wie stark ist eine Einnistungsblutung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von puzzelinchen 04.10.10 - 19:53 Uhr

Hallo zusammen,

habe mal eine Frage zur Einnistungsblutung.
Hatte laut Clearblue Monitor am 20./21.9. meinen Eisprung. Am Freitag hätten laut Monitor meine Tage kommen sollen. Hatte übers Wochenende die ganze Zeit so ein Gefühl, dass die Mens kommt, was ich normalerweise vorher nie habe. Sie kam dann aber erst heute.
Kann das evtl. auch eine Einnistungsblutung statt der Mens sein? Bisher war es nur frisches Blut (sorry...). Wie stark ist denn diese Blutung? Kann sie auch mit der Mens verwechselt werden oder ist sie immer nur ganz schwach und kurz?

Liebe Grüße und danke für eure Antworten!!

Beitrag von sparla 04.10.10 - 19:55 Uhr

Hi,
nur minim und ein-zwei stunden oder so...

Sparla;-)

Beitrag von saskia33 04.10.10 - 19:56 Uhr

Die Einnistungsblutung tritt nicht so spät auf!Tritt wenn so zwischen ES+6-10 auf!
Sie ist nur ganz minimal ,nicht so stark wie die mens!
Denke das ist deine Mens ;-)

lg

Beitrag von babybauch2011 04.10.10 - 19:56 Uhr

ich denke ne einnistungsblutung ist nicht mit der mens zu verwechseln,wobei ich in nicht einer ss diese blutung hatte


führst du zb

lg

Beitrag von mainecoonie 04.10.10 - 19:57 Uhr

Also ich scheine sowas gehabt zu haben. Hatte an ES+10 einmal ganz wenig braunen Zervixschleim am Toilettenpapier...das wars!
Wenn man nicht wie ich alles so genau analysiert, kann man das sogar übersehen, glaube ich...

Beitrag von duenkischott 26.11.10 - 08:44 Uhr

Und bist du schwanger?

LG
Dünki