Begegnung der "anderen Art"...

Archiv des urbia-Forums Gute Laune für alle!.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gute Laune für alle!

Witze, Kindermund, lustige Begebenheiten: der schweizer Schriftsteller Max Frisch hat einmal geschrieben: "Alltag ist nur durch Wunder erträglich." Zaubert ein Lächeln auf das Gesicht der anderen Forumsbesucher oder lasst euch selbst zum Schmunzeln verführen.

Beitrag von ratatouille 05.10.10 - 03:03 Uhr

Erstmal vorneweg: ich mache mich hier grundsätzlich nicht über sonstige Psychosen oder Neurosen lustig, dies nur vorneweg, aber was ich vor ein paar Tagen erlebt habe...

...ich steh in einem Schuhladen in München und wollte gerade die Verkäuferin etwas fragen, als ein Typ mit einer blauen Taucherbrille auf das Schuhgeschäft betritt...etwas irritiert schauten sowohl die Verkäuferin, wie auch ich ihn an (ich dachte mir noch, daß er vielleicht irgendeine Augenkrankheit oder so hat#gruebel, aber was mich wirklich irritierte: es war eine Taucherbrille, die auch die Nase umschloß#kratz).

Er ging auf die Verkäuferin zu und fragte: "Entschuldigen Sie bitte, aber hatten Sie in letzter Zeit Probleme mit Außerirdischen?"#rofl(Sorry)...die Verkäuferin (total verdattert): "Äh...nein...nicht, daß ich wüßte!" Er: "Gut, dann weiß ich Bescheid!" -und verließ das Geschäft...

...ich stand da, mit einem Schuh in der Hand und schaute wohl wie ein Auto...die Verkäuferin ebenfalls...ich sagte noch: "Das war wohl eine Mutprobe!"...eine andere Kundin meinte aber, daß dieser Typ im Viertel wohl bekannt ist und sämtliche Geschäfte betritt, diese Frage stellt und auch Passanten fragt...ich hatte auf jeden Fall einen "zünftigen Lacher" an diesem Tag!!#rofl#rofl#rofl

Wenn jemand eine ähnliche "Story" hat...HER damit! Man kann es manchmal wirklich nicht glauben!;-)

Mir tun solche Menschen ja wirklich leid, aber...na hoffentlich versteht mich jetzt niemand falsch...;-)

LG#winke

Beitrag von claudi2712 05.10.10 - 07:37 Uhr

Also ich weiß, was Du meinst. Klar sind solche Menschen krank und man darf nicht drüber lachen, aber das ist halt manchmal auch situationsbedingt. Ich lache die Menschen auch nicht aus, sondern amüsiere mich über den Moment.

Mein voriger Arbeitgeber war ein lokaler Telekommunikationsanbieter. Unsere Techniker mussten oft vor Ort Anschlüsse prüfen und Entstören. Bekannt war bei uns eine Frau, die über ihre Gegensprechanlage im Haus Signale aus dem All empfangen hat. Diese Frau rief im 14-tägigen Turnus an und verlangte, dass ein Techniker vor Ort die Leitungen der Telefonanlage prüft, ob sie "abhörsicher" sei...

Er wurde regelmässig an der Haustür von ihr am Schlafittchen gepackt und in die Wohnung gezogen, damit "die" ihn nicht sehen... Werner, der Gute - eine Seele von Mensch - hatte hinlänglich Angst vor ihr:-)

Der Clou war dann immer, dass er sich eine aus Alu-Folie gebastelte "Anti-Alien-Antenne" auf den Kopf setzen musste, sie natürlich auch - damit "die" deren Gedanken nicht abhören... Irgendwann konnte er sie dann davon überzeugen, dass es besser sei, sie würde den Anschluß kündigen, da er nicht immer für totale Abhörsicherheit sorgen könnte...Somit waren wir die Kundin los....

Beitrag von wilma.flintstone 05.10.10 - 11:17 Uhr

*schnipp*

Ich habe so eine Geschichte...

Vor ein paar Wochen war ich mit meinem Mann an einem schönen romantischenn, windumstossten Strand auf dem malerisch einiges an Treibholz angespült war. Es war eher regnerisch und diesig....

Da kam uns ein Mann in Begleitung einer Frau entgegen. Die Frau war nicht weiter bemerkenswert, genausowenig wie die schwarzen Gummistiefel, die er trug. Sensationell dagegen war der neongrüne Damenbadeanzug (in der Art wie Go-Go-Girls oder Stripperinnen ihn tragen...) den er als einziges Kleidungstück (neben den Gummistiefeln) am Leib hatte.

Da war die Romantik natürlich komplett dahin, aber ein guter Lacher... Ich denke es war eine Mutprobe #schein

Gruß W.

Beitrag von rittmeisters 05.10.10 - 14:27 Uhr

Sicher das es nicht "Borat" war???

Beitrag von wilma.flintstone 05.10.10 - 14:34 Uhr

Kann auch sein, ich konnte mir ja nicht seinen Ausweis zeigen lassen #rofl

Beitrag von aerlinn 05.10.10 - 11:22 Uhr

Huhu,

ach ich denke das ist schon ok, wenn man das mit Humor nimmt.
Ich habe mal in einer Psychiatrie gearbeitet, da kann ich Stories erzählen...
Angefangen von Menschen die sich für Gott oder den Kaiser hielten (und sich auch so ansprechen ließen), über Menschen, die dachten sie könnten fliegen oder Gedanken lesen, bis zu solchen, die rückwärts gesprochen haben. Das war schon ein bunter Haufen :-)
Schlimmerists da mit dem Verfolgungswahn, der manche so einschränkt, dass sie sich kaum noch außer Haus bewegen können.

Gruß, Aerlinn

Beitrag von seelenspiegel 05.10.10 - 12:28 Uhr

Rein aus Interesse: Da waren wirklich Menschen die RÜCKWÄRTS gesprochen haben? Also nicht nur die Wörter irgendwie verdreht, sondern komplette Sätze rückwärts von sich gegeben haben????

Beitrag von aerlinn 05.10.10 - 13:30 Uhr

Ja, einer, der hatte das ziemlich ausgereift. Das krasse war, wenn du den aufgenommen hast und es rückwärts gehört hast, hat mans verstanden! Das hab ich auch nur einmal erlebt. Es war zwar von der Betonung etwas schräg, aber man verstand ihn. Ich meine das war bei ihm auch eine Form von Verfolgungsswahn, auf jeden Fall Schizophrenie.

Da fällt mir noch einer ein, der immer gebückt gelaufen ist, mit ganz krummem Rücken, weil er geglaub hat, er wäre kleiner als er war #kratz
Aber der hatte noch andere Probleme, der hatte auch seine Mutter umgebracht...

Gruß, Aerlinn

Beitrag von molodaja 05.10.10 - 13:17 Uhr

haha das ja krass -ich hätte ihm ein alufolienhut empfohlen damit die auserirdieschen nicht seine gedanken lesen können.

meine freundin ihre oma zieht imma einer sonnenbrille an wenn sie was in die mikrowelle tut wegen den strahlen find das soo cool löl