weiss einfach nicht mehr weiter....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dmouse 04.10.10 - 20:34 Uhr

hi,

mein sohn ist "eigentlich" trocken tagsüber sowie nachts (bis auf ein paar kleineren unfällen).

mein größeres problem im moment ist, das mein sohn nicht rechtzeitig auf toilette geht sodass die unterhose immer nass ist. ich denke es kommen ein paar tröpfchen und dann merkt er das erst und geht dann auf toilette.

ich habe viele sachen versucht ihm das irgendwie auszutreiben aber leider ohne erfolg. ich merke selbst das ich innerlich so wütend werde und es nicht verstehen kann das er einfach nicht merkt auf die toilette zu gehen.


was soll ich denn machen?
im moment habe ich ein kalender gemacht mit einer grauen wolke wenn es daneben geht und er darf ein cars sticker aufkleben wenn er es den ganzen tag schafft.

er sagt sogar zu meiner freundin wenn sie dabei ist ihn umzuziehen das sie es nicht mir sagen soll.
ich möchte das nicht...er soll keine angst vor mir haben.

deswegen....ICH BRAUCHE EURE MEINUNG ODER ERFAHRUNG!

vlg

Beitrag von kockosflocke 04.10.10 - 20:41 Uhr

hallo,

bei meiner kleinen passiert es auch öfter mal das ein paar tropfen in die hose gehen, allderings passiert es nicht immer, sondern nur wenn sie sehr vertieft in dinge ist.

finde es nicht sonderlich schlimm. ich sage ihr dann immer das sie das nächste mal rechtzeitig bescheid sagen soll, denn mama muss nun extra einen neuen schlüpfer holen ( sie mag momentan noch nicht gern allein auf toilette bleiben ).

einen richtigen tipp kann ich dir leider nicht geben versuch ruhig zu bleiben.

wie lange ist er denn schon trocken? meine ist es schon ein gutes halbes jahr und es kommt immer mal wieder vor. denke mit der zeit wird es immer besser.

lg anika

Beitrag von dmouse 04.10.10 - 20:46 Uhr

es ist jedesmal!!! bestimmt schon seit 3-4 wochen. vorher ging es auch gelegentlich in die hose aber es war nicht die regel.

trocken ist er seit letzten sommer...

Beitrag von courtney13 04.10.10 - 20:44 Uhr

Hab erstmal geschaut - dein kleiner ist 3 Jahre richtig???
Also ich denke das ist nur eine Phase und geht vorbei.
Auch bei meiner Tochter (ebenfalls 3) geht ab und zu einfach was daneben. Da kannst du vorher noch 100 mal gefragt haben ob sie nicht muss und dann macht sie dir 2 sektunden später in die Hose. keine Ahnung warum???

Aber auch das geht vorbei!
Ich sag ihr immer, das ist halt passiert und ganz normal.

Übrigens, mir hat jemand gesagt, das Kinder bis zu 12 Jahren probleme haben können mit den auf Toilette gehen.

Vielleicht sagst du ihm, das es doch besser wäre noch mal eine Windel anzuziehen. Oft erledigt es sich damit schon!

LG courtney

Beitrag von dmouse 04.10.10 - 20:50 Uhr

@courtney :

er wird im november 4.

du, das mit der windel interessierte ihn nicht als ich es ansprach das er sie braucht wenn das nicht klappen sollte meinte er beim nächsten mal...so mama jetzt brauche ich eine windel. das war sein argument....was soll man da tun? ätzend

Beitrag von courtney13 04.10.10 - 20:59 Uhr

und wenn du es mal über die schiene mit Freunden versuchst. Also nach den Motto. da lacht dich die Lisa aber aus wenn die merkt das du noch in die Hose pullerst. Da würd meine sicher mitziehn...

Beitrag von keep.smiling 04.10.10 - 21:23 Uhr

Dein Sohn hat aber Angst...
Der Sohn meiner Freundin ist 6, nachts ist die Windel immer voll und am Tag muß sie ihn auch oft schicken, wenn er keine Zeit hat, weil er spielen muß.

Das was ihr da habt, ist doch irgendwo das gleiche wie immer - Mama will ein trockenes Kind, Kind kann oder will nicht, es wird Druck gemacht und so funktoniert das nicht.

Ich hatte mit meinem Sohn auch alles probiert und ich habe selbst erfahren, das einzige, was hilft, ist LOSLASSEN, laß ihn, soll er sich halt selbst umziehen (hat er auch etwas Aufwand) - aber du akzeptierst es und wäschst halt mehr. Nimm den Druck raus (auch Belohung und zureden ist Druck). Dann wird das schon.

LG ks

Beitrag von plda0011 04.10.10 - 23:46 Uhr

Boah, die Wolke finde ich ziemlich daneben. Ich glaube dieses Pinkelthema kann zu einer recht heiklen Angelegenheit werden, wenn man zu viel Druck dabei einsetzt. Das kann ziemlich nach hinten losgehen.

Wechsel ihm doch einfach die Unterhosen und fertig. Vielleicht noch mit nem Spruch "Oh, schade, ist was daneben gegangen. Vielleicht klappt's ja nächstes Mal." Oder kleb ihm dezent eine dünne Damenbinde rein z.B. für unterwegs. Ein paar Tröpfchen kriegt die locker abgefangen ;-).

Aber weithin sichtbar markieren wann und womöglich noch wie oft er sich eingenässt hat halte ich für höchst kontraproduktiv.

Gib ihm halt noch ein paar Wochen. Wenn er soweit trocken ist, kriegt er das vielleicht ganz von alleine geregelt (aber nicht wenn er sich unter Druck/beobachtet fühlt). Und vor allem: Nimm das nicht so persönlich.

Es macht überhaupt keinen Sinn wütend deshalb zu sein! Er macht das mit Sicherheit nicht, um dich zu ärgern. Und es ist auch kein schlchtes Leistungszeugnis für dich als Mutter, wenn dein drei Jahre altes Kind noch ein paar Schwierigkeiten mit dem Thema hat.

LG

Beitrag von dmouse 05.10.10 - 09:22 Uhr

so wie ihr das schreibt hört sich das logisch an....

danke für eure ehrlichkeit.