4. Anlauf mit WW

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von giftzwerg01 04.10.10 - 23:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe mich gerade wieder online bei WW angemeldet, ist mein 4. Anlauf #schwitz

Das erste Mal habe ich vor 9 Jahren WW gemacht (in der Gruppe) und 18 kg abgenommen, aufgrund von Stress leider aufgehört, bevor ich auch nur ansatzweise am Ziel war (hätte noch 28 kg vor mir gehabt). Wieder in alte Verhaltensweisen zurückgefallen und 12 kg zugenommen, welche ich im 2. Anlauf 2 Jahre später wieder verloren habe. Wieder aufgehört, wieder 15 kg zugenommen. Wieder angefangen und fast 25 kg abgenommen. Ich hatte mir ganz fest vorgenommen, nie, nie, nie wieder so zuzunehmen. Und es ist doch passiert: Wieder habe ich 16 kg mehr auf der Waage und fühle mich sooo unwohl! #heul Meine ganzen neuen Klamotten sind zu eng!!!

Natürlich weiß ich ganz genau, woran es liegt: Ich bin ein Schoko-Junkie, ein Stress- und Frustesser... In der Theorie bin ich ganz toll, an der Praxis hapert es.

So, bevor ich jetzt wieder ganz mein altes Gewicht habe, versuche ich es nochmal online! Drückt mir mal bitte die Daumen und schickt mir ne Portion Motivation rüber!

Jetzt habe ich nochmal eine Frage an alle WWler: ProPoints ist für mich neu, mein letzter Stand waren die Flex-Points. Wie ist eure Erfahrung, nehmt ihr nach dem alten oder nach dem neuen System besser ab?

Danke fürs Zulesen.

LG

Beitrag von binnurich 05.10.10 - 08:31 Uhr

der Beitrag könnte von mir sein :-S

aber ich hab für mich beschlossen, dass was neues her muß. Ich weiß eigentlich wie richtige ausgewogene Ernährung geht. Bei WW fehlt mir der KIK und den brauch ich.

außerdem hab ich die Befürchtung, trotz vielem Sport hat mein Körper diese Memoryfunktion und merkt: "jetzt tut sies wieder" und schaltet sofort auf "die Kilo geb ich nicht her"-Programm.

Ich überlege mit sowas wie Almased zu starten, einfach um mich mal 3-4 Tage an 4 "Mahlzeiten an Tag" und "kein Zwischendurch" zu gewöhnen und daran, dass der Bauch nicht immer richtig voll sein muß. Außerdem hilft mir Schokoentwöhnung gut. Dannach würde ich gern eine Mischung aus SIS und WW machen mit Kalorien zählen (dabei aber auf die Zusammensetzung der Nährwerte Fett-Eiweiß-KH achten). Ich glaube, ich ich esse zu KH und Fett-latig. Deshalb möchte ich gern Ernährungstagebuch führen ... das finde ich bei WW sehr gut.


Sport mach ich schon recht viel (4 x joggen, 2-3 mal Gerätetraining, täglich Gymnastik)

Momentan suche ich nach einem guten Programm für ein Ernährungstagebuch á la WW aber für das IPhone, weil ich das immer dabei habe und das aufschreiben da nicht so schwer ist

Beitrag von giftzwerg01 06.10.10 - 20:17 Uhr

Hallo!

Ich bin mir schon sicher, dass WW das Richtige ist, auch wenn mich die Zählerei schon nervt...

Wünsche dir, dass du die richtige Methode findest!

Viel Erfolg!

LG

Beitrag von sumpfdotterblume89 05.10.10 - 11:37 Uhr

Hallo,

ich kenne nur das neue System und komme super damit klar. Mach' das jetzt die sechste Woche und kann -8,2 kg verzeichnen! Bleiben noch rund 35 kg übrig #schwitz

Beitrag von giftzwerg01 06.10.10 - 20:19 Uhr

Hallo!

Na, dann sind wir ja anscheinend in der gleichen Gewichtsklasse #schwitz

Wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg!

LG

Beitrag von peffi 05.10.10 - 12:07 Uhr

"ein Stress- und Frustesser... In der Theorie bin ich ganz toll, an der Praxis hapert es."

Ich weiß, blöder Rat und Reden ist einfach, aber Du musst dringend Deine komplette Einstellung gegenüber dem Essen ändern. Außerdem solltest Du Dir bei Stress und Frust ein anderes Ventil suchen. Lesen, TV-kucken, Sport machen, häkeln, stricken......
Außerdem solltest Du versuchen, gelassener auf Situationen zu reagieren, so daß gar nicht erst Stress und Frust entstehen können, zumindest nicht so stark.
Einfach gesagt, ich übe auch noch, aber ich werde immer besser. Und immer, wenn ich zurück geworfen werde, fang ich wieder an und lerne draus.
Es hilft zum Entstressen und Entfrusten schon ein Edelstein, den Du in die Tasche steckst und immer wenns heftig wird, nimmst Du ihn in die Hand und kommst wieder runter. Das klappt nach einer Weile echt gut.

Ich bin sicher, wenn Du lockerer wirst, bleibt auch beim nächsten Mal Dein Gewicht unten.

Sorry, zu Deiner Frage: Ich hab Bekannte, die mit den Flex-Points prima klar kommen. Für mich ist das eher nix, weil ich dann über das Sattgefühl hinaus esse, nur weil es erlaubt ist.

LEG
Peffi

Beitrag von giftzwerg01 06.10.10 - 20:21 Uhr

Hallo!

Danke dir für deine Einschätzung. Du hast Recht und im Kopf weiß ich das auch! Aber das Eßverhalten sitzt drin, das kriege ich einfach nicht auf Dauer raus!

Ich arbeite aber dran!

LG

Beitrag von miss_bucket 05.10.10 - 14:54 Uhr

Au Wei! Der Beitrag haette eins zu eins von mir sein koennen, wenn auch nicht mit dem gleichen Gewicht.
Ich suche noch nach der "idealen" Diaet, auch wenn ich weiss, dass WW gut funktioniert, aber ich fall immer wieder vom WW-Wagen und weiss dann nicht, wie ich es am Besten dauerhaft umstellen soll - versuch seit April wieder mit Sport anzufangen - ich krieg's nicht hin (keine Zeit, oder eine andere Ausrede - die neueste ist, es ist dunkel draussen).
Naja- ich warte immer noch drauf, dass sich in meinem Kopf der Schalter umlegt...wie das passieren soll, weiss ich auch nicht. Ich ess sonst recht gut und gesund, aber die Suessigkeiten zwischendurch :-(
Hab beides bei WW gemacht, kam aber mit der alten Variante besser klar, liegt vielleicht auch daran, dass ich die durch so viele Jahre WW besser kenne als das neue System.

Jegliche Motivation ist willkommen :-) und viel ERFOLG!!!!!
LG,
Steffi

Beitrag von giftzwerg01 06.10.10 - 20:25 Uhr

Hallo!

Jaaa, im Ausreden finden gegen Sport bin ich ganz klasse!!

Ich habe mich erst gegen das neue System gewehrt (hatte ja jahrelang die alten Pointswerte im Kopf), aber ich glaube, ich finde es jetzt ganz gut!

Wünsche dir auch ganz viel Power!

LG

Beitrag von dore1977 05.10.10 - 15:35 Uhr

Hallo,

ich bin seit April bei WW und habe mit PP bis gestern 16,3kg abgenommen. Ich werde dabei bleiben und habe mir geschworen nie wieder zu zu nehmen. WW bietet doch alles was man braucht inklusive Wochenextra um "Sünden" auszugleichen. Ich habe mir auch den Schrittzähler gekauft den der motiviert mich, mich noch mehr zu bewegen.
Ich bin allerdings das erste mal bei WW.
Man muss sich natürlich zusammenreißen und ja manchmal ist es schwer aber ich zB war letzten Samstag essen und habe so ungesund gegessen wie seit April nicht mehr und hatte gestern 1,5kg minus auf der Waage.
Fazit: Ich finde die PP und WW gut und könnte mich in den Hintern beißen (wen ich den rankommen würde) wieso ich nicht schon vor Jahren zu WW gegangen bin.

LG dore

Beitrag von giftzwerg01 06.10.10 - 20:27 Uhr

Hallo!

Jaaaa, das habe ich mir auch jedes Mal geschworen, kann mir auch gar nicht erklären, wie man wieder so abrutschen kann. Aber egal, ich habe es 3x geschafft, ich schaffe es auch wieder!

Dir noch ganz viel Erfolg!

LG