Werks-Realschule= Gesamtschule?? Baden Württemberg

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von branda 04.10.10 - 21:36 Uhr

Hallo @all

Meine Sohn geht in die 7. Klasse in der Pfalz auf die Realschule Plus. Ich habe ihn nicht in eine Schule in Karlsruhe geschickt weil ich wollte, dass er die Möglichkeit hat, die Haupt oder Realschule abzuschließen- und das in derselben Schule/ Klasse. Das war bisher nicht in Karlsruhe möglich. Nun habe ich gehört, das es beispeilsweise in Rheinstetten oder Forchheim eine Gesamtschule geben soll- Werksrealschule wo dies auch möglich ist!
Kann mir jemand bitte helfen und mich ein bisschen informieren oder mir ne Seite nennen, auf der ich mich schlau machen kann- hab schon ein bisschen gegooglet aber nichs gescheits gefunden. Ich überlege aus verschiedenen Gründen ihn in Karlsuhe auf die Schule zu schicke.

Vielen dank schon mal- Branda

Beitrag von anira 04.10.10 - 22:12 Uhr

kannst du da nicht einfach anrufen?

Beitrag von kleinehexe1606 04.10.10 - 22:12 Uhr

das steht bei unserer werkrealschule auf der Internetseite

Pädagogisches Konzept

Die Werkrealschule ist, im Gegensatz zur bisherigen Hauptschule, mit freiwilligem 10. Schuljahr und darauf vorbereitendem Zusatzunterricht ein auf sechs Schuljahre angelegter Bildungsgang
Ziel der Werkrealschule ist der Erwerb des "mittleren Bildungsabschlusses", er ist dem "Realschulabschluss" gleichwertig
Alle Komponenten des, vom Ministerrat im Juni 2007 beschlossenen Massnahmenpakets Hauptschule, passen genau in das Konzept der Werkrealschule und werden deshalb unverändert übernommen. Das gilt auch, und in besonderem Maße, für die Pädagogischen Assistenten, die einen wichtigen Beitrag bei der individuellen Förderung leisten.
Um den Neigungen und Interessen der Schülerinnen uind Schüler gerecht zu werden, werden in den Klassen 8 und 9 insgesamt 3 zweistündige Wahlpflichtfächer eingeführt.
die enge und systematische Kooperation mit den zweijährigen Berufsfachschulen in Klasse 10 WRS (Werkrealschule) ist prägendes Merkmal der Werkrealschule. Hier wird eine erste berufliche Grundbildung vermittelt und der Übergang in das duale System besser vorbereitet. In Klasse 10 der Werkrealschule findet der Unterricht sowohl an der Werkrealschule wie auch an der beruflichen Schule statt. Je nach den Gegebenheiten vor Ort stehen dem einzelnen Schüler alle eingerichteten Profile der zweijährigen Berufsfachschule zur Verfügung.

Beitrag von branda 05.10.10 - 20:47 Uhr

Hallo

Vielen Dank für eure Antworten. Ich werde mich tatsächlich an die Schule wenden und denke aber mittlerweile, das ein Schulwechsel erst in der 8. stattfinden sollte, zumal viele Schulen nur aus triftigen Gründen zum Halbjahr neue Schüler aufnehmen. Wir ziehen weder weg, noch gibt es ärger oder sonstwas. Es spielen einfach andere unterschiedliche Faktoren mit rein. Aber ich werd mich informieren und am Ende muss eh mein Sohn entscheiden. Den Faktor Geld und Bequemlichkeit lasse ich dabei bewust außen vor- daran soll eine gute Schulbildung nicht hängen und schließlich muss er sich mit dieser Entscheidung sicher sein und neue Freunde finden.
Er hat eine Pro und Kontralist erstellt- auf der Kontraliste stehen ben die neuen Freunde finden- aber sonst noch nichts! Na ja, wahrscheinlich ist es bei den Kids halt so- Schule ist Schule- gelert werden muss überall. Ich hab nur Angst, dass er auch das Level auf einer Werkrealschule unter umständen nicht halten kann da die Schule in der Rheinland Pfalz als - sagen wir es mal so- Weichgespühlt bezeichnet wird. Wirklich zur Sache geht es da nicht zu und in Baden-Württemberg haben die da ein ganz anderes Tempo.

Aber ich lass mich wie gesagt echt mal beraten- vielleicht gibt es ja mal einen Tag der offenen Tür oder ein Schulfest in den nächsten Wochen- währe auch ne gute Gelegenheit mal reinzuschnuppern.

Beitrag von kleinehexe1606 06.10.10 - 05:26 Uhr

Der Lehrplan in BW ist nicht mehr normal, da fällt einem als Eltern nichts mehr ein

Beitrag von thalia72 04.10.10 - 23:13 Uhr

Hi,
wir wurden mal wieder damit überfahren, Fortbildungen zu den neuen Fächerverbünden gibt es kaum. Alle müssen sich durchwurschteln und die Kinder sind Versuchskaninchen.
Die neue Werkrealschule wird vermehrt mit den beruflichen Schulen zusammenarbeiten, die haben aber noch keine konkreten Ideen, wie diese Zusammenarbeit aussehen soll und vor allem keine Kapazitäten.
Es ist so angedacht, dass der neue Werkrealschulabschluss der mittleren Reife gleichgestellt sein soll, aber mit dem Schwerpunkt Berufsfindung und praktisches Arbeiten (technisch, sozial-pflegerisch,...), wohingegen eine normale RS allgemeinbildend ist. Ziel ist wohl eine Entlastung der RS und ein erhöhter Zulauf für die HS.
Wie das Niveau sein wird und ob es leiden wird, bei Zugangsnoten von einem Gesamtschnitt von 3,0 und besser#schwitz (das ist auf der HS nicht wirklich schwer zu erreichen, momentan hätte ein Schüler mit dem Schnitt erheblichste Probleme den aktuellen Werkrealschulabschluss zu schaffen), wird sich zeigen. Es stellt sich dann die Frage wie ein zukünftiger WRS-Abschluss bei den Betrieben aufgenommen wird und ob nicht doch eher "klassische" Realschüler bevorzugt werden. Andererseits sollten die zukünftigen Werkrealschüler dann über mehr praktische Erfahrung verfügen und das könnte durchaus ein Pluspunkt sein (so ist es wohl gedacht).
Fragen über Fragen. Meine Ausführungen hier können auch durchaus fehlerhaft sein, denn wie gesagt, werden wir wieder mal ins kalte Wasser geworfen und nur spärlich informiert.
Außerdem hegen wir den Verdacht, falls sich wegen des S21-Tumults die Regierung nächstes Jahr ändern würde, dass es dann wieder viele Änderungen geben wird.
Lasse dir am besten einen Termin in den beiden Schulen geben und die Schulleitung soll dich ausführlich informieren. Wenn es gute Leitungen sind, dann wissen die vielleicht, was es mit der neuen WRS vor Ort auf sich hat und wie sinnvoll ein Wechsel aus RP ist.

vlg tina
(bin aber gerade im MuSchutz und nicht am Arbeiten, habe also die aktuellsten Infos nicht mitbekommen)