getrennt, er hat sofort eine Neue und will nicht für sein Kind zahlen

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von pikachu140 04.10.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

ich bräuchte mal eure Meinung.

ich habe mich vor 3 Wochen vom Kindsvater getrennt, es waren von meiner Seite keine Gefühle mehr da.

Jetzt hat der KV seit 1 Woche eine neue Freundin, er ist Azubi, verdient so ca. 600 EUR auf die Hand.

Er zahlt weiterhin 50 EUR wie sonst auch an mich, nicht wegen dem Kind sondern als Zuzahlung wegen Miete etc.

Bisher hiess es immer er hat nie Geld um sich neue Anziehsachen zu kaufen, ich habe ihn also immer mitfinanziert in ALLEN Belangen.

Nun kreuzt er plötzlich mit neuen Schuhe, Jacken, Hemden, Hosen auf.

Er will nix für sein Kind zahlen, weil er angeblich kein Geld hat.

Was soll ich jetzt tun? Ich will kein Ar** sein und ihm das letzte Hemd nehmen, aber er wohnt jetzt bei seinen Eltern hat somit überhaupt keine Ausgaben mehr, wird also gesponsert.

Soll ich für mein Kind die A***Karte nehmen und den Unterhalt einfordern? Was würdet ihr tun? Ich bin halt immer zu gutherzig :-(

lg pikachu

Beitrag von tigaluna 04.10.10 - 19:52 Uhr

Geh zum Jugendamt, lass dir eine Beistandschaft einrichten und beantrage Unterhalt aus der Vorschusskasse. Denn dein Freund liegt mit seinem Einkommen unter der Grenzezur Unterhaltszahlung und müsste sowieso nichts zahlen.

Beitrag von sallyy07 04.10.10 - 19:53 Uhr

fordere das Geld ein.

wenn er zu wenig Geld hat dann würdest du eh Unterhaltsvorschuß bekommen solange bis er mehr hat.

kontaktiere mal das Jugendamt und frage mal nach die wissen da mehr drüber.
aber fordere es ein es steht EUCH zu!!!!


Lg

Beitrag von pikachu140 04.10.10 - 20:04 Uhr

soll ich ihn darüber informieren dass ich den unterhalt einfordern werde?

auch ist das problem, gemeldet ist er noch bei mir, wohnen tut er bei seinen eltern, welche adresse geb ich da an?

Beitrag von sallyy07 04.10.10 - 21:30 Uhr

wenn du a......ig bist nein ;-)

wenn du kein stress möchtest würde ich ihm das schon sagen das du es machen wirst und auch direkt dazu sagen das es euch bez.eurem kind zusteht.

lass dir einen termin beim Jugendamt geben die können wir danna uch sagen welche adresse du nehmen sollst#liebdrueck

das wird schon werden aber lass dich nciht abspeisen von ihm! ! !

Beitrag von pikachu140 04.10.10 - 21:50 Uhr

danke für deinen rat, hab mich jetzt entschieden morgen zum jugendamt zu fahren und es ihm dann erst im nachhinein zu sagen, weil ich nicht will dass er versucht es mir auszureden, dass kann er nämlich sehr gut.

Beitrag von redrose123 05.10.10 - 09:26 Uhr

Melde Ihn ab, denn sonst wirst du von nirgends was bekommen da er ja bei dir wohnt offiziell. Die Adresse bei seinen Eltern würd ich angeben und ja informier Ihn ...

Beitrag von nightwitch 04.10.10 - 22:59 Uhr

Hallo,

falls du es noch liest:

1. Morgen zur Arge gehen ( wenn du von denen Gelder bzw ALGII beziehst) und deinen Freund abmelden.
2. Soll dich dein Freund direkt ummelden bzw bei dir abmelden. Gib ihm eine angemessene Frist. Versäumt er die, gehst du zum Einwohnermeldeamt und meldest ihn ab. Das geht!
3. Geh zum Jugendamt und lass beantrage Unterhaltsvorschuss. Das musst du eh machen, wenn du Geld von der Arge bekommst.
Alles weitere regelt dann das Jugendamt.

und zu guter Letzt:

Weine nicht um den Typen, seh zu, dass ihr ein normales Verhältnis wegen dem Sohn aufbaut. Renne ihm aber nicht hinterher. Wenn er kein Interesse an seinem Sohn hat, tut es zwar weh und ist nicht schön, lässt sich aber auf die Dauer nicht ändern. Und lieber einen Sohn, der von vorneherein weiss, dass der Vater keine Lust hat, als ein Sohn, der jedes Mal enttäuscht ist, wenn Papa wieder eine Verabredung platzen lässt!

Ich wünsch euch beiden alles Gute

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von redrose123 05.10.10 - 09:25 Uhr

Beantrage Vorschuss vom JA dein Ex verdient 600 euro und kann somit wirklich nichts zahlen, selbstbehalt liegt bei 900 ;-) Und auch Menschen mit wenig verdienst müssen Kleider tragen stell dir vor#aha

Wie alt ist euer Kind?

Beitrag von hummelinchen 06.10.10 - 16:27 Uhr

Hey,
das hat nichts mit Arschkarte zu tun.
Kinder haben ein Recht auf Unterhalt von beiden Eltern!
Sofern Kinder keine eigenen Einkünfte erzielen, haben sie ein Recht auf Kindesunterhalt §1602 Absatz 1 BGB durch ihre Eltern. Dieser Unterhalt an die minderjährigen und/oder volljährigen Kinder wird in der Regel von den leiblichen Eltern gezahlt. Er setzt sich aus Barunterhalt und Naturalunterhalt zusammen. Naturalunterhalt leistet der Elternteil bei dem das Kind lebt, durch kochen, seine Betreuung usw. , diese Regelung ändert sich mit der Volljährigkeit.
Der Barunterhalt wird berechnet nach dem Einkommen des Unterhaltspflichtigen und am Bedarf des Kindes, Es gibt auch hier als Richtschnur für die Festsetzung des Unterhalts in den verschiedenen Einkommensstufen eine Düsseldorfertabelle, die sich dann an die Mindestunterhaltsbeträge aus § 1612a Abs. 1 bzw aus §35 EGZPO Nr. 4
ausrichtet.

Da dein Kind nicht dafür einstehen kann, musst du das machen, denn es steht nicht dir oder euch zu, es steht alleine dem Kind zu...

lg Tanja