tagsüber schafft sie´s nur im kiwa.

ich hab morgen nen termin bei na osteopathin- ich hoff es hilft.
versuch es auf alle fälle- schlimmer kanns nimma werden und schaden kanns auch nicht.

wünsch dir viel glück#klee

glg michi

Beitrag von cori0815 05.10.10 - 10:23 Uhr

hi angie!

Was machst du denn, wenn er nachts um 4 Uhr Entertainment fordert???
Kriegt er seine Unterhaltung?

Ich finde schon, dass der Besuch beim Osteopathen lohnen würde. Klar, der ist auch kein Wunderheiler. Aber es macht ja schon den Eindruck, als würde irgend etwas den gesunden Schlaf deines Sohnes stören, als könne er ab einer gewissen "Liegedauer" keine Ruhe/Entspannung mehr finden.

Als "Phase" würde ich es nach 5-6 Monaten längst nicht mehr abtun. Eine "Phase" kann bei einem 13 Monate altem Kind vielleicht mal 3-4 Wochen dauern, dann sollte es aber gut sein, zumindest was Essen und Schlafen angeht.

Also los, erkundige dich, welcher Osteopath sich mit Kindern auskennt und lass dir einen ZEITNAHEN Termin geben! Mein Sohn war als Säugling ein echt schlechter Schläfer, so ähnlich wie dein Sohn: Kurzschläfchen, dann irgendwann nur noch Theater. Er hatte tatsächlich Probleme mit der Halswirbelsäule, wohl durch die lange und schwierige Geburt ausgelöst. Nach 2 Sitzungen war alles gut. Bei meiner Tochter war es ähnlich, sie konnte sich nicht drehen und auch da war im Lendenwirbelbereich etwas, wie es nicht sein sollte. Nachdem es behoben war, fing sie schnell an zu üben und 6 Tage später drehte sie sich.

LG
cori

Beitrag von angelwings... 06.10.10 - 10:02 Uhr

hallO!

danke für deine antwort!

nein, die unterhaltung bekommt er nicht...ich bleib mit ihm in seinem zimmer, licht aus..nur das nachtlicht und wiege ihn, singe vor oder streichle ihn.....aber action bekommt er keine geboten...da würd ich mir ja ins eigene fleisch schneiden ;-)

es war einfach die typische antwort vom kia "phase, das geht vorbei" ja klar!
mein sohn hat phasen in denen er besser schläft...das sind phasen...kurze phasen....so 3-4 tage aber bei der dauer fand ich es echt eine frechheit dass er gar nicht weiter drauf einging!

ich hab jetz aus der aptheke globuli bekommen, mal schaun was das bringt u ich mach mir nen termin beim osteopathen....
da waren wir ja auch schon mit 4 monaten weil er nur geschrien hat, und mit 5 monaten bei der physio weil er das kiss-syndrom hatte....danach wars echt für ne weile ziemlich gut...er hat besser geschlafen u war zufriedener aber eben nur ne kurze phase lang #cool

danke auf jeden fall für deine antwort!

lg angie

Beitrag von cori0815 06.10.10 - 11:08 Uhr

hi angie!
Habt ihr die Rescue-Nacht-Kügelchen? Ich habe davon viel Gutes gehört.

Naja, vielleicht ist es echt so, dass sich irgend ein Wirbel immer wieder verschiebt und ihm immer wieder Beschwerden bereitet. Dann solltet ihr vielleicht (wenn sich der Verdacht bestätigt) einfach alle 6 Wochen zum Kontrolltermin gehen - das Geld wäre es mir wert.

Ich glaube, wenn mein KiA so über meine Fragen/Beschwerden meines Kindes hinweg gehen würde, würde ich den kiA wechseln, denke ich. Ich renne nicht wegen jedem "Furz" zum KiA, aber wenn, dann will ich ernst genommen werden.

LG
cori

Beitrag von katirobi 05.10.10 - 17:37 Uhr

Etwas spät, aber vielleicht liest du das ja noch.

Lass dich erstmal trösten,
gibt nichts schlimmeres, als nachts nicht schlafen zu können, finde ich.

Also ich persönlich würde dir schon mal raten, zum osteopathen zu gehen. Falls dein kleiner irgendwo eine verspannung oder blockade hat bzw. ihm irgendwas fehlt, ist ein Osteopathe ein guter ansprechpartner.

Wir waren damals bei meinem Zwerg als er 8 Monate alt war, weil er einen platten hinterkopf hatte, wegen Kiss-syndrom. Bis dahin hatte er tagsüber auch nur vormittag ne halbe stunde und mittag mal ne halbe stunde mit totalen theater geschlafen. na jedenfalls, war das schlafverhalten alles andere als entspannend.

Ich wusste ja gar nicht, dass Osteopathen so viele "wunder" bewirken können. Ob es spucken ist oder schlafen oder bauchschmerzen oder oder oder. Eine falsche adresse ist er auf keinen Fall. Ich schwöre drauf.

Mittlerweile schläft meine maus seine 2 h Mittags. hat zwar auch bis zum 1. geburtstag gedauert, aber es hat geklappt. Auch nachts null probleme. ob es immer mit dem osteopathen zusammen hängt, weiß ich nicht.

Guck, dass du einen findest, der auch für kinder gut ist.

LG und alles gute.

Beitrag von angelwings... 06.10.10 - 09:58 Uhr

danke für deine antwort!

jamie war auch wegen kiss-syndrom schon in behandlunt..auch schiefer hinterkopf und wir waren auch mit 4 monaten schon beim osteopathen weil er die ersten monate nur geschrein hat, hat dann etwas erleichterung gebracht....
ich werd mal sehen ob ich dort schnell einen termin bekomme!

danke!
lg angie