Umfrage - welchen Schlafsack bei richtiger Kälte??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von atebe3004 04.10.10 - 22:30 Uhr

Hallo ihr alle

Ich möchte mal einen Erfahrungsaustausch über Schlafsäcke. Unser Miko muss diesen Winter leider noch auf unserem ausgebauten Dachboden verbringen (im nächsten Jahr wird sich das ändern!). Somit ist es in den Wintermonaten sehr kalt - bis zu 1Grad war im letzten Jahr kein Problem. Bei diesen Extremwerten haben wir ihn natürlich notdürftig ausquartiert, aber wir brauchen auf jeden Fall einen warmen Schlafsack.

So nun zu der Frage: Kennt sich jemand aus?? Was für Erfahrungen habt ihr??

Ich habe einen Odenwälder Daunenschlafsack (der wurde allerdings schon häufig gewaschen und somit haben die Federn gelitten) und einen Thermoschlafsack von TCM (mit dem bin ich sehr unzufrieden, denn Miko fror schon in den letzten Wochen manchmal darin)

Jetzt denken wir über den Prima Klima von Odenwälder oder den Ganzjahresschlafsack von Lotties nach. Beide Produkte sind uns allerdings nicht bekannt und somit wären Erfahrungswerte super.

Eine Decke ist für unseren Quirl übrigens undenkbar!!

Gruss Beate mit Mathis (4 Jahre) und Miko (1,5Jahre)

Beitrag von tykat 04.10.10 - 22:42 Uhr

Hallo,

also ich schwöre auf das Alvi Mäxchen Outlast.

Bei Temperaturen von 1 Grad wird aber wahrscheinlich auch der nicht reichen!Da muß ein Kind ja am besten in Jacke, Mütze und Schlafsack schlafen.Und sogar dann friert das Gesichtchen ja ein#zitter

Wie kalt ist es denn bei Euch durchschnittlich?Ab wieviel Grad wird er ausquartiert?Denn 1 Grad ist unzumutbar, auch mit dem besten Schlafsack!Allein schon wegen der Einatmungsluft!

LG

Beitrag von atebe3004 05.10.10 - 10:36 Uhr

Danke für deine Antwort.

Bei so kalten Temperaturen hat der kleine Mann immer in unserem Büro auf der unteren Etage geschlafen - dort erreicht man so kalten Temperaturen nicht.

Ich kann auf dem Dachboden auch wohl die Heizung anstellen, aber dann ist er durch die trockene Luft immer schnelle erkältet. Deshalb brauchen wir auf jeden Fall einen guten und teuren Schlafsack

Gruss Beate

Beitrag von kautzi 05.10.10 - 08:40 Uhr

Ganz klar: Prima Klima #pro Gibt es auch mit Daunen, sind aber in beiden Ausführungen (also Faserkugeln und Daunen) nicht billig aber jeden Cent wert #huepf

Beitrag von atebe3004 05.10.10 - 10:37 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ich habe die Preise gesehen , der von Lotties kostet sogar noch mehr, aber wir müssen uns auf jeden Fall einen anschaffen.

Deine Antwort hilft mir in meiner Entscheidung sicherlich weiter.

Gruss Beate

Beitrag von thalia.81 05.10.10 - 09:57 Uhr

Sorry, ich glaube ich stehe grad auf dem Schlauch. Irgendwie verstehe ich deinen Thread nicht. Euer Kind schläft auf dem Dachboden, der nicht ganz ausgebaut ist? Und auf dem es im Winter auch mal nur 1Grad hat? Ernsthaft? Was heißt denn *notdürftig ausquartiert*?

Wieso schläft er nicht bei euch im Zimmer? Also, ich würde ja nicht be 1Grad schlafen wollen und können, würde es auch meinem Kind nicht zumuten.

LG
thalia

Beitrag von atebe3004 05.10.10 - 10:34 Uhr

Hallo

unser Dachboden ist ausgebaut - nicht notdürftig sondern perfekt. Leider ist es halt ein Dachboden und somit nicht ganz kälteisoliert. Wenn es 1 Grad war, hat Miko in unserem Büro geschlafen - bei uns schläft er einfach nicht.

Wir haben ein eigenes Haus mit 120Quadratmeter Wohnfläche, ein riesiges Grundstück mit Garten und viel Platz für die Kinder. Wir haben einfach nur einen Altbau mit hohen Zimmerdecken und kalten Temperaturen in der oberen Etage. Jetzt kennst Du die genauen Umstände.

Meine Frage kannst Du aber nicht beantworten, oder??????????????? Miko soll nicht bei 1 Grad schlafen, aber er braucht DEFINITIV einen guten und teuren Schlafsack!!!

Gruss Beate

Beitrag von doz301 05.10.10 - 21:55 Uhr

Ich glaub, bei 1 Grad Zimmertemperatur wuerde ich einen "richtigen" Kinderschlafsack kaufen- so einen, den man zum Campen nimmt. :-)

Beitrag von schwilis1 06.10.10 - 11:55 Uhr

ich würde nicht bei 1 grad schlafen wollen und wuerde mein kind nicht bei solchen arsch kalten temperatueren schlafen lassen. dann wuerd ich mir auf jedenfall das kinderbett mit runter nehmen wo es nicht so kalt ist.
Mal nebenbei...so toll scheint euer Dachboden dann doch nicht ausgebaut zu sein.... es gibt dämmmaterial....

Beitrag von atebe3004 06.10.10 - 15:48 Uhr

Hallo (übliche Anrede bei Höflichkeit!!!!)

Also, unser Dachboden ist super ausgebaut auch mit Dämmmaterial!!! Er hat noch nie bei 1Grad dort geschlafen. Wenn Du richtig gelesen hättest, würdest Du wissen, dass bei der Temp von 1 Grad er notdürftig ausquartiert worden ist. Die Temp sollte nur jedem klar machen, dass es auf unserem Dachboden sehr kalt werden kann!!!

Leider finde ich in deinem Thread keine Antwort auf meine Frage - schade!!!!

Lieben Gruss
Beate

Beitrag von knutchen 06.10.10 - 21:36 Uhr

Hallo Beate,
hattest Du schon mal das Alvi Mäxchen? Dort kannst Du ja z.B. Langarmbody anziehen, ggfs. Schlafanzug drüber, Innensack und dann Außensack. Allerdings gibt es das komplette Mäxchen nur bis 86/92. Du könntest aber das Mäxchen einzeln kaufen z.B. auch den langärmligen, allerings sind die Ärmel nicht sehr dick und könntest dafür seperat einen Innensack kaufen, die kann man auch einzlen bestellen ich glaube bis 110 oder noch größer. Ich habe mal einen bei uns im FAchgeschäft gesehen und der war riesig. Je nachdem wie groß Dein Sohn ist müsstet ihr sogar noch mit dem Mäxchen in Gr.90 hinkommen. Vielleicht wäre das ja eine Lösung für Euch. Ich finde das nicht schlecht, weil Du ja bei echt kalten Tempis noch den Schlafanzug in den Innensack anziehen kannst.

Ansonsten würde ich evtl. einen Daunenschlafsack nehmen. Wobei ich finde die immer so wuchtig.

Es gibt ja einmal das Mäxchen mit den Knöpfen und dem seitlichen Rundherumreißverschluß wie gesagt bis Gr.86/92, und dann das Mäxchen als Thermoschlafsack in Gr. 90cm und 110cm der hat keine Knöpfe und den Reißverschluss mittig. Wir hatten den in 110cm mit Ärmeln gekauft und der ist viel zu groß.....

LG
knutchen (ich habe unserer Tochter übrigens das Mäxchen ohne Innensack in Grl 86/92 bestellt sie ist 1 3/4 Jahre und der ist perfekt von der Größe)

Beitrag von atebe3004 06.10.10 - 22:22 Uhr

Danke für deine Antwort

Wir hatten das Alvi Mäxchen für Miko als Säugling, aber er kommt auf keinen Fall mehr mit Gr 86/92 hin. Er misst nämlich bestimmt schon 92cm und somit wäre mir das zu knapp.

Ich glaube ich entscheide mich doch für den Prima Klima von Odenwalder. Der ist auch nicht so wuchtig.

Danke trotzdem

Gruss Beate