Brauct man für März-Baby einen Winterfußsack, Mucki o.ä.?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sunshine.85 04.10.10 - 20:52 Uhr

Hallo,

bin mir momentan unschlüssig, ob wir für unser "Anfang-März-Baby" einen dicken Fußsack sowohl für den Kinderwagen (haben eine Softtragetasche), als auch für den Maxi-Cosi brauchen oder lieber eine Einschlagdecke?
Oder was könnt ihr mir empfehlen, habe leider noch keine Erfahrung ;-)

Ich danke euch für eure Antworten!

LG

Beitrag von mayaluzia 04.10.10 - 21:04 Uhr

Ich würde einen etwas größeren Fußsack kaufen und den in die Softtasche legen! Auch wenn du am Fußende etwas stopfen musst! Euer Baby ist ja noch klein! Ich hatt für mein Januar-Kind einen 90 cm langen Sack!! Der passt dann im nächsten Winter, wenn euer Baby etwa ein 3/4 Jahr ist noch gut in den Sportwagen!!
Es ist ja oft im April noch recht kalt!!! Ich denke also, dass sich das lohnen würde!!
Für den Autositz muss es natürlich ein kleinerer Sack sein!! Die gibt´s von Kaiser schon für 20 €!! Ich finde, dass sich das lohnt, weil´s so praktisch ist!! Aber eine Einschlagdecke würde natürlich auch reichen!! ..obwohl die ja auch nicht umsonst ist!! ;-)
LG!

Beitrag von muckel1204 04.10.10 - 21:11 Uhr

Also mein Großer wurde damals mitte März geboren, es war der erste sonnige Tag in diesem Jahr 2006 und danach war es wieder echt kalt. Die ersten Bilder vom Spaziergang den wir machten, zeigt uns alle mit dicker Jacke und unser Sohn lag in einem Schneeanzug unter einer dicken Decke im Kinderwagen.
Ich denke das ein dickes Kissen, oder ein Mucki durchaus sinnvoll sind, denn es kann durchaus noch sehr kalt sein im März.
Für den Römer hatten wir ne normale Decke, denn er hatte ja den Schneeanzug.
Erst beim Kleinen hatte ich einen Mucki für die Schale, war recht praktisch so sparte man sich das ewige an und Ausziehen.

LG, Carina

Beitrag von nadja.l 04.10.10 - 21:16 Uhr

meine große kam im märz 2009 zur welt und wir hatten nur ne einschlagdecke. an ganz kalten tagen hab ich im auto noch ne decke drüber gelegt. im kiwa hatte ich sie in der decke + kleine kuscheldecke und dann die abdeckung vom kiwa drüber.

lg nadja + emily (1 1/2) + muckelchen (21.ssw)

Beitrag von cori0815 05.10.10 - 09:40 Uhr

hi sunshine!

Was den Karrensack für den KiWa angeht, kann ich nur sagen, dass sich die Anschaffung eines guten Karrensacks langfristig gesehen lohnt. Denn das Kind wird ja noch einige Zeit in dem KiWa sitzen. Wir haben frühzeitig einen 4-Jahreszeiten-Karrensack gekauft, der ein Unterteil hatte, das man zusätzlich mit Fleece bezippen konnte, dazu zwei Deckteile (ein leichteres für den Sommer und ein sehr dickes für den Winter). So waren wir für jedes Wetter gewappnet. Auch unsere Babys haben wir da schon hineingelegt (in die Liegewanne des VIPs passte der Karrensack vorzüglich rein). Um gegen Zugluft abzudichten, habe ich die Babys in den ersten Wochen noch in eine ganz dünne Fleecedecke eingewickelt. Ging prima.

Für den MaxiCosi hatte ich nie einen Fußsack, sondern immer einen dünnen Fleece-Overall und dazu eine Babydecke, die ich über das Baby legte und an den Seiten feststopfte - die waren immer puttmollig. Mir war der Nutzzeitraum im Verhältnis zum Preis einfach nicht groß genug für einen Maxi-Cosi-Fußsack.

LG
cori

Beitrag von shakira0619 05.10.10 - 10:03 Uhr

Hallo!

Das kann man jetzt schlecht sagen. Vor 2 Jahren war mein Sohn 2 Jahre alt und er konnte Anfang April im Garten im Plantschbecken sitzen, so warm war es.

Ich würde an Deiner Stelle warten, bis es soweit ist. Wenn es dann eiskalt sein sollte, kannst Du das doch immernoch kaufen.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von 19021982 05.10.10 - 10:23 Uhr

Hi,
2008 hast du es definitiv brauchen können. Hab dann für den Kiwa und die Karre hinterher einen großen Fusssack geholt und unten ausgefüllt.Im nächsten Winter kam er dann wieder zum Einsatz.

Im Maxicosi ging ne Decke und Menne ist dann schnell durch den schnee gerannt.

Ich würd überlegen wo ihr überall hinmüsst und zur Not nachkaufen.

Du weißt nie wie das Wetter wird. Ich frag mich z.B. grad kann ich meine März-Babysachen für ein Maibaby wieder nehmen?

LG

Simone

Beitrag von samija1987 05.10.10 - 22:31 Uhr

Hey,

ich würde mir an deiner Stelle auf jeden Fall einen Fußsack für den Babyautositz zulegen.
Unser Kleiner sollte eigentlich erst im April zur Welt kommen...und man kennt ja das Sprichwort : der April macht was er will.....
Da hatte ich schon den Gedanken das ich einen Fußsack brauche.....

Und am Ende kam er Anfang März.....in der 35 SSw...super klein und zart....und ich war froh das ich den Fußsack hatte, denn es gab doch noch oft kalte Tage.Bei den Fußsäcken kannst du das Oberteil abnehmen und wenn es dann wirklich mal zu warm ist kannst du einfach nur das Unterteil als Einlage drin lassen. Hat noch den Nebeneffekt das es weicher liegt.

Für den Kiwa hatte ich am Anfang keinen Fußsack.
Wir er noch in der Nesttragetasche lag hatte ich ein extra gefülltetes leichtes Babykissen und darunter hatte er eben seine normalen sachen an.
Wie er geboren war also Body Strumpfhose Pulli Strampler & Söckchen, dazu halt Jacke & Mütze.

Der Fußsack kam erst im darauf folgenden Herbst / Winter zum Einsatz!!!