Tempifrage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lichterglanz 05.10.10 - 07:26 Uhr

Guten Morgen,

Heute morgen war es etwas verwirrend - der Tanz mit meinem Thermometer. Ich messe wie gewohnt um 6:00 Uhr. Geschlafen habe ich auch gut und ausreichend. Thermometer ist das selbe. Gemessen wird rektal 5 Minuten.

alsoo- ich messe und bekomme den Wert von 36,63 °C - das kam mir nach dem Anstieg der nächsten Tage nun doch etwas wenig vor und ich habe direkt nochmal 5 Minuten gemessen. 36,77°C - das ist doch nun eine ganz schöne Schwankung für die paar Minuten Zeitunterschied. Ich habe während dessen auch nichts gemacht. Also war nicht auf Toilette oder hab mich im Bett gewälzt.

Ich würde nun für mein ZB wohl den ersten Wert nehmen (auch wenn mir der zweite besser gefällt, weil ich dann meine Balken bekommen würde).

Also zukünftig werd ich nur noch einmal messen, damit die Verwirrung weg bleibt *lach* Aber mich interessiert trotzdem woher so ein Unterschied kommen könnte?

Habt ihr eine Idee? Die paar Minuten können es ja kaum gewesen sein. Vielleicht die Batterien?

Wobei das Thermometer noch nicht so wirklich alt ist.

Hier noch die Zykluskurve - meine Berg und Talfahrt=
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/922350/538661

Ich bin gespannt auf eure Ideen und Vorschläge!

Lichterglanz

Beitrag von lichterglanz 05.10.10 - 07:29 Uhr

Tippselteufel=

"das kam mir nach dem Anstieg der nächsten Tage nun doch etwas wenig vor "

das kam mir nach dem Anstieg der letzten!! Tage nun doch etwas wenig vor

Beitrag von jorien 05.10.10 - 07:44 Uhr

Einen wunderschönen guten Morgen!

Also bei mir ist es so, dass die Temperatur nach dem Aufwachen auch minütlich ansteigt - auch wenn ich mich nicht bewege. In Deinem Fall jetzt warst Du sicherlich auch noch gespannt auf das zweite Ergebnis... ;-)
ich denke das reicht für einen Anstieg von ein bis zwei Zehntel aus - bei mir würde es das... :-)
Aber die gute Nachricht ist doch, dass Du bei einer Temperatur von 36,63C auch schon auf 37C aufrunden kannst - ab 0,5 aufwärts wird aufgerundet - oder etwa nicht #kratz ? ... dann hätte ichs immer falsch gemacht ... #zitter
Aber nein, ich denke das ist schon richtig - ab -,5 wird aufgerundet!
Versuchs mal!

Einen schönen Tag Dir

#winke

Liebe Grüße

jorien

Beitrag von lichterglanz 05.10.10 - 07:58 Uhr

HuHu,

Danke für Deine Antwort. Beruhigend, dass die Tempi durchaus minütlich steigen kann.

Ja ab 5 rundet man auf. Aber=

36,63 = 36,6 (weil die drei ja abgerundet wird)

Ich trage ja die Zahlen nach dem Komma auch ein. Also hier bei Urbia 36,6 und bei mynfp 36,65 - weil da auch zwei Stellen nach dem Komma möglich sind. Auf 37° kann ich ja nicht aufrunden, da fehlen dann ja ewig viele Zwischenschritte.

Na ich hoffe nun mal, dass meine Tempi irgendwann steigt und ich diesen Monat einen ES habe. Ist schon blöd, wenn der nur ab und an mal zu Besuch kommt *g* Zum Glück hab ich nächste Woche den FA Termin um das zu besprechen und den Hormonstatus durchzugehen.

LG
Lichterglanz

Beitrag von jorien 05.10.10 - 07:59 Uhr

...mist!
Is natürlich totaler Blödsinn - leider!
Jetzt hab ich mich total vertan - wir arbeiten hier ja nicht mit ganzen Gradzahlen ... wie würde das auch aussehen #klatsch

Schade - ich dachte ich könnte Dir was schönes sagen...

sorry!

LG

jorien

Beitrag von lichterglanz 05.10.10 - 08:02 Uhr

HuHu :)

Das hast Du doch ;) Wenn es normal ist, dass die Tempi auch im Minutentakt steigen kann, dann ist mir schon mal geholfen. Und ich stehe auf Überraschungen *lol* Und so kann ich jeden Tag aufs neue überrascht werden ob ein ES kommt oder auch nicht.

Hab einen wundervollen Tag!

Lichterglanz