hat jemand ein Doppelhaus gebaut

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mimi1410 04.10.10 - 21:22 Uhr

und bewohnt (erst einmal) beide Hälften? Mit Durchbruch etc pp? Habt ihr bei der Bauplanung irgendwelche Besonderheiten bedacht?
Hintergrundinfo: wir sind mal wieder in der Bauplanung und überlegen, ein Doppelhaus zu bauen und erst einmal beide Hälften zu bewohnen - wir sind zu sechst. Irgendwann sind alle Kinder aus dem Haus, kommen nur noch sporadisch heim ... und dann kann man ja eine Haushälfte vermieten. Was meint ihr? Regulär zu bauen würde uns zu groß werden - sowohl mein Mann als auch ich brauchen ein Arbeitszimmer zu Hause, jedes der Kinder ein Zimmer - das läppert sich :-(
Bin schon gespannt auf eure Tipps

LG Mimi

Beitrag von myimmortal1977 04.10.10 - 21:56 Uhr

Ich glaube, das Problem, was Du gerade im Kopf hast, ist das kleinste Problem. Sicherlich kann man immer einen Durchbruch machen und den im Anschluss wieder schließen.

Meine Gedanken würden um ganz andere Dinge kreisen... So ein Doppelhaus ist ganz schön teuer und viele Zimmer hin oder her, ihr müsst auf alle Fälle so viele Zimmer und das werden sehr viele haben, um die andere Hälfte auch nachher gut verkaufen zu können.

Es müssen 2 Badezimmer, 2 Küchen, 2 Wohnzimmer, bestenfalls mindestens 2 Kinderzimmer, 2 Gäste-WC's 2 Eingänge und und und geplant werden...

Auch wenn dort jetzt noch keine 2 Vollbäder stehen werden, sondern nur eins, so muss man doch schon in der Bauphase die Anschlüsse bedenken. Sonst hat man nachher nen heiden Arbeit.....

Und bedenke... Die Nachbarschaft will dann in ein paar Jahren auch gut gewählt sein. Denn in einem Doppelhaus oder Reihenhaus ist man sich viel viel näher, als in einem Einzelhaus. Ich persönlich würde immer ein Einzelhaus bevorzugen und mich nachher nach Bedarf verkleinern.

Aber das ist jedem seine Sache.

Viele Grüße viel Glück bei Eurem Vorhaben!!!!

Janette

Beitrag von mimi1410 05.10.10 - 10:05 Uhr

Hi Janette,

danke für deine Antwort!

Ich denke, die Kosten für ein Doppelhaus oder ein entsprechend großes Einzelhaus gehen nicht weit auseinander.

"Es müssen 2 Badezimmer, 2 Küchen, 2 Wohnzimmer, bestenfalls mindestens 2 Kinderzimmer, 2 Gäste-WC's 2 Eingänge und und und geplant werden..."

Zwei Badezimmer / Extratoiletten bei 6 Personen schaden sicherlich nicht ... aus der (zweiten) Küche im EG kann man ein Musikzimmer machen (wir haben schon zwei Klavierspieler hier) - Wohnzimmer als Durchbruch bzw. Wohn-Esszimmer ....
- vier Kinderzimmer benötigen wir jetzt schon - also_ wir hätten momentan genügend Zimmer zu füllen ...

Aber danke für deine Gedanken

Mimi

Beitrag von diana1608 05.10.10 - 08:26 Uhr

Warum baut ihr denn nicht ein Zweifamilienhaus mit Einliegerwohnung im Keller. Hier könntet ihr z. B. im Keller in der ELW die Büros reinmachen, ihr wohnt überwiegend im EG und deine Kinder wohnen im DG mit separater Wohnung und natürlich mit den ganzen Vorinstallationen für eine Küche, für den Fall, dass du es später vermieten möchtest.
Wir haben uns letzt nämlich so ein Haus angeschaut. Es war bombastisch. Die Wohnfläche waren 250 m² ohne Keller, der Keller hatte nochmals 150 m².
Ich denke der Umbau, wenn ihr von der DHH nur noch eine Seite braucht, rentiert sich nicht, zumal du ja auch den Garten abändern müsstest. Ihr braucht dann später alles doppelt und müsst wieder umbauen. Und was macht ihr mit dem Treppenhaus? Habt ihr dann 2 Treppenhäuser?
LG Diana

Beitrag von mimi1410 05.10.10 - 10:00 Uhr

Hi, noch sind die Kinder so klein, dass dies nicht machbar sein dürfte. Generell dachten wir, es ist angenehmer jemanden neben sich wohnen zu haben als über / unter einem (wir wohnen seit Jahren im Doppelhaus und hatte nie Probleme).
Garten abändern - hmm ein paar Sträucher durch und schon verschwindet ein Zaun zwischen den beiden Hälften drunter. Ja, wir dachten an - theoretisch zwei Treppenhäuser, von denen aber nur eines genutzt wird. Installationen müssen klar gemacht werden (eine Küche dachten wir als "Musikzimmer" unten) und bei sechst Personen schadet ein zweites "Kinderbad" auch nicht :-)
Danke dir für deine Antwort!

LG MImi