Arbeitsverbot wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von antonia0707 04.10.10 - 23:17 Uhr

Wer hat Erfahrung mit einem arbeitsverbot in der SS ? Und kommt auch aus dem Bereich Pflege? Vielen dank antonia

Beitrag von melkoss 04.10.10 - 23:21 Uhr

komme zwar nicht aus der pflege sondern aus dem sozialen bereich,hab aber seit der 12. ssw ein beschäftigungsverbot

lg

Beitrag von antonia0707 04.10.10 - 23:33 Uhr

Hat das eine bestimmte Bedeutung erst ab der 12 ssw? Lg

Beitrag von melkoss 04.10.10 - 23:35 Uhr

nein hat es nicht,vorher war nur alles gut in ss.beschäftigungsverbot kann man ab jeder ssw bekommen.
hast du fragen?

lg

Beitrag von ananova 04.10.10 - 23:36 Uhr

Hi!
Ich hatte bei meinem 1. Kind ein Beschäftigungsverbot......da hab ich im Pflegeheim gearbeitet!
Jetzt hab ich wieder ein BV.....hab diesmal im Hotel gearbeitet!
Willst Du was bestimmtes darüber wissen?
Ana

Beitrag von antonia0707 04.10.10 - 23:53 Uhr

Was hast du deinem Fa gesagt das er dich in ein bv geschorenen hat? Ich kann nicht mehr und habe einfach nur Angst um mein Kind! Steht auf den bv warum? Danke Antonia

Beitrag von ananova 05.10.10 - 00:08 Uhr

.....als ich in der Pflege gearbeitet habe, hab ich es sehr schnell bekommen.....habe halt erzählt, das durch das wenige Personal keine Möglichkeit besteht, das ich nur leichte Arbeiten machen kann und das im Notfall, ich mit anpacken muß.....wenn ein Patient stürzt oder so.....und das wir auch viele Patienten haben, die schnell aggressiv werden und ich Angst habe, das diese Patienten an meinen Bauch kommen.....usw....

....im Hotel hat mein Arbeitgeber mich drauf angesprochen, da er keine Rücksicht auf mich nehmen konnte.....

......der FA muß halt die Punkte reinschreiben, was du nicht mehr machen darfst oder was halt vorliegt, so was wie: Hygiene, Lasten über 5 kg, ständiges Bücken oder Strecken, Hitze, Lärm, Zeitdruck, Streß, Verletzungsgefahr, Ansteckungsgefahr, Mobbing.......usw.......und es steht halt dann drin, das eine Gefährdung von Mutter und Kind besteht......

....rede mit deinem Arzt....sag ihm, das du jetzt schon nicht mehr kannst und schilder ihm die Situation in der Arbeit....

Ana

Beitrag von antonia0707 05.10.10 - 06:24 Uhr

Ich danke dir für deine ausführliche Antwort! In welcher Ssw warst du als du in der Pflege gearbeitest hast und dein bv bekommen hast? Lg Antonia

Beitrag von ananova 05.10.10 - 12:22 Uhr

.....ich war im Urlaub, als ich positiv getestet habe und bin direkt vom Urlaub ins BV!
Ana

Beitrag von vchilde1976 05.10.10 - 11:27 Uhr

Ja, der Arzt sollte schon einen Grund für das BV auf das Schriftstück setzen. Bei mir stand "wegen zunehmender unzumutbarer Schwangerschaftsbeschwerden". Meine Gynäkologin hat mich in der 32. SSW aus dem Verkehr gezogen.

Beitrag von nadja.1304 05.10.10 - 07:04 Uhr

Ich bekam mein BV bei Bekanntgabe der Schwangerschaft vom Arbeitgeber aus, da war ich in der 7.ssw. Meine Chefin hatte da ein Formular, dass hat sie mit mir zusammen ausgefüllt. Da steht z.B. drin, ob der Umgang mit kontaminierten Material oder Ausscheidungen ausgeschlossen werden kann, ob regelmäßig mehr als 5 Kilo gehoben werden müssen ect. Das geht ja alles nicht. Am Ende darfst ja nur noch telefonieren und RR-Kontrollen durchführen. :-) Das hat sie dann ans Gewerbeaufsichtsamt geschickt und seitdem bin ich zuhaus.
Darf ich fragen, warum du so Angst um dein Baby hast?

LG Nadja 24+3 #winke

Beitrag von lemue 05.10.10 - 07:57 Uhr

Bei mir wat es wie bei nadja sobald ich di ss auf der arbeit bekannt gegeben habe durfte ich zuhause bleiben, musste nur noch meine pflegeplanungen für die vertretung auf trapp bringen...
ich weiß aber das das hier bei uns nicht in jeder einrichtung so ist, bei uns im haus gab es wohl relativ viele fehlgeburten und auch totgeburten, deshalb hat der chef das damals mit dem aufsichtsamt abgekaspert...

liebe grüße