Hilfe ich weiß gerade nicht weiter..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tinaka86 04.10.10 - 20:39 Uhr

Ich war heue bei meiner "Chefin" und sie hat mir fast unmißverständlich zu verstehen gegeben das sie mich nach meiner Elternzeit (bis Juli) nicht weiter behält... Sie wisse das sie mich noch ein paar Monate beschäftigen muss aber ich soll mich darauf einstellen das sie mich dann kündigt. Mein Arbeitsvertrag ist unbefristet.
Wielange MUß sie mich nach der Elternzeit behalten? Ach ich bin so verunsichert weil ich damit nicht gerechnet habe. Weiß jemand was ich jetzt machen kann.. muss ich mir das gefallen lassen? Sie hat keinen Grund dafür außer das meine Vertretung ihr lieber ist weil sie der Chefin gern in den Ar... krabbelt! *brech*
Ich muss sagen das es mich trotzdem traurig macht, gerade weil eine neue Anstellung mit Kind zu finden schwieriger ist..
Vielleicht kann mir einer helfen oder mir einen rat geben...
Danke :-(

Beitrag von babygirl2010 04.10.10 - 20:43 Uhr

Hi du.

Ich kann dir leider keinen Rat oder Tipp geben.

Aber mir geht es genauso. Damals als ich sagen musste das ich schwanger bin haben mich alle richtig mies behandelt. Meine Chefin hat mich extrem gemobbt.

Habe dann bereits in der 6. Woche ein BV bekommen da meine Arbeit schwanger nicht gemacht werden darf.

Da ging es natürlich noch extremer weiter.

Und daher steht fest das ich kündige oder die mich kündigen sobald meine Elternzeit abgelaufen ist. (Habe mir 3 Jahre Elternzeit genommen)

Ich werde da keinen Fuß mehr rein setzen.

Schon schade, denn ich habe dort gern gearbeitet (war dort 4 Jahre angestellt) und dachte bis dato auch das ich mit allen super klar käme. Tja, da sieht man mal wie man sich täuschen kann.

Ich drücke dir die Daumen das du schnell neue Arbeit findest!!

LG Janine und Kopf hoch!

Beitrag von kermax 05.10.10 - 11:57 Uhr

Hallo

Bin grad über Deinen Beitrag gestolpert.
Das könnte ich sein die das geschrieben hat. Bei mir war alles genau so. Bloß ich bin erst ab den 4. Monat ins BV gegangen. Meine Chefin denkt ja
jetzt noch ab und an sie müsse über mich her ziehen. Kümmert sich um Dinge die sie nen sch.....angehen.
Wie das bei mir nach der Elternzeit weiter geht weiß ich noch net. Kann auch in dem Beruf nimmer arbeiten mit einem kleinen Kind.
Meine Chefin kündigt keinen. Im Gegenteil, die werden dann so lange gemobbt bis man von alleine geht.
Aber das kann ich net machen. Bin alleinerziehend und kann net von mir aus kündigen. Da steh ich erst mal 3 Monate ohne Geld da.
Denk mal da steht mir noch ein langer Kampf bevor. Will noch garnet dran denken.

Lg Kermax

Beitrag von schneckchenonline 04.10.10 - 20:48 Uhr

Hallo,

bist Du nicht arbeitsrechtlich versichert, oder in der Gewerkschaft?
Da würd ich mal nachfragen....falls nicht kannst Du trotzdem einen Anwalt wenigstens mal fragen wie das rechtlich aussieht. So ne Beratungsstunde kostet rund 25€

Würde mich aber dennoch langfristig nach was anderem umsehen, denn jeden Morgen zur Arbeit zu gehen und zu wissen, das man da eigentlich nicht gewollt ist, kann auf Dauer ja nicht so dolle für Dich sein.

Wünsche Dir alles Gute u viel Erfolg....

LG, Tanja

Beitrag von dodoles 04.10.10 - 20:53 Uhr

oder du rufst einfach im Arbeitsgericht an - die geben auch die Auskunft zu rechtlichen Fragen.

Jedoch würde ich mich persönlich auch auf Suche begeben, denn in so einem Arbeitsklima lässt es sich nicht schön arbeiten und ein Kndigungsgrund ist schnell gefunden. Leider...

wünsche dir viel Glück und viel Erfolg.

lg

Olesja

Beitrag von miau78 04.10.10 - 20:57 Uhr

Hi Du,

vielleicht denkt Deine Chefin auch, daß Du dann kündigst, wenn Du es jetzt schon weißt. Ich würde erst einmal abwarten, da sie sich genauso an die Kündigungsfristen halten muß wie jeder andere auch. Würde mich da jetzt noch nicht so stressen lassen.

Und genieße noch Deine Zeit zu Hause;-).

Halt die Ohren steif.


Grüße, Miau