abends zu wenig milch? stillen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ww800 04.10.10 - 20:11 Uhr

hallo... ich habe eine frage.
tamia wird voll gestillt. sie trinkt alle 2-3 stunden. sie trinkt immer sehr schnell, max 5 min an jeder brust. dann dreht sie sich weg und es scheint ihr zu reichen.
am abend allerdings habe ich seit ca. 10 tagen das gefühl es kommt auch nur noch recht wenig milch. quasi als ob sie mich ausgesaugt hat über den tag :-p... abend heißt bei uns so gegen 18:00uhr.
ich habe ihr dann gegen 19:00 uhr ca. 100 ml abgepumpte muttermilch aus der flasche gegeben.
sie schläft seit dem (ich mache das nun jeden abend so) von ca. 19:00 uhr bis morgens 5 halb 6. dann gibt es wieder brust.
ich pumpe nun jeden abend vor dem schlafen gehen- so gegen 22:30 uhr ab (meistens 100-120ml) und das bekommt sie am nächsten abend.

meint ihr ich sollte das weiter so machen - oder sie gegen 10nochmal wecken um zu stillen?

lg wendy
mit lara (*16.09.06) und tamia (*03.07.10)

Beitrag von lilly7686 04.10.10 - 20:48 Uhr

Hallo!

Ich würde mal versuchen, ihr vorm Schlafen gehen statt der Flasche mal die Brust anzubieten.
Aufwecken würd ich nicht.

Wenn dein Baby mit der einen Flasche gut zurecht kommt, dann ist es sicher okay. Aber um einer Saugverwirrung vorzubeugen kannst du ja mal versuchen, die Milch mit dem Becher zu füttern. Oder mit dem Löffel. Klappt auch bei den Kleinsten meist recht gut ;-)

Aber als erstes würd ich jetzt mal sagen, biete ihr statt der Flasche abends einfach nochmal die Brust an.

Alles Liebe!

Beitrag von ww800 05.10.10 - 19:31 Uhr

hab grad oben geschrieben--- mache ich schon...

lg

Beitrag von schnuffi09 05.10.10 - 01:00 Uhr

guten abend,

ich würde nicht abpumpen ein kind bekommt immer mehr raus als die pumpe,
wenn sie dann auch schläft hat sie auch genug, stillkinder machen es von anfang an richtig morgens viel abends wenig, lass sie einfach trinken so lange sie will und dann wird das schon.
leg sie einfach um sieben nochmal an anstatt ihr die flasche zu geben, hat denke ich den gleichen effekt, aber kommt eher nicht zur saugverwirrung und die milchproduktion bleibt besser im gang.

das gefühl ist normal denn wenn eine längere pause dazwischen ist merkt man nicht so wie sie "leer" trinken, vertraue auf dich und deinen körper und dein kind.

grüßle

Beitrag von ww800 05.10.10 - 19:30 Uhr

aber genau das mache ich ja....
ich gebe ihr kurz vor 7 die brust. sie trinkt, aber nur ganz kurz, dann dreht sie sich weg und meckert. dann die andere seite und das gleiche spiel. wenn sie mit den brüsten scheinbar "fertig" ist. steckt sie die faust in den mund und saugt dran- eigentlich immer ein sicheres zeichen für hunger....

na mal schauen. sie wird am 15.10. wiedermal operiert. und im kh machen wir es dann eh anders. da sie nach ner op meistens eh jede stunde an die brust will....

lg