Wie wichtig ist der 4. Geburtstag?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gelbe79 04.10.10 - 22:57 Uhr

#dankeHallo zusammen,
wir haben folgende Situation. Wir ziehen kurz vor Weihnachten aus den USA wieder zurück nach Deutschland.
Am 3.1. hat mein Sohn dann in Deutschland seinen ersten Kiga Tag und am 14.1. wird er 4 Jahre alt.
Wir wohnen ungefähr den ersten Monat bei meinen Eltern weil es ungefähr so lange dauert bis der Container mit unseren Möbeln und Sachen ankommt.

Heißt wir wohnen an seinem Geburtstag noch nicht in unserem Haus und er ist auch gerade erst seit 10 Tagen im Kindergarten.
Ich hab ehrlich gesagt nicht so die Lust zu meinen Eltern Kinder einzuladen und dort Kindergeburtstag zu feiern. Ich kenne dort noch ein paar Freundinnen mit Kindern die ich einladen könnte aber mein Sohn kann sich an die kaum erinnern.
Irgendwie doof, will ihm doch trotz allem einen schönen Geburtstag bereiten.
Habt ihr Ideen und Tipps
LG Andrea

Beitrag von knutschka 04.10.10 - 23:02 Uhr

Hallo,

ich würde einfach nur einen schönen Familientag machen - gerne auch mit einem tollen Ausflug. Ich denke nicht, dass er Kinder vermissen wird. Ich könnte mir vorstellen, dass es eher belastend wäre, wenn er Knall auf Fall in einem ihm recht fremden Land, in einem fremden Zuhause, das auch nur Übergangsquartier ist, dann auch noch mit quasi fremden Kindern Geburtstag feiern soll...

Lass ihm Zeit sich einzugewöhnen.

LG Berna

Beitrag von plda0011 04.10.10 - 23:36 Uhr

Also mein Sohn fand seinen vierten Geburtstag ziemlich wichtig und den Tag an dem die Kinder kamen sowieso viel spannender als alles andere...

Allerdings war bei uns auch ncht annähernd so viel Trubel drumherum und er hatte halt auch Kinder aus dem Kindergarten, die er einladen konnte. Wochen vorher.

Ich würde an deiner Stelle wahrscheinlich die Freundinnen mit Kindern fragen, ob sie Lust haben zu einem Geburtstagsevent wegzugehen. Spontan fällt mir grad nur ein Indoor-Spielplatz ein - die schmücken einem auch einen Geburtstagstisch hin und es gibt Pommes und ähnlichen Firlefanz. Muss man halt vorher anmelden.

Fände ich im Normalfall zwar nicht so berauschend aber immerhin ist es Kindgerecht und bunt und dein Sohn darf sich wichtig fühlen, Kerzen auspusten und deine Eltern haben ihre Ruhe bzw. du nicht den Stress in deren Wohnung feiern zu müssen.

Vielleicht gibt's ja noch was anderes.

LG

Beitrag von mama-von3 05.10.10 - 06:37 Uhr

ich würde einen Familientag machen ! Morgens Kindergarten mittags/nachmittags zu HAuse feiern. Lieder singen Kuchen essen usw. Falls er aber in diesen 10 Tagen doch schon nen Freund hat kannst ja, damit es deinen Eltern nicht zu viel wird ein Kind einladen, damit dein Sohn wen zum spielen hat:)
Ansonsten eben nur Familie.Ist ja auch stressig so ein Umzug :)

Grüße und guten Umzug !!!!

Beitrag von foerstergeist 05.10.10 - 07:09 Uhr

Hallo,

also ich würde schon eine kleine Feier machen.
Am Tag des Geburtstages mit den Eltern und evtl. einer Deiner Freundinnen, mit Kind, damit er das Kind auch gleich besser kennenlernt.
Im Kiga nehmen wir immer was zum Essen mit, da wird am Tag des Geburtstages auch gefeiert. Entweder Kuchen, Wienerle oder Butterbreze.

Wenn sich für Deinen Sohn in der ersten KiGaWoche schon 2 oder 3 Freund rauskristallisieren, dann würde ich die am Wochenende nach dem Geburtstag zu einer kleinen Feier, außerhalb vom Haus Deiner Eltern einladen. Bei uns gibt es außerhalb genügend Möglichkeiten, etwas zu machen.
Z. B. Museum, Indoorspielplatz, Tiergarten oft auch Bastelangebote.

LG
A

Beitrag von arienne41 05.10.10 - 07:29 Uhr

Hallo

Für meinen Sohn war der 4.te Geburtstag sehr wichtig.

Sprich nach einer Woche die Erzieherin an und frage mit wem er spielt und lade sie ein.

Es gibt die Möglichkeit des Indoorspielplatzes oder ihr feiert in eurem Haus wo man auf Decken sitzen kann und prima Dinge machen kann wie Schatzsuche usw.

Kaffee und Kuchen kann man ja hinbringen

Und wenn du hier fragst bekommst du sicher zig Antworten wie man es machen kann

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Aber...

Ich hab ehrlich gesagt nicht so die Lust.......

sagt ja schon alles

Beitrag von binnurich 05.10.10 - 07:29 Uhr

Ich würde:

- mit dem Kiga sprechen, dass es an dem Tag im Kiga eine schöne "Party" gibt. Vielleicht hilft das gleich ein wenig beim eingewöhnen.

Naja und in einem Haus noch völlig ohne Möbel kann beim Spielen auch nichts kaputt gehen. Wenn er schon ein oder zwei "Freunde" hat, dann würde ich auch im Haus sowas wie ein Picknick machen oder Schatzsuche oder ..... also Heizung an, Decke auf dem Boden und ein wenig dekorieren....

Vielleicht hilft ihm das auch ein wenig mit dem Neuen warm zu werden

Beitrag von evaundpaul 05.10.10 - 08:59 Uhr

Hallo,
also meine Kinder könnten das verschmerzen. Hauptsache Omas und Opas sind da.
Wir haben den ersten "richtigen" Kindergeburtstag mit 6 Jahren gefeiert.
LG, Eva

Beitrag von anela- 05.10.10 - 09:31 Uhr

Unsere Tochter fand ihren 4. Geburtstag sehr wichtig. Es war schon ein Unterschied zum 3. Geburtstag zu merken.

Aber ich denke, wenn ihr mit der Familie/Freunden feiert wird das für ihn auch schön. Vielleicht freunde er sich ja im Kindergarten auch schon ganz schnell mit jemanden an (geht ja manchmal ganz fix). Dann könntet ihr das Kind einfach dazu einladen.

Beitrag von clara2006 05.10.10 - 10:11 Uhr

Hallo,

wir sind vor ein paar Monaten ins Ausland gezogen. Meine Tochter ist Ende August 4 geworden. Es war der erste Kiga Tag. Vorher war der Kiga 2 Monate zu. Also kannte sie auch niemanden. Am Geburtstag selbst sind wir am Nachmittag in einen Vergnügungspark gefahren. Nach dem sie nun die Kinder aus dem Kiga kennt, feiern wir heute. Ihr ist der Tag wurscht, aber die Feier ist wichtig, zu mal sie jetzt auch schon häufiger bei anderen Kindern eingeladen war. Evtl. könnt ihr einfach später mal eine Feier machen.

Gruß

Beitrag von cori0815 05.10.10 - 10:29 Uhr

hi Andrea!
Ich sehe es ähnlch wie du: ich kan mir nicht vorstellen, dass er schon in der ersten Woche Kinder auswählen kann/will, die zu seinem Geburtstag kommen. Und ich finde es auch nicht schlimm. Macht doch einfach einen tollen Familientag davon. Ich glaube, da hat er viel mehr davon. Und wenn er sich eingewöhnt hat, könnt ihr doch lieber mal ein schönes Frühlingsfest planen und dann darf er einige seiner Freunde und die Kinder deiner Freundinnen einladen und draußen gemeinsam mit ihnen viel Spaß haben.
Ich wünsche euch alles Gute bei eurem Heimkommen.

Lg
cori

Beitrag von amelily 05.10.10 - 10:43 Uhr

Hallo Andrea,

ich würde das kurzfristig (nach dem Umzug) entscheiden.

Und ich würde meinen Sohn fragen, also Anton ist jetzt vier und hatte schon ziemlich klare Vorstellungen von seinem vierten Geburtstag.

Beziehe Deinen Sohn mit in die Entscheidung ein, ohne ihn zu überfordern (mach ihm zwei Vorschläge z.B. Familientag soundso, oder aber eine Feier bei euch mit xyz).

Das wird bestimmt trotz der stressigen Situation ein schöner Geburtstag, mach Dir nicht zuviele Gedanken!

VG
Amelily

Beitrag von schnullabagge 05.10.10 - 11:00 Uhr

Hallo!
Wir haben bisher noch nie Kinder eingeladen an Ninas Geburtstag, aber auf jeden Fall kommen Omas und Opas, Papa, Mama und die Paten. Für Nina ist es auch letzten Geburtstag wieder ein sehr schöner Tag gewesen. Nur mit Dingen die sie mag und Menschen die sie lieben. Und das ist doch das Wichtigste!
LG Steffi

Beitrag von schneutzerfrau 05.10.10 - 11:50 Uhr

Hallo

das würde ich glaube ich noch nicht feiern. Ich würde ihm nen tollen tag machen.... wahlweise spieleland, schwimmbad, Kino oder oder oder und würde mit muffins und co im Kiga feiern lassen. Kinder nach 10 tagen auswählen und nach Hause einladen finde ich quatsch.

Das kann er dann im nächsten Jahr immer noch. Da unsere erst mit 4 in den kiga kam hatte sie auch den ersten geb mit kindern mit 5 und sie hat ihren 4 mit uns trotzdem schön gefeiert
Lg Sabrina

Beitrag von alinashayenne 05.10.10 - 12:47 Uhr

Hallo!

Also ich würde einfach schön mit ihm und der Familie feiern, - das geht auch toll und es muss ja nicht unbedingt ein Kinderfest sein. So steht er wenigstens voll und ganz im Mittelpunkt ;-) Sollte er in der kurzen Zeit im Kindergarten, der Nachbarschaft oder eurem Bekanntenkreis doch jemanden so lieb gewonnen haben, dass er ihn/sie zu seinem Geburtstag einladen möchte, würde ich ihm auch diesen Wunsch erfüllen.

Einfach so ein FEst mit fast unbekannten Kindern zu organisieren, - das fände ich blöd.

Liebe Grüße
Nina