Verzweifelt - will mit 8 Monaten immer noch keinen Brei

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von emanna 04.10.10 - 21:11 Uhr

Hallo,


meine Tochter (8 Monate) will immer noch keinen Brei.
Wir haben mit ca. 6 Monaten immer wieder versucht Brei zu füttern. Mal mit grösseren Abständen, mal täglich. Sie mag ihn immer noch nicht, weder Früchte, noch Gemüse, noch Milchbrei.
Sie drückt den Löffel und Brei immer wieder aus dem Mund mit der Zunge raus.
Langsam mache ich mir echt Sorgen deswegen.

Liebe Grüsse

Beitrag von kula100 04.10.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

hast Du mal versucht ihr ein stück Möhre gekocht so zu geben zum knabbern. Manche Kinder mögen partout keinen Brei und wollen lieber Fingerfood haben.

Lg kula100

Beitrag von emanna 04.10.10 - 21:18 Uhr

Habs mal mit Gurke versucht, leider auch wenig erfolgreich.
Aber die Möhre wäre mal eine Idee.

Danke

Beitrag von dodoles 04.10.10 - 21:24 Uhr

würde ich auch sagen - mit Fingerfood probieren oder aber (das haben wir gemacht und danach ging´s bissi besser) die MuMi per Löffel gefüttert, damit die Kleine den gewohnten Geschmack hat und aber gleichzeitig merkt, dass das Löffeln nichs "Böses" ist und dass man damit was leckeres zum essen bekommt.

Meine Tochter ist jetzt auch 8 Monate und wir haben ebenfalls mit 6 angefangen und sind jetzt gerade mal bei der Mittagsmahlzeit (3-4 Eiswürfel). Also, es geht auch nur sehr langsam. Es gab eine Woche Auszeit und immer wieder dazwischen ein paar Tage, weil sie gar nicht wollte. Bei uns ist extrem wichtig den richtigen Zeitpunkt abzuwarten. Hungrig aber müde - geht nicht, zu hungrig - geht nicht. Leicht hungrig und gut gelaunt = könnte hinhauen.

Viel Erfolg. Probier es einfach immer wieder.

lg

Olesja

P.S. ich kenne keinen 18-jährigen der sich nur von Milch ernährt... :-p

Beitrag von ladyachim 04.10.10 - 21:25 Uhr

Hallo,

das war bei Laila auch so.Sie ollte patu keinen Brei..

Wenn wir abends beim Abendbrot saßen hat sie immer so interessiert geschaut.Da habe ich ihr einfach mal ein stückchen Brot gegeben und sie kam auf denn Geschmack..Heute ist sie 9 Monate alt und isst alles..Brot mit Käse oder Wurst,Kartoffel mit Gemüse.Alles ausser Brei:-))

Lg Julia mit Maya und Laila

Beitrag von babylove05 04.10.10 - 21:42 Uhr

Hallo

ist es den nicht normal das sie den Brei wieder raus drücken ... sie müssen das essen ja erstmal lernen ... beim trinken geht die zunge ja ganz anderest. Also zumindest war das bei meinen grossen so , und nach eine woche üben ging es immer besser....

Lg Martina

Beitrag von aliciakommt 05.10.10 - 04:36 Uhr

Hallo,

warum machst du dir denn Sorgen? Ein Kind muss keinen Brei essen. Alicia hat bis zum ersten Jahr nur Milch bekommen- weil SIE das so wollte. Und dann hat sie langsam angefangen, vom Tisch mitzuessen.

Heute isst sie ganz normal mit :-)

Keinen Stress mit der Ernährung machen, bitte #klee

Beitrag von himpelpimpel81 05.10.10 - 09:39 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 9 Monate und will keinen Brei (höchstens mal ein paar Löffelchen). Sie ist sehr interessiert an unserem Essen, isst davon aber auch nur homöopathische Dosen (mal bisschen Brot, mal bisschen Melone, mal bisschen Kartoffel etc.). Sie wird schon wissen was sie braucht!
Wir haben sie einfach immer bei uns am Esstisch mit dabei und bieten ihr halt was an - wenn sie isst, ist gut, wenn nicht, dann nicht.
Zur Zeit mag sie Banane (direkt in kleinen Bröckelchen in den Mund geschoben)! Vielleicht mag das Eure auch?
Fingerfood soll ja eh die Beste Beikost fürs Baby sein, weil es so noch hauptsächlich mit Milch ernährt wird.

Mach Dir und ihr keinen Stress!

Himpelpimpel