Wochenendbeziehung

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von knicks 05.10.10 - 00:38 Uhr

Hey ihr da draußen

mein freund ist jetzt schon 3 monate nur am WE zuhause..das ist eine ganz schön harte zeit für uns, wir telefonieren zwar jeden abend aber trotzdem fehlt er mit total
vorallem abends, zusammen auf dem sofa kuscheln is nicht mehr und alleine ins bett muss ich auch...
Kennt ihr das? habt ihr auch eine wochenendbeziehung? was macht ihr so ohne euern schatzii?

Freu mich auf eure geschichten
LG
knicks

Beitrag von nickymaus30 05.10.10 - 01:42 Uhr

ach mäusle ..da gehts dir ja wie mir ..bei uns ist es nun schon sechs monate das wir ne WE- beziehung führen ..und ich vermisse ihn täglich noch mehr als je zuvor ..mir reichen die telefonate abends nicht mehr aus ...ich bock wenn ich nur 10 min. mit ihm telefonieren kann ,weil er ja dann noch nach der arbeit weiter arbeiten muss ..weil probezeit und so ...ich hasse es wie es so ist im moment ,gerade wo wir beschlossen haben das wir uns ein baby wünschen ..und der eisrung ist nicht immer an einen WE ..

nun bin ich so weit das ich sage ..so will ich nicht weiter machen ..vor allem die 300km zu mir sind ja auch ne kostenfrage ..

also siegt die liebe und ich werde nachziehen nächstes frühjahr ..ohne ihn ..geht mal garnich ...

wenn dich nichts in deiner stadt hällt ..geh zu ihm ...allein sein trotz partner ..is das bescheuertste gefühl wo ich kenne ,,

lg nicky

Beitrag von brianna123 05.10.10 - 06:00 Uhr

Hallöchen!

Mein Mann kommt seit Jahren schon nur an den Wochenenden (wegen dem Job) nach Hause. Ich finde es prima und möchte es gar nicht anders haben.

In der Woche bin ich mein eigener Herr und auf den Wochenenden freuen wir uns schon immer und unternehmen als Familie was schönes.

Meine Tage sind allerdings auch immer sehr ausgefüllt mit Job, Kind usw. Langeweile kommt da nie auf.

LG

Sabrina

Beitrag von lbeater01 05.10.10 - 07:43 Uhr

Hallo,

wir haben ein Jahr lang eine Wochenendbeziehung geführt.
Danach bin ich zu ihm gezogen.
Ja das ist hart und ich will es auch nicht mehr unbedingt haben. Bin einfach nicht der Typ dafür.

Ich war viel mit meiner besten Freundin unterwegs und selten alleine zu Hause. Hab immer versucht mich abzulenken. Auch war ich viel bei meiner Mutter und hab meinem Bruder Nachhilfe gegeben etc.
Dadurch war die Woche nicht so ewig lang.

Ansonsten war es aber auch eine schöne Zeit. Die Vorfreude war nicht zu toppen. Donnerstags war ich schon hibbelig ohne Ende und Freitags war an essen nicht zu denken vor Aufregung.

Ihr schafft das schon.

LG
Janina

Beitrag von gunillina 05.10.10 - 08:00 Uhr

ja, hab ich schon fast immer gehabt.
Also, in meiner Jugendzeit und auch jetzt als Ehefrau habe ich das ein Jahr lang gemacht. Siehe eins weiter unten.
Ehrlich gesagt? Das letzte Jahr war ganz okay, bis auf die Tatsache, dass ich ans Haus gefesselt war, weil ich zwei Kinder habe, für die ich einen Babysitter finden müsste, um abends weg zu gehen.
Aber die Ruhe habe ich auch zu schätzen gewusst.
Also, triff dich regelmäßig abends mit Freundinnen, unternimm etwas, mach Sport (unter Leuten), belege einen Kurs an der VHS, irgendwie so etwas. Und leg einen festen Abend ein, der NUR für dich und deinen Freund da ist: Zum laaange telefonieren oder chatten. Wenn ihr euch nicht sehen könnt, könnt ihr immer noch "schreibsexeln" (Wort Marke Eigenkreation#schein)...
Alles Liebe,
G

Beitrag von brummel-baer 05.10.10 - 08:03 Uhr

Ich habe fast fünf Jahre lang eine Fernbeziehung geführt nachdem wir vorher schon neun Jahre zusammen waren, davon fünf Jahre in einer gemeinsamen Wohnung.

Am Anfang war es ok, da jeder unter der Woche genug Arbeit hatte. Mit der Zeit hat man sich aber auseinandergelebt und nach fünf Jahren war die Beziehung gescheitert.

Ich weiß nicht, ob Dir das hilft.

Gruß
BB

Beitrag von muckel1204 05.10.10 - 10:11 Uhr

Wir haben das 8 Jahre lang durchgezogen, zwischendurch sogar geheiratet ;-)
Das geht alles, jeder hatte seine Pflichten die er erst erledigen musste und dafür auch den Kopf frei hatte. Ich konnte in Schichten arbeiten gehen, er in Ruhe stundenlang studieren um abends noch zu lernen. Klar war es ätzend und es gab Zeiten da ging es kaum noch, aber man rappelt sich wieder hoch. Treff dich mit Freundinnen, tu was damit du dich ablenkst.
Wir hatten beide unser eigenes und das Leben als wir zusammen waren. Nach 8 Jahren haben wir es dann doch mal zusammen geworfen, weil unser Großer auf dem Weg war.
Nun wir sind immer noch zusammen, haben mitlerweile 2 Kinder und es hat ich gelohnt diese Fernbeziehung zu führen, denn so gehen wir uns nicht auf den Keks und lassen uns immer noch unsere Freiheiten.

LG Carina

Beitrag von 5678901234 05.10.10 - 19:52 Uhr

na das geht doch noch. du bist 20, hast sicherlich nen job/schule etc., hobbies und freunde?!
also wenn ich ungebundener wäre, würde mir viel einfallen was ich den ganzen tag täte...

ich führe ebenfalls mit meinem mann durch eine berufliche veränderung seit 3 monaten eine wochenendbeziehung.
ich kann dir sagen dass es mit 2 kindern und im 7. monat mit dem 3. keks schwanger manchmal ganz schön anstrengend ist, dazu kommt dass ich noch ein paar wochen vollzeit im schichtdienst arbeite und wir ein haus haben, mit garten, vorgarten usw. macht alles viel viel arbeit, so dass ich mir manchmal wünsche etwas zeit für mich zu haben.
klar, passen oma und opa auch regelmäßig auf, aber die 2-3 stunden nehme ich dann um zu bügeln, in ruhe einzukaufen etc...

ich fürchte mich ehrlich gesagt vor der ersten zeit wenn das baby da ist. mal sehen wie es wird mit 3 kindern ganz allein...

aber dennoch hat eine WE beziehung auch gute seiten...man geht sich nicht so schnell auf den keks und weiß die gemeinsame zeit besser zu schätzen.

vlg

Beitrag von knicks 06.10.10 - 13:27 Uhr

es ist ja nicht so das ich den ganzen tag zuhause sitze und ins kissen heule;-)

ich hab schon genug ablenckung über den tag, nur abends ist es schwer...

ich wollte einfach nur mal hören(lesen) wie es euch so geht damit:-)