Mein Mann ist krank.. Mache mir Sorgen um den Kleinen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von binemaja84 04.10.10 - 16:25 Uhr

Hallo,

mein Mann hat seit heute eine eitrige Angina und liegt zuhause im Bett. Ich habe auch scho ein wenig Halsschmerzen und mache mir nun Sorgen um unseren Sohn (knapp 6 Mon.). Ich stille noch voll. Was ist denn wenn ich auch krank werde und den Kleinen anstecke?!? Wie mache ich das dann mit dem stillen? Wäre es nicht das beste mit dem Kleinen in diesem Fall ins KH zu fahren?

LG

Bine

Beitrag von alkesh 04.10.10 - 16:38 Uhr

Warum willst Du denn mit ihm ins KH? Ich versteh den Gedankengang gerade nicht #gruebel

LG

Beitrag von binemaja84 04.10.10 - 16:44 Uhr

Ich meine in dem Fall, dass ich und der Kleine krank werden... Eine Medikamenteneinnahme wird sich ja dann bei mir nicht mehr verhindern lassen- d.h. der Kleine muss Flaschenmilch bekommen. Zusätzlich ist er dann auch noch krank und ich habe niemanden der mich ziuhause unterstützen könnte. Bin erst vor kurzem von weiter her hierhin gezogen. Habe hier keine Familie oder Freunde die viell. tagsüber mal Zeit hätten... und mein Mann ist ja nun auch krank- bzw. danach geht er wieder arbeiten....

Beitrag von hebigabi 04.10.10 - 16:54 Uhr

Nimm ein Mundschutz und wasch deine Hände und das war´s.

Ich kenne kein Kind was sich bei der Angina eines Elterneteils angesteckt hat und selbst wenn du krank wirst und Fieber bekommst - du kannst und sollst unbedingt weiterstillen auch mit Fieber und mit Antibiotika (sollte es unbedingt nötig sein).

Also kein Grund sich jetzt schon darum den Kopf zu zerbrechen was mal sein könnte und ins Krh brauchst du schon garnicht fahren- die schicken dich postwendend wieder nach Hause .

LG

Gabi

Beitrag von sadhob12 04.10.10 - 16:56 Uhr

Halllooo!!

Also, komm erst mal runter :-)

Mach dich nicht so verrueckt!! Wenn du stillst wuerdest du medikamente bekommen die auch waerend dem stillen genommen werden koennen!!

Evl bekommst du ja nur eine Erkaeltung?!?!?!

Und ich kenne das wenn man selber krank ist und der mann arbeiten ist!!

Leider ist es so, dass man da als mama manchmal in den sauren apfel beissen muss und trotzdem alles so weit es geht machen muss!!

Ich hab auch keine Familie um mich rum, und ins KH wuerde ich NUR GEHEN WENN ES WIRKLICH SEIN MUSS!!!

Warte erst mal ab und mach dich nicht so verrueckt!! Die kleinen haben manchmal eine bessere abwehr als wir denken

lg elke

Beitrag von alkesh 04.10.10 - 17:25 Uhr

Du machst Dir viel zu viel Gedanken, warte doch erstmal ab ob überhaupt was passiert ;-)

LG

Beitrag von mausepfote75 04.10.10 - 16:57 Uhr

Hallo Bine!
Mein erster Gedanke beim Lesen deines beitrages? "Junge mama... mein Gott ist die süß!"... und das ist nur nett gemeint!
So... jetzt erst mal tief durchatmen! Es ist nur ne Halsentzündung und nicht die Pest. Wenn der Zwerg sich ansteckt, dann ist das nicht schön aber auch kein Weltuntergang. Geh dann mit ihm zum Kinderarzt (der wahrscheinlich erst mal gar nichts macht) und gut ist.
Wenn du krank wirst, gehst du auch zum Arzt und sagst ihm das du stillst. Der wird dann schon das richtige Mittel für dich kennen.
Mach dich nicht verrückt... das schaffst du schon.
Liebe Grüße
Juia

Beitrag von berry26 04.10.10 - 19:39 Uhr

Hi,

mach dir mal keine Sorgen. Mein Sohn hat dieses Jahr bereits die 6. eitrige Angina und meine Kleine hat sich bis jetzt noch nie angesteckt. Angina ist auch nicht sonderlich ansteckend. Wenn du selbst krank wirst und stillst wird warscheinlich sogar noch weniger passieren. In deiner Milch sind die Antikörper die dein Baby aufnimmt. Also egal wie krank du bist, gilt immer.... WEITERSTILLEN!!!! Zudem steckt man sich meist bereits an wenn die Krankheit beim anderen noch gar nicht ausgebrochen ist.

UND mit 6 Monaten wäre es auch kein Weltuntergang wenn dein Kleiner mal krank werden würde. Die Kleinen stecken das immer ganz gut weg. Zudem kann man mit 6 Monaten schon sehr gut mit Medikamenten arbeiten. Schlimmer wäre ein Magen-Darm-Infekt.

LG

Judith