Immer diese verfluchte Schrecksekunde!!! Wohl bißchen SiloPo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luzibaby 04.10.10 - 19:16 Uhr

#schwitz:-[#schwitz

Ich stehe irgendwo und es macht "schwups", dieses Gefühl ****sorry, da landet gerade was im Schlüppi #schwitz
Ich meine irgendwann in der SS könnte man sich ja daran gewöhnt haben, dass da ab und an mal son kleiner Schwung Ausfluss #hicks sich leicht schwallartig ergisst, und trotzdem stehe ich immer irgendwie wie versteinert da und muss zusehen, dass ich schnellstmöglich kontrollieren kann, dass das auch ja wirklich "nur" Schleim ist und kein Blut......!!!

Diese Schrecksekunden jedenmal strengen mich echt an und gehen mir echt immer an die Nieren #heul

Kennt Ihr das auch?

Ich bin da halt auch durch FG vorbelastet und diejenigen, die das mal ähnlich erleben mussten, können mich sicher verstehen..........

Gewöhnt man sich jemals an das "Blubb" oder bleibt diese Schrecksekunde immer????

Sorry für's Rumjammern............... aber das wollte ich doch jetzt auch mal loswerden und wissen, ob's Euch manchmal auch so geht.

#danke

und LG, Luzi

Beitrag von amavelle 04.10.10 - 19:27 Uhr

Ja, das kenne ich nur zu gut .

Ich muss dann auch immer schleunigst eine Toilette aufsuchen und kontrollieren ob es auch wirklich kein Blut war #zitter

Ich hatte zwar Gott sei Dank noch nie eine FG aber am Anfang der SS hatte ich Blutungen und das hängt mir wohl doch auch noch ein wenig nach.

Beitrag von ilva08 04.10.10 - 19:41 Uhr

Naja, mulmig wird mir dann auch schonmal...

Hatte noch keine FG, aber mein Mann war lange schwer krank. Und als wir endlich ans Kinderkriegen denken konnten, ließ der Krümel auf sich warten...

Jetzt macht mir auch alles Mögliche ganz schnell Sorgen. Und zu allem Übel hab ich zur Zeit auch noch Berufsverbot, bis mein Impfstatus abgeklärt ist (arbeite mit Kindern). Sprich: Gaaanz viel Zeit, auf jeden Pups im Körper zu achten... na danke... #aerger

Ich denke, es hilft, sich mit schönen Dingen abzulenken.
Und sich immer wieder zu sagen: Ausfluss ist normal. Wie sagte meine Schwester noch? "Ich hab mich gefühlt wie eine Tropfsteinhöhle"...

Beitrag von connie36 04.10.10 - 19:54 Uhr

mh...bei mir macht nie schwallartig was "blub"....habe zwar ausfluss....aber den bemerke ich nicht, und schleimen tu ich auch nciht.#kratz
lg conny ab morgen 22. ssw