Wie steht ihr zu einer zweiten Chance?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von arme.schwarze.katze 04.10.10 - 19:53 Uhr

Hallo Zusammen,

damals (vor 1 Jahr) ist ziemlich viel schief gelaufen, der Klassiker: Lügen, eine andere Frau, er zu feige Schluss zu machen, ich bin dahinter gekommen und bin ausgezogen. Das war die härteste Zeit meines Lebens. Er war EISkalt!!! Ich war ihm plötzlich egal, er hat mit meinen Gefühlen gespielt und Sachen gesagt, die man nicht mal aussprechen darf. Die Trennung war endgültig von seiner Seite aus. Hässlicher kann eine Trennung nicht sein... #schmoll

Wenn ich zurück denke, wünsche ich mir das alles wäre nicht passiert, denn bis dahin hatten wir eine wunderschöne Zeit, gut zusammengepasst - ähnliche Interessen, gemeinsame Freunde, Spaß, viele Abendteuer und auch Schicksalsschläge haben uns zusammengeschweißt.

Nun hatten wir vergangene Woche endlich unsere verspätete(!) Aussprache und er sagt, es wäre der größte Fehler seines Lebens gewesen, er will mich zurück, um mich kämpfen, er war ein Arschl*** und wenn er jetzt nicht alles versucht, würde er sich das nie verzeihen.
Er fehlt mir, aber heute ist mir auch irgendwie so fremd und doch noch nahe.

Mit seiner "Freundin" hat er seit 2 Wochen Beziehungspause, aber scheinbar haben sie noch Kontakt über Tel.. Ob er sie jetzt verlässt..? Bei unserem zweiten Treffen gestern haben wir uns geküsst. #nanana Jetzt ist die Verwirrung perfekt und ich hab auch noch ein schlechtes Gewissen. Super!

Einerseits ist es ein Gefühl der Genugtuung zu wissen, dass er mich will, andererseits macht es die Qualen der letzten Monate noch unsinniger. Meine Freunde halten mich bestimmt für verrückt und ich mich auch, aber vielleicht will ich ihn kämpfen lassen.

Können Männer sich ändern?
Wie sind eure Erfahrungen mit einer zweiten Chance?
Kann man jemanden wieder lernen zu vertrauen?
Gibt es Frauen mit positiven Erfahrungen?

Ich weiß, aus der Ferne kann man sowas schlecht einschätzen, aber vielleicht bekomm ich für meine Entscheidung paar Denkanstöße.

Danke an alle. :-)

Beitrag von sallyy07 04.10.10 - 19:59 Uhr

HALLO,

so ÄHNLICH lief es bei uns auch nur war der Zeitraum der Trennung nur 3 Monate gewesen.

zu deinen Fragen:

Können Männer sich ändern?
-Meiner schon :-p wir haben viel darüber gesprochen und seitdem ist er wie ausgewechselt im positiven Sinne

Wie sind eure Erfahrungen mit einer zweiten Chance?
-also ich kann nicht klagen ich bin froh das ich um ihn gekämpft habe ohne Ende...

Kann man jemanden wieder lernen zu vertrauen?
-ja kann man es hat zwar gedauert aber mittlerweile haben wir diese sache beide überwunden und das vertrauen ist da wie damals am ersten tag#verliebt

Gibt es Frauen mit positiven Erfahrungen?
ja hier:-p
mittlerweile sind wir fast 6 Jahre zusammen und seit 2 Jahren super glücklich verheiratet.
also es geht nur das verzeihen ist sehr sehr schwer.....


lg und alles gute

Beitrag von arme.schwarze.katze 04.10.10 - 20:52 Uhr

Das klingt ja echt aufmunternd. Danke. :-) Ich bin wirklich hin und her gerissen. Einerseits will ich wissen, wieviel er bereit ist um mich zu kämpfen und andererseits hab ich wieder so Angst, dass er mich enttäuscht. Ist vielleicht ein freundschaftliches Verhältnis mehr wert als eine Beziehung, die vielleicht wieder im Drama endet?

Es darf einfach nicht nochmal passieren, das schaff ich nicht. Aber es nicht zu versuchen - das würde ich bestimmt irgendwann bereuen, oder?

Wie habt ihr euch wieder zusammen gerafft? Wie schnell habt ihr euch nach eurer Aussprache versöhnt? Habt ihr da weitergemacht wo ihr aufgehört hattet (und versucht die schlechten Erinnerungen zu verdrängen) oder war es ein wirklicher Neuanfang? #gruebel

Beitrag von sallyy07 04.10.10 - 21:27 Uhr

die angst enttäuscht zu werden wird dich am anfang immer begleiten so ging es mir zumindestens ich hatte angst klare sache.....aber ich habe ihm auch ne chance gegeben.freundschaftliches verhältnis hätte ich nihct akzeptieren können da ich einfach noch zuviele gefühle für ihn hatte...das wäre nihct gut gegangen.

ob du es bereuen würdest das kannst nur du wissen.....
vielleicht hilft euch ein offenes gespräch einfach mal dann weißt du auch woran du bist und redet über eure ängste und auch wünsche.

wir haben uns relativ schenll wieder zusammen geraufft und auch versöhnt ;-) nein weiter gemacht wo wir aufgehört ahben auf keinen fall!!!!!
Es war ein wirklicher neuanfang mit allem drum und dran ;-)


Beitrag von sammy34 04.10.10 - 22:25 Uhr

Hallo!

Ja, ich glaube daran, dass manche Menschen sich ändern können. Vielleicht hat er erst jetzt gemerkt, wie sehr Du ihm fehlst. Zu Bedenken ist jedoch: Er hat noch nicht endgültig Schluss gemacht mit seiner Neuen, und wenn er mit allen Mitteln um Dich kämpfen will, wäre das doch der erste Schritt! Oder läuft es mit ihr sowieso nicht mehr so gut, und er kehrt erstmal wieder bei Dir in den sicheren Hafen ein...? Das würde ich auf alle Fälle genau begutachten. Mach es ihm nicht zu einfach, er muss zeigen dass es ihm ernst ist...

Viel Glück und ganz viel Kraft!

Beitrag von arme.schwarze.katze 05.10.10 - 18:09 Uhr

Das mit seiner Neuen beobachte ich und: Klar, jetzt erst mal Abstand und abwarten, Treffen erst nachdem das geregelt ist.

Habe ihn heute gefragt, obs in der Hinsicht denn schon was "Neues" gibt, er hat es verneint, aber hält mich auf dem Laufendem.
^ Was soll ich denn von so einer Aussage halten? Ich mein, zwei Tage sind nicht ne Ewigkeit, aber kämpfen sieht für mich anders aus. Naja, andererseits hätte er auch lügen können... hat er aber nicht. Problem ist auch, dass sich die beiden jeden Tag sehen. Sie arbeitet im gleichen Unternehmen. Macht die Sache auch nicht einfacher... Keine Ahnung wann er vor hat Schluss zu machen und auf was er wartet.
Wahrscheinlich auf ein "go" von mir, aber für mich war der Kuss schon ein eindeutiges Zeichen meinerseits und ich bin doch nicht der Henker, der sagt: "Schieß sie ab."... Und was spielt es für eine Rolle, ob ich jetzt sag - es gibt ein Funken Hoffnung oder ich weiß es nicht obs ein Funken Hoffnung gibt? Seine Beziehung ist gescheitert und er kommt nicht in die Puschen.

So ne doofe Situation. Ich glaub, er will nur nicht allein sein.
Er macht sichs zu einfach! :-[


#danke nochmal an alle, die mir bisschen Hoffnung geschenkt haben.

Beitrag von mareliru 05.10.10 - 00:17 Uhr

Denkanstoss: Er hat Dich betrogen und jetzt seine Neue. Wie war das vor Dir?

Beitrag von arme.schwarze.katze 05.10.10 - 17:52 Uhr

Es zeugt natürlich nicht wirklich davon, dass er sich geändert hat...
Er hat im Gespräch zugegeben, dass er immer noch ein feiges Arschl*** ist und was das Schlussmachen angeht, so glaube ich, sitzt er lieber die Sache aus und wartet ab bis sich sein Problem in Luft auflöst. Kenn ihn ja... ;-)

Seine Ex, sie waren 3 Jahre zusammen, hat er auch für eine Andere verlassen... Diese hat ihn allerdings dann nach kurzer Zeit abserviert. Die Retourkutsche hat er also bekommen.

Ja, du hast recht: Absoluter Kontrapunkt!!! #gruebel

Beitrag von nele27 05.10.10 - 10:15 Uhr

Hi,

grundsätzlich glaube ich schon, dass es zweite Chancen gibt (wir fangen selbst gerade eine an, es war jemand anders im Spiel, allerdings wurde nicht betrogen).
Wahrscheinlich hat er erst jetzt gemerkt, was er an Dir hatte und wenn er es ernst meint, siehst Du es daran, dass er kämpfen wird. Du solltest Ihn aber keinesfalls zu früh wieder zurücknehmen. Ich würde mir das echt auf einen längeren Zeitraum von ein paar Monaten angucken, wie es sich entwickelt. Falls ihm da die Puste ausgeht weißt Du nämlich, dass es keine Liebe, sondern nur diffuses Heimweh war.

Und, GANZ WICHTIG: Ich würde mit dem ganzen sowieso erst beginnen, wenn die andere Frau komplett aus dem Spiel ist!!!!!
Da würde ich keine Kompromisse machen.
So scheint es mir, als versuche er sich eine Hintertür offenzuhalten mit seiner "Beziehungspause" für den Fall, dass Du ihn nicht zurücknimmst. Scheint ein ganz sicherheitsbewusster Typ zu sein :-) Aber darauf lass Dich nicht ein. Stell ihm die Option in Aussicht, dass Du es Dir noch mal überlegst bzw. ihr es zu einem späteren Zeitpunkt noch mal versuchen könnt, aber nur wenn er die andere sofort endgültig abschießt. Tut er das und macht seine Beteuerungen wahr habt Ihr sicher noch eine Chance.

LG, Nele

Beitrag von arme.schwarze.katze 05.10.10 - 18:15 Uhr

Es ist bestimmt auch Heimweh und ich weiß, dass er es hasst alleine zu sein. Er kann sich da reativ schnell reinsteigern. Weswegen ich denke, dass ihm wahrscheinlich jetzt schon die Puste ausgeht... #augen

Er muss mich echt überraschen im positivem Sinne. Und die Andere muss dafür schnell weg vom Fenster. Ich bin die Letzte, die dann am Ende nur ne Affäre ist und sich nochmal verarschen lässt. Ich hab echt riesige Erwartungen.

Danke für deine Antwort.

Beitrag von suesse-elfe 05.10.10 - 20:38 Uhr

#winke,

ich kann dir nur einen tipp geben, eine zweite chance kann positiv ausgehen muss aber nicht. Ich habe meinem exfreund damals mehrere zweite chancen gegeben und bin immer gegen die wand gefahren. er hat mich ausgenommen wie eine weihnachtsgans und ich durfte die suppe auslöffeln, betrogen hat er mich auch mehrmals und jedesmal reue gezeigt.

jede trennung tut weh, aber der schmerz vergeht. Überleg mal, er hat eine neue freundin, mit der hat er jetzt eine Beziehungspause und plötzlich steht er vor deiner tür und fleht dich an ihn zurückzunehmen...oh man, das erinnert so an meinen ex. das hab ich auch durch, er sagt, dass er dich liebt und dich zurück haben will und an der anderen hand hat er noch seine "freundin"... sie ist ihm wohl zu anstrengend geworden oder langweilt ihn...

kennst du den spruch " Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht auch wenn er dann die Wahrheit spricht"...denke drüber nach. er hat dich einmal betrogen, jetzt betrügt er mit dir seine "freundin" (weiß nicht ob küssen für dich zum betrügen gehört-für mich schon)...

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und dich zum nachdenken bringen...

LG

Magdalena

Beitrag von super_mama 06.10.10 - 07:19 Uhr

Hm,

ändern KÖNNEN tun sie sich schon, doch meist sind Worte und Versprechungen schnell gegeben, diese einzuhalten und das auch auf lange Sicht, das fällt dann leider doch meist schwer ...
Meinem Exmann habe ich eine Chance nach der Anderen gegeben, das Ende vom Lied war das ich, ganz am Ende, wirklich bodenlos enttäuscht worden bin und er Dinge ab und durchgezogen hat, für die ich ihn nie im stande sah.
LG

Beitrag von arme.schwarze.katze 06.10.10 - 18:01 Uhr

Er hat mir gestern noch eine Nachricht geschrieben, Inhalt: "Es gibt was neues." und er hat mir erzählt, dass er sich endlich von ihr getrennt hat. Bisschen freuen tu ich mich schon. Aber ich hab gesagt, dass wir das jetzt erst mal sacken lassen und uns frühestens am Sonntag auf einen Spaziergang treffen. Vertrauen braucht Zeit, hab ich gesagt...

#paket Hab vorhin in mein Briefkasten geschaut und einen Zettel von ihm gefunden, hat er aus nem Poster oder so ausgeschnitten und ist extra vorbeigefahren (ca. 30 km) um mir diesen einzuwerfen: Da steht riesengroß "VERTRAUEN" drauf. Vielleicht bisschen kitschig, dass er mir so wieder bisschen Vertrauen "schenken" will, aber ich grinse trotzdem.

Wünsche euch allen einen schönen Tag

PS: Ich bin vorsichtig, aber die Chance mir zu beweisen, dass er sich geändert hat, bekommt er. ;-)

Beitrag von jans_braut 07.10.10 - 23:21 Uhr

Hallo,

gib ihm die zweite Chance - aber nimm dir viel viel Zeit.
Nicht zu schnell zusammen kommen - er soll erstmal seine Beziehung verarbeiten.
Nicht zusammenziehen.
Viel Erfolg.

Gruss

Beitrag von sumsifast 07.10.10 - 19:43 Uhr

Hallöchen!

Ich habe eine zweite Chance bekommen und bin heute der glücklichste Mensch.

Entscheiden kannst nur du - nur du kennst deine wirklichen Gefühle.

Alles Gute für dich,
Sumsi #herzlich

Beitrag von nick71 09.10.10 - 16:26 Uhr

Er hat dich arschig behandelt und behandelt jetzt seine aktuelle Freundin arschig. Ganz ehrlich? So einen Mann würde ich an meiner Seite nicht haben wollen...das ist schlicht und ergreifend schlechter Stil und mieser Charakter. Irgendwann bist du vielleicht wieder an der Reihe, scheiße behandelt zu werden...wenn du drauf stehst, dann nimm ihn zurück.