Heute Termin und nun etwas geschockt... Risikoschwanger

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von laura2502 04.10.10 - 16:36 Uhr

Hallo ihr,

also ich hatte heute einen Termin und irgendwie bin ich total durcheinander.
Ich wurde als Risikoschwangere eingestuft und muss jetzt nur noch beim Arzt ein Termin bekommen und nicht mehr bei der Hebamme.

Der Grund ist meine Gebaermutter die zwei Hoerner (????) hat und nicht wie eine Birne aussieht.
Was heisst das nun fuer mich??? Ich habe auch einen Termin bei einen Arzt bekommen der 1 Std weiter weg ist zur Nackenfaltenmessung, Triple Test und dem ganzen pi pa po.

Muss ich mich auf einen Kaiserschnitt einstellen?? Meine Hebamme meinte nur das das Risiko einen Abgang zu haben erhoeht ist und das das Kind frueher kommen koennte.

Ich bin durcheinander #heul diese Schwangerschaft macht mir nur Probleme!!!!!!

LG Laura 12 ssw

Beitrag von hatschepuh73 04.10.10 - 17:01 Uhr

hallo laura,

ich sage nur ...keine panik!

all´das wurden mir auch gesagt...gebährmutter sieht aus wie ein herz, das baby wird wahrscheinlich eine fg #zitter

als risikoschwanger wird man relativ schnell eingestuft...aber da du ja schon in der 12. ssw bist und ich davon ausgehe, das sich das baby an der gm-aussenwand "angedockt" hat ist doch alles gut.

lass dich nicht verrückt machen...geniess die schwangerschaft und freu dich auf dein baby:-)

drück dir die daumen

melanie + luisa (39.ssw)

p.s. mein hase macht noch keine anstalten auf die welt zu kommen

Beitrag von laura2502 04.10.10 - 17:50 Uhr

Hallo Melanie,

vielen Dank fuer deine Antwort, werde es jetzt auch mal so belassen und schauen was noch so kommt und aufhoeren mich hier verrueckt zu machen.

War in meiner ersten Schwangerschaft aber nie die Rede davon das ich eine Anomalie der Gebaermutter habe.

Vielen Dank und ich wuensche dir noch eine schoene und baldige Geburt!!!

LG Laura

Beitrag von kika1973 04.10.10 - 17:02 Uhr

Hmm...weiss nicht warum du so eingestuft worden bist ? am besten fragst du den FA nochmals damit du Klarheit bekommst.

Alles Liebe

Beitrag von crazyangel.09 04.10.10 - 17:26 Uhr

Hi,

ich weiss nicht ob dir das hilft, aber ich kann dir mal kurz meine Situation beschreiben:

Ich habe einen Uterus duplex, d.h. doppelte Gebärmutter. Allerdings und zum Glück nur einen Gebärmutterhals und auch nur einen Muttermund.

Meine FÄ hat mich NICHT als Risikoschwangere eingestuft und mir auch nicht gesagt ich sollte mit einem KS rechnen.

Meine Schwangerschaft ist bis auf eine leichte Schmierblutung wegen Hormonmangel, die erfolgreich behandelt wurde, bis jetzt super verlaufen und ich denke das wird auch so bleiben.

Bin wie du auch in der 12 SSW und mache mir inzwischen auch keine Sorgen mehr.

Drücke dir die Daumen, aber denke, auch du musst dir keine Sorgen machen. ;-)

LG Angel mit Zwerg #ei 12 SSW

Beitrag von laura2502 04.10.10 - 17:49 Uhr

Hallo,

danke fuer deine Antwort. Ich bin nur so vorm Kopf geschlagen, weil in meiner ersten Schwangerschaft war nie die Rede davon.

Hatte auch Blutungen und dann Schmierblutungen fuer 3 Wochen die jetzt aber weg sind.

Ich werde jetzt auch aufhoeren das Internet abzusuchen darueber, weil bisher hatte ich nur negative Sachen gelesen. Werde auch versuchen mich da jetzt einfach zu beruhigen, wird schon alles gut gehen :D

Danke nochmals!

LG Laura

Beitrag von julis8 04.10.10 - 17:37 Uhr

jetzt mach Dich doch nicht verrückt. Risikoschwanger sind rund 80 % der schwangeren Frauen. Sobald im Mutterpass 2 Kreuze bei Ja sind, wird so eingestuft.

Also, entspann Dich. #winke

Beitrag von laura2502 04.10.10 - 17:53 Uhr

Hallo,

danke fuer deine Antwort. Ich habe hier keinen Mutterpass, die geben sowas nicht. Es geht mir nicht darum das ich Risikoschwanger bin sondern wegen der Anomalie der Gebaermutter die ja zweigeteilt ist.
Aber werde jetzt einfach mal den anderen Termin abwarten.

LG Laura

Beitrag von esprity 04.10.10 - 18:43 Uhr

80% aller Schwangerschaften werden mittlerweile als Risiko eingestuft...
Frauen unter 18, Frauern über 35 und und und...
Vorteil für die Ärzte: bei Risikoschwangeren kann man wohl mehr von der Krankenkassen bekommen ....

Beitrag von laura2502 04.10.10 - 22:55 Uhr

Hallo,

es geht mir nicht darum das ich Risikoschwanger bin sondern wegen der Fehlbildung meiner Gebaermutter und wie sich das auswirkt. Hier in USA ist es egal ob du Risiko oder nicht bist die bekommen nicht mehr und nicht weniger oder besser gesagt ich bekomme nicht mehr oder weniger.