Kind deckt sich nachts immer ab. Hat jemand Ideen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mamamica 04.10.10 - 19:56 Uhr

Hallöchen!
Unsere 3-jährige Tochter hat eine ganz normale Bettdecke (Erwachsenendecke). sie bewegt sich ziemlich viel nachts und deckt sich grundsätzlich ab. Leider ist sie nachts so schlaftrunken, dass sie es irgendwie nicht schafft, sich wieder zuzudecken - also weint sie ca. 3x und ruft dass ihr kalt ist. Unsere Nächte sind entsprechend durchlöchert, weil ich dann aufstehe und sie zudecken muss. Für Schlafsack ist sie einfach schon zu groß, v.a. weil sie sich eben soviel bewegt und sich nur verwurschteln würde. Kennt das jemand und hat jemand eine gute Lösung gefunden? Hab schon überlegt tagsüber mit ihr spielerisch das selbstständige Zudecken zu üben. oder gibt es irgend was auf dem Markt, was das Abdecken verhindern kann? z.B. eine große Zudecke mit Reißverschluss, also sowas wie ein riesen schlafsack?

Viele liebe Grüße

Mici

Beitrag von ss120875 04.10.10 - 20:08 Uhr

Hallo Mici,

ich hatte das Problem mit meinem Lukas auch lange.

Ich hab ihn dann, grad in den kälteren Nächten, wärmer angezogen. D.h. zum langen Schlafanzug noch dicke Socken.

Dann ging es bis er es selber geschafft hat.

Gruß
Silke

Beitrag von anela- 04.10.10 - 20:20 Uhr

Das Problem haben wir auch. Unsere Tochter (4) wacht nicht mal davon auf. Sie schlaft weiter und ist eiskalt. Einen Schlafsack in ihrer Größe gibt es zwar, will sie aber nicht mehr.

Es gibt aber Schlafoveralls (Schlafsack mit Beinen), nur sind die meist sehr teuer. Ich habe auch schon überlegt, ihr eine Fleecehose und Fleeceshirt anzuziehen. Mal schauen, was es bei uns wird.

Beitrag von andrea2909 04.10.10 - 20:30 Uhr

Hallo

sprichst du von meinem Sohn ;-) , nein Spaß bei Seite, wir haben genau das gleiche Problem, ich glaube die einzige Lösung ist einfach so warm wie möglich anzuziehen.

Bin mal auf die Antworten gespannt.

Gruß
Andrea

Beitrag von keep.smiling 04.10.10 - 20:36 Uhr

Bettdecke festbinden, da gibts doch diese Clips

http://www.baby-walz.de/index.php?a833&ltnr=961179&L=0&mb3_partner=icrossing&mb3_partner_param=zanox&group=255&product=1464470&ordernumber=113344&wtr=746&zlg=610&mb3_wersch=746610

ob die halten, weiß ich nicht, oder selber festnähen :-p

Mein Sohn hat sich auch immer aufgedeckt, ich bilde mir ein, das macht er nur, wenn er schwitzt, jetzt zieht er manhcmal seine Hose aus, wenns paßt, bleibt er zugedeckt.
LG ks

Beitrag von malix81 04.10.10 - 20:36 Uhr

Hallo!

Wie wäre es denn tatächlich mit einem normalen Schlafsack? Also nicht diese Babyschlafsäcke, sondern einen großen "Campingschlafsack". Und von Sterntaler gibt es noch Schlafsäcke, da sind unten zwei Reißverschlüsse eingearbeitet, damit älere Kinder damit auch laufen können. Wir hatten letztes Jahr für meinen Sohn so einen Schlafoverall, aber die sind auch nicht billig und ich hoffe diesen Winter verbringt er unter seiner großen Decke #augen

Gruss Malix

Beitrag von fidelia 04.10.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 5 und hat sich schon IMMER aufgedeckt.....
Da kann ich ihn noch so oft wieder zudecken, nach spätestens 15Min ist die Decke wieder weg....
manchmal ist er kalt wie ein Eiszapfen....

Ich ziehe ihm (seit jetzt) nur noch diese Nicki Schlafanzüge an (gibts grad bei Tchibo;-) ), wir haben nur noch solche für den Herbst/Winter.....und wenn es sehr kalt ist, dann halt mit (langem-) Unterhemd drunter.....

Liebe Grüße

Beitrag von twister 04.10.10 - 22:02 Uhr

Hallo Mici,

unsere beiden (2 und 3 Jahre alt) haben diese Schlafoveralls von babysundkids.com, das klappt gut soweit...

LG
Twister

Beitrag von aggiema 05.10.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

meine Tochter besteht darauf, dass ihre Bettdecke festgesteckt wird. Das heißt links und rechts wird sie zwischen Matratze und Bett eingeklemmt. Wenn sie sich bewegt hat sie zwar etwas Luft aber ist halt nicht komplett abgedeckt.

LG
Astrid

Beitrag von klytus 05.10.10 - 19:37 Uhr

hallo!

Ich hab einen normalen babyschlafsack unten aufgetrennt und unsere Tochter zieht ihn quasi als schlafkleid drüber. er geht ungefähr bis zur mitte der oberschenkel. bis jetzt hab sie sich noch nicht verwurschtelt, obwohl sie auch ne sehr unruhige schläferin ist und die idee mit dem schlafkleid fand sie toll.

vielleicht ist das ja ne idde für euch!
viel erfolg
lg ena