Kaninchen Babys

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von juliafroese 04.10.10 - 21:01 Uhr

Hallöchen ihr Lieben,

unsere Kaninchen Dame hat heute Nacht 4 Babys bekommen.. Habe den ganzen Tag nicht gesehen, dass sie die kleinen mal gesäugt hat, war natürlich auch nciht den ganzen Tag dabei..

Meine Frage, hat eine Hasenmama immer genug Milch? Hab die kleinen grade mal dran gehalten und das gefühl gehabt, dass sie alle suchen suchen suchen und nicht wirklich was gefunden haben.

sie geht auch selten hin und so, ist das normal?

Lg Jule

Beitrag von tauchmaus01 04.10.10 - 21:16 Uhr

Darf ich einen kleine Stein werfen?

Warum?
Naja, sowas sollte man doch einfach wissen BEVOR man dafür sorgt dass Nachwuchs kommt.
Die Babys werden sehr selten gesäugt, wichtig ist dass der Bauch rund ist und nicht eingefallen ausschaut.
schau mal bei:

www.diebrain.de

Einfach mal durchklicken, da steh alles was man wissen muß.

Darf ich fragen warum der Nachwuchs überhauüt zustande gekommen ist wenn Du Null Ahnung hast?

Mona

Beitrag von juliafroese 04.10.10 - 21:33 Uhr

wir haben die häsin bekommen, haben sie aus dem internet. muss also schwanger gewesen sein, als wir sie gekauft haben, denn wir haben keinen anderen hasen.

Beitrag von glaeta 04.10.10 - 22:32 Uhr

na, dann lest euch mal hier schlau:

sweetrabbits.de

Kaninchen sollte man nie alleine halten!

Beitrag von maddytaddy 04.10.10 - 21:22 Uhr

Hi,

Ja das ist normal. Kaninchen säugen nur 1-2 mal täglich und das meistens auch noch nachts. Schau morgen früh mal in die Wurfbox ob die Kleinen warme und dicke Bäuche haben.

Wichtig ist, dass die Mutter genug Ausweichmöglichkeiten hat. Sind sie im Käfig? Und Innen- oder Außenhaltung? Falls du sie im Käfig hältst solltest du ein für zwei Kaninchen mindestens 4 qm großes Gehege bauen.

Hast du einen Bock noch dabei? Wenn ja ganz fix separat setzen! Kaninchen sind sofort nach der Geburt wieder aufnahmefähig. Und wenn du ihn kastrieren lässt ist er erst nach einigen Wochen (Ich glaube 6) wirklich zeugungsunfähig und muss so lange alleine bleiben.

Alles Wichtige über Aufzucht und allgemeine Haltung von Kaninchen findest du hier:

http://diebrain.de/k-index.html

LG

Beitrag von juliafroese 04.10.10 - 21:36 Uhr

Vielen dank, dass du nicht wie die vorgängerin sofort mit steinen geworfen hast.

wir hatten sie draußen, allerdings haben wir sie rein geholt, da es draußen nicht sehr toll war, wenn geregnet hätte wäre die jungen wahrscheinlich nass geworden..

ich weiss ehrlich gesagt nicht, was bei den kleinen "schweinchen" ein dicker bauch sein soll :( die sind so dünn.. und warm ja sowieso, kuscheln ja total...

die mama hat aber auch recht rote zitzen.. also sehen wund aus, ist das normal??

Beitrag von maddytaddy 04.10.10 - 21:50 Uhr

Hi,

Ob es normal ist weiß ich nicht aber wenn du Zweifel hast würde ich morgen einen Tierarzt befragen.

Es ist gut dass du sie reingeholt hast, aber du darfst sie jetzt vor April/Mai nicht wieder raussetzen. Wenn man Kaninchen draußen hält braucht man mindestens zwei damit sie sich wärmen können. Aber auch drinnen wäre der Partner wichtig. Ich würde dir empfehlen, falls vorhanden, einen kleinen Bock aus dem Wurf zu behalten und früh kastrieren zu lassen (vor der Geschlechtsreife). Weibchen und kastriertes Männchen ist die beste Konstellation und ich leg dir wirklich sehr ans Herz deiner Häsin den Partner zu gönnen.

Wie sieht der Käfig denn aus, dass es reinregnen kann? Ich hab dir ja schon geschrieben, dass Käfighaltung nicht artgerecht ist und du lieber ein Gehege bauen solltest. Kaninchen haben nämlich einen genau so hohen Bewegungsdrang wie Katzen und die würde man auch nicht in einen Käfig sperren. Drinnen kannst du das Gehege mit Gitterelementen (Gibts im Zooladen zu kaufen) bauen und draußen müsste man das ganze mit dickem Vierkantdraht bauen und das Gehege nach oben sowie ins Erdreich sichern. Dazu brauchen sie eine isolierte und wetterfeste Schutzhütte.

Beispiele für artgerechte Innen- Und Außengehege findest du hier:

http://kaninchengehege.de/

Ich leg es dir wirklich ans Herz dich auch bei diebrain.de durchzulesen.

LG

Beitrag von juliafroese 04.10.10 - 21:55 Uhr

Draußen lebt die Häsin auf dem ganzen Balkon :) Dort haben wir eine Box gebaut wenns allerdings schief regnet regnet es rein.

KäfigHaltung gibt es nur grade im moment :) Wir haben sie noch nicht lange und sind auch auf der Suche nach einem Partner gewesen, nur brauchen wir nicht mehr suchen, haben ja jetzt 4 :)

sie lebt jetzt grade in einem 2 qm käfig würde ich sagen, aber das soll ja nicht so bleiben! Aber wenn ich jetzt einen 2. behalte könnte ich sie doch gemeinsam raus setzen oder?

Lg Jule

Beitrag von maddytaddy 04.10.10 - 22:03 Uhr

Ja, aber wie gesagt solltest du sie für die Jungenaufzucht den Winter über jetzt lieber drinnen lassen. Und sie dann mit dem Partner nächstes Jahr Ende April/Anfang Mai (wenn es eben keinen Nachtfrost mehr gibt) wieder auf den Balkon setzen.

Kann sie die Box auf dem Balkon denn verlassen wann sie möchte oder ist sie da nachts eingesperrt?. Bei Balkonhaltung wäre es auch wichtig ein Katzennetz anzubringen um die Kaninchen vor Raben/Mardern zu schützen. Nochmals zur Box: Ist die an einer Seite denn offen? Zur Außenhaltung braucht es eine komplett geschlossene und isolierte Schutzhütte, die nur einen kleinen Einschlupf und eventuell ein paar Belüftungslöcher hat.

2 qm ist schonmal gut, aber wenn die Kleinen größer werden und mit rumhoppeln bräuchten sie schon was mehr Platz. Im Tierladen gibt es wie gesagt die Gitterelemente zu kaufen. Die muss man nur zusammenstecken und kann so den Kaninchen eine Zimmerecke z.B. abtrennen und dort den geöffneten Käfig reinstellen. Aussehen kann das Ganze z.B. so (Bild auf der Seite):

http://www.diebrain.de/ki-k-wohnung.html

LG

Beitrag von juliafroese 04.10.10 - 22:09 Uhr

Nein nein, sie kann die ganze nacht da sein wo sie will auf dem Balkon, die Box ist offen..
Ja die Box ist nach vorne hin offen, aber wollten noch eine andere bauen. werde mal für nächstes jahr auf der seite von dir schauen ob wir einen schönen käfig für den balkon finden zum nach bauen.. nun hoffe ich erstmal, dass die häschen von der mama gesäugt werden :)

Beitrag von maddytaddy 04.10.10 - 22:10 Uhr

Wenn sie nicht gesäugt werden, dann werden sie morgen wahrscheinlich tod sein... Traurig, ist aber leider so. Aber du kannst ja wie gesagt morgen zum TA und die Zitzen anschauen lassen.

LG

Beitrag von maddytaddy 04.10.10 - 22:09 Uhr

Vergessen: Der Grund warum du sie jetzt im Winter nicht mehr raussetzen sollst ist zum Einen, dass die Jungen nicht geschützt liegen würden und zum Anderen, dass die Häsin nun die warmen Wohnungstemperaturen gewöhnt ist und sich erkälten könnte wenn sie dann im Novemeber oder Dezember plötzlich wieder auf dem Balkon ist. Das Jungtier hätte zudem kein Winterfell gebildet.

LG

Beitrag von juliafroese 04.10.10 - 22:11 Uhr

ah, darauf hätte ich auch selbst kommen können mit dem winterfell..
meinst du echt das die jungen so schnell verhungern???

Beitrag von maddytaddy 04.10.10 - 22:38 Uhr

Wenn sie die Jungen von Anfang an nicht gesäugt hat glaube ich nicht, dass sie die Nacht noch überleben. Wenn du dir unsicher bist und jetzt noch zum Tierarzt willst kann du hier einen mit PLZ-Eingabe finden:

http://www.tierklinik.de/notdienst.php?content=00009

Handaufzucht ist bei Kaninchen sehr schwierig und oft nicht erfolgreich. Aber vllt säugt sie ja doch.

LG

Beitrag von tagpfauenauge 05.10.10 - 10:18 Uhr

Hi,
und? Wie geht es heute den Babys? Gut durch die erste Nacht gekommen?

vg

Beitrag von juliafroese 05.10.10 - 20:53 Uhr

Ja soweit siehts gut aus.. es bewegt sich immer mal wieder was :)

Beitrag von becky100 05.10.10 - 13:32 Uhr

So, jetzt gibts mal vernünftige Tipps für dich.

Finger weg von den Babys, solange sie im Nest liegen(tun sie das überhaupt,also hat sie ein Nest gebaut?)
Der Menschengeruch kann eine unerfahrene Häsin so irritieren, dass sie den Wurf liegen lässt oder auffrisst.

Wenn die Häsin sie nicht angenommen hätte wären sie schon tod.
Ebenso wenn sie nicht genug Milch hätte.

Das sie nur 1-2 mal am Tag hingeht ist normal.

Beitrag von juliafroese 05.10.10 - 20:53 Uhr

vielen dank für deine tipps.

nest ist da :)