Ergebnis von Chorionzottenbiopsie und 3D Bild

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nickilein1985 04.10.10 - 17:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Bekam heute die ersten Ergebnisse von der Biopsie. Alles in bester Ordnung. Die letzten Ergebnisse gibt's in 2 Wochen.
Außerdem hat der Arzt ein 3D Bild für uns gemacht.
Unser kleiner Knirps ist in weniger als 1 Woche wieder über 1 cm gewachsen!
Ein Outing durch die Untersuchung bekamen wir auch! Es wir ein Junge #verliebt#verliebt

Beitrag von jenny21313 04.10.10 - 18:20 Uhr

Schön das alles okay ist,aber auf das Outing kannst du dich nicht verlassen,bis zur 16/17ssw sehen beide Geschlechter gleich aus,auch mädchen haben in dieser zeit einen zipfel
siehe hier:
http://66.163.168.225/babelfish/translate_url_content?.intl=de&lp=en_de&trurl=http%3a%2f%2fbaby2see.com%2fgender%2fexternal_genitals.html
grüsse

Beitrag von colli 04.10.10 - 18:24 Uhr

Ich nehme mal an das Outing kam durch die Biopsie, das ist zu 100 % sicher

Lg Colli!

Beitrag von nickilein1985 04.10.10 - 18:25 Uhr

Die haben ja die Geschlechtschromosomen geguckt, von daher ist es 100%

Beitrag von jenny21313 04.10.10 - 18:49 Uhr

Achso dann sorry:-DGlückewunsch zum Jungen#verliebt
Aber was ist Biopsie,habe ich noch nie gehört?
Was wird da gemacht und kostet das was?#danke

Beitrag von nickilein1985 04.10.10 - 18:55 Uhr

Ich bekam die Chorionzottenbiopsie gemacht, weil bei mir die NT auffällig war. Das ist ähnlich einer Fruchtwasseruntersuchung nur wird hier Material aus dem Mutterkuchen entnommen. Ich bekam die Untersuchungen alle von der Krankenkasse bezahlt, weil es bei mir eine medizinische Begründung gab. Eigentlich wollten wir die ganzen Untersuchungen gar nicht machen.