Umfrage: Eure Erfahrung mit BRIO Bahn?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ernabert 04.10.10 - 17:46 Uhr

Hallo,
wir hatten eigentlich vor unserem Sohn zu Weihnachten eine Holzbahn mit Schienen von Brio zu schenken. Beim KA steht eine im Wartezimmer und er liebt sie. Allerdings habe ich gerade mal bei amazon umgeschaut und die Bahn bekommt insgesamt eher mässige Bewertungen (bei stolzem Preis), also Schienen passen nicht richtig ineinander, die Bahn springt schnell aus den Schienen und läuft nur mit Batteriebetrieb....

Sind hier Leute die selbst eine Brio Bahn haben und wie sind eure Erfahrungen? Ist sie eurer Meinung nach auch schon für zweijährige geeignet? Ist der preis gerechtfertigt? Und wenn nicht, was sind die Alternativen? Habe auch was von Geo Trax gefunden aber das scheint mir doch eher für ältere Kinder, also ab 3 zu sein.

Beitrag von jabberwock 04.10.10 - 18:13 Uhr

Moin,
wir haben ein paar echte Brio-Schienen und den Rest der Anlage von Ikea, Eichhorn und noch einer anderen Firma, Beebo oder so. Die passen zusammen, sind viel günstiger und so groß ist der qualitative Unterschied nicht, die paar Entgleisungen nehme ich dann auch nicht so übel ;-)
Ich find die ganz klasse und mein fast 4-jähriger spielt immer noch öfter damit als mit der Lego-Eisenbahn.
Ich find das ein gutes Geschenk für einen 2-jährigen :-)

LG, jabberwock

Beitrag von sanaundfinn 04.10.10 - 18:42 Uhr

Hallo :-)

Wenn ich bedenke wie lange die Brio-Eisenbahn-Sachen bei uns schon in Gebrauch sind, dann hat sich die Anschaffung gelohnt.
Mein Sohn hat sein erstes Set mit 2 Jahren bekommen und spielt jetzt mit 6 1/2 Jahren noch immer häufig damit und ich glaube, dass geht auch noch 'ne Weile so weiter, denn sein kleiner Bruder (4 Jahre) spielt begeistert mit. Mittlerweile haben wir 2 große Kisten voll.
Bevorzugt wird bei uns mit den Loks gespielt, die nicht mit Batterie fahren, sondern die man selbst schieben muss - dementsprechend gibt es bei uns keine Entgleisungen. Bei dem Bauernhof-Set damals war z. B. eine Lok ohne Batterie dabei.
Ich finde Brio toll! :-)

Liebe Grüße,
Sana.

Beitrag von h-m 04.10.10 - 18:43 Uhr

Hallo,

wir hatten auch etwas von Brio, ebenso wie von Eichhorn und ein Set von Tchibo. Ist alles untereinander kompatibel und ich konnte keinen Qualitätsunterschied feststellen. Daher finde ich Brio ziemlich überteuert.

Es gibt batteriebetriebene Loks, aber auch welche zum Schieben. Kommt drauf an, was für ein Set genau du kaufen möchtest.

Meine Tochter hat später noch die Eisenbahn von Lego Duplo bekommen. Die ist super. Der Vorteil ist halt, dass man die Duplo-Figuren reinsetzen kann, oder auch die Waggons mit Duplo-Steinen beladen kann. Meine Süße war schon immer ein "Lego-Kind" und hat daher mit der Bahn viel mehr gespielt als mit der Holzbahn, Bahnhöfe und Tunnel mit Duplo-Steinen dazu gebaut...

Beitrag von grinsekatze85 04.10.10 - 18:48 Uhr

Hallo!

Wir selber haben keine Brio Bahn aber die von Eichhorn und teilweise einige Schienen von Ikea...

Also die alternative zu Brio ist ganz klar Eichhorn, die sind auch mit Brio Schienen baubar...#pro sind nicht so teuer und wir haben bis jetzt keine Mängel aufzuzählen und unsere Schienen, Züge sind schon mehr als 1 Jahr im täglichen gebrauch!!!

Mein Sohn hat die ersten Schienen bekommen da war er 1 1/2 und spielt immernoch gerne damit und er wird jetzt 3.

LG
Nadine

Beitrag von mary31 04.10.10 - 19:45 Uhr

Hallo,

ich war auch erst etwas enttäuscht von der Bahn. Wir haben auch einen Mix aus Brio und no-name. Ich finde die Loks mit Batterie auch etwas lahm und ja, sie springen gern mal aus den Schienen.

ABER derzeit ist die Bahn bei uns der große Renner für beide Jungs (18 Monate und 3,5 Jahre). Wir haben gerade noch 2 neue Batterie Loks gekauft und haben eine Akkulok und irgendwie macht es doch Spaß. Schienen aneinanderreihen und einen Zug zusammenstellen kann sogar schon der Kleine. Irgendwie ist die doch schön und sicher wird damit noch viel gespielt.

Allerdings haben wir auch gelegentlich die uralte Legobahn von meinem Bruder aufgebaut und die hat einfach mehr Power....ist aber auch noch nicht so das Richtige für meine beiden, da alles zu kleinteilig ist.

LG Mary

Beitrag von sunflower2008 04.10.10 - 19:48 Uhr

hi,

wir hatten als Starter Set was von Brio
sind schön gemacht, und auch stabil, aber viel zu teuer....

wir haben uns dann ein Set von My toys dazu gekauft

http://www.mytoys.de/Beeboo-BEEBOO-TRAIN-Holzeisenbahn-77-tlg/Holzeisenbahnen/Holzspielzeug/KID/de-mt.to.ca02.06.01.01/1893703

ist von der Qualität her genau so gut....
die Eisenbahnen und Waggons sind nur nich so schön, wie die von Brio
aber die kriegt man ja auch einzeln....

lg
Sunny

Beitrag von celi98 04.10.10 - 20:38 Uhr

hallo,

sarah bekommt am samstag auch ne holzeisenbahn zum 3 geburtstag. wir haben uns für ein set von heros entschieden, ich fand brio auch zu teuer.

ich kann keine spielbeurteilungen geben, die bahn wird ja erst noch verschenkt. aber mein freund und ich haben die schon angeschaut und finden die klasse. scheint ne gute qualtität zu haben und es gibt sdchönes zubehör.

lg sonja

Beitrag von lieserl 04.10.10 - 20:43 Uhr

Hallo!

Lukas war eineinhalb als er die Briobahn geerbt hat. Meiner Meinung nach mit einer Schiebelok, ein paar Waggons und Gleisen für einen Zweijährigen durchaus etwas.
Es gibt Loks zum Schieben und welche mit Batterien (von denen taugen allerdings nicht alle was)
Probleme mit Schienen hatten wir bis jetzt bestenfalls mit zugekaufen "billig" Schienen (und da ging es dann mit sanfter Gewalt).
Wir haben die Bahn jetzt ca zwei Jahre, inzwischen mit jede Menge Zubehör und es ist DAS gefragte Spielzeug.
Kaputt ist bis jetzt nur eine Türe vom Lokschuppen#schwitz

Grüße
Lieserl

Beitrag von visilo 05.10.10 - 06:32 Uhr

Wir haben auch eine rießige Holzeisenbahnsammlung mit allen möglichen Herstellern. Ich sehe kaum Unterschiede die den hohen Preis von Brio rechtfertigen.
In der Vorweihnachtszeit gibt es bei allen Diskountern solche Holzeisenbahnen ( so um die 20 Euro für 100 Teile und mehr) das ist für den Anfang nicht schlecht. Wenn es dein Sohn mag könnt ihr ja später nachkaufen.
Eichhorn hat auch schöne Zusatzteile und die sind nicht so überteuert. Mein Sohn wird jetzt 6 und er spielt jetzt leider nicht mehr mit den Sachen, er hat damit allerdings schon mit 18 Monaten begonnen.

LG
visilo

Beitrag von lyss 05.10.10 - 07:57 Uhr

Wir haben auch Schienen und Loks von Brio udn sind sehr damit zufrieden.
Alleridngs haben wir keine batteriebetriebenen Loks sondern nur solche zum selber schieben. So macht das Spielen mehr Spass - zumindest meinem Sohn ;-)

LG,
Lyss

Beitrag von ernabert 05.10.10 - 09:36 Uhr

Danke für eure Antworten. Hat mir sehr weiter geholfen!