März-Mamas, wie geht's Euch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zuckerpups 05.10.10 - 08:44 Uhr

Moin zusammen,

wie geht's Euch, wie ist die Stimmung?
Bin ja nun sein einem Monat wegen diesem und jenem krankgeschrieben, am Donnerstag geht's wieder los und ich hab gemischte Gefühle... Ich glaub, trotz 17+2 bin ich noch nicht ganz in der Schwangerschaft angekommen. Und nun kommt dazu, daß am Mittwochabend der Kindsvater für eine Woche wegfliegt und ich mit Krippen-Sohnemann und Arbeit und einem ganzen Wochenende alleine dastehe. Bin schon zumindest gedanklich am Vorbereiten, aber wenn die Spuckerei mir wieder einen Strich durch die Rechnung macht, falle ich wohl wieder zurück in mein tiefes Loch. :~(

Und was steht bei Euch an?

Liebe Grüße
zucky

Beitrag von 3sonnenscheine 05.10.10 - 08:50 Uhr

Guten Morgen,

das hört sich aber nicht so gut an bei dir :-(
mir geht´s priiima. hin und wieder tritt das kleine krümelchen schön. und sonst hab ich gar nichts. keine übelkeit,kein ziehen,nix... hoffentlich bleib das so :-)

ich drücke dir die daumen, dass du die zeit ohne mann gut überstehst!

lg

3sonnenscheine (19.ssw)

Beitrag von zuckerpups 05.10.10 - 09:04 Uhr

Hach, beneidenswert! :-)
Man liest ja immer, daß jede SS anders läuft, aber ich hätte nieeeeee gedacht, daß das bei mir auch der Fall sein könnte...., komisch! :-)

Beitrag von inis 05.10.10 - 08:56 Uhr

Guten Morgen,

ich sitz auch im Loch... komm körperlich nicht auf die Beine (fiese Rückenschmerzen seit Tagen beim Aufstehen, Hinsetzen, Knien und Kindwickeln) und fühl mich auch innerlich ziemlich leer, sehr unmotiviert und freudlos. Auf meinen Geburtstag am Donnerstag hab ich auch keine Lust...

Gestern hab ich (mal wieder) eine Beule in unser Auto gefahren, diesmal so schlimm, daß es repariert werden muß - und wir haben im Moment echt kein Geld. Nun lasse ich das Autofahren erstmal wieder für ne Weile und bin wieder unselbständig... #schmoll

Mein armes Baby innendrin tut mir leid, das kriegt leider nicht viele Glückshormone von mir, aber ich spüre es auch nur selten und zart (scheint mal ein eher ruhiges Kind zu werden, im Vergleich zu unserem "großen" Wirbelwind).
Am Freitag hab ich mal wieder FÄ-Termin, da dürfte dann das zweite Screening anstehen. Ich hoffe immer noch, daß ich in den nächsten Wochen mehr Schwangerschafts-Gefühle kriege, auch wenn die Kindsbewegungen besser spürbar werden...

Bis dann, alles Gute! #klee
inis

Beitrag von zuckerpups 05.10.10 - 09:03 Uhr

Hast Du eine Ahnung, woher diese nicht so tolle Stimmung kommt und was man dagegen tun könnte?
Mein Großer ist ein August-Kind und ich hätte gedacht, daß da die Stimmung wegen Sonne etc einfach anders war. Ich fühl mich komplett wie HERBST. Kalt, naß , grau, Schmuddelwetter. Vielleicht wird's ja im Winter besser und spätestens zum Frühjahr, wenn das Kind kommt.

Beitrag von inis 05.10.10 - 09:13 Uhr

Danke für deine Anteilnahme...

...ich hab sowieso eine Neigung zu depressiven Verstimmungen, da passiert es mir schnell mal, daß ich im Loch lande. Ich hab mich auch schon gefragt, wie ich da sinnvoll durch den dunklen Winter kommen soll... #schwitz

Ein Knackpunkt war definitiv das (vorläufige) Outing vor vier Wochen - bis dahin war ich sehr tätig und hab mit guter Laune im Haus für die Familie gewerkelt, aber ich hab immer noch Probleme, meinen zweiten SOHN anzunehmen (ich hab mir so sehr eine Tochter gewünscht!). Naja, und seither bin ich irgendwie nicht wieder auf den richtigen Dampfer gekommen.

Mein Treffen mit einer Hebamme hat auch nicht geklappt (fand sie nicht so dolle), ich hab aber keine Energie, eine neue zu suchen und einen Termin auszumachen.
Irgendwie krieg ich im Moment nix gebacken und habe auch leider zu oft das Gefühl, daß die Schwangerschaft (obwohl eigentlich gewünscht) mich von viel zu vielen Sachen abhält. Vor allem diese dauernden Geldsorgen sind zum K***en, aber schwanger und ohne Berufsausbildung hab ich gerade keine Chance, da auch was dazuzuverdienen.

Tja... kommt es vom Wetter? Sind es die Hormone?
Ich hab hier einen netten ss-Tee, in dem auch Johanniskraut enthalten ist (mildes, pflanzliches Antidepressivum), vielleicht müßte ich den einfach mal literweise trinken... ansonsten hilft ja oft, sich ein bißchen zu verwöhnen, wenn's geht.

Vielleicht kannst du ja, wenn dein Mann wieder zurück ist, mal zur Massage oder Kosmetik gehen, oder einfach mit einer guten Freundin zum Essen abends in die Stadt? #pro

Beitrag von lucinda1978 05.10.10 - 09:13 Uhr

#klee hallo liebe Zucky

also mein Termin ist am 27.03.2011.
Mir ging es den ersten drei Monaten wirklich nicht gut!
Musste eigentlich nie spuken aber mir war echt dauer schlecht, habe immer schlafen können und war wirklich unten!
war dann zwei wochen krankgeschrieben ... und ich bin schon echt ein schafferle aber im Moment ist mir alles zu viel und würde echt wirklich am liebsten ab sofot daheim bleiben!
ich bin übrigens in der 16 SSW.

bussi kopf hoch Lucy

Beitrag von zuckerpups 05.10.10 - 09:17 Uhr

HAst Du mal mit dem FA drüber gesprochen? Meine hat mich sofort weiter krankgeschrieben und selbst die anderen Ärzte, bei denen ich war und ein bißchen erzählt habe, haben das sofort gesagt.
Wenn man überfordert ist bzw. sich so fühlt, dann ist die Schwangerschaft einfach vorrangig. Aber das ist auch genau das, woran ICH knabber. Ich pack's nciht wirklich, will aber auch nicht ausfallen. Das ist ein beschissenes Gefühl.

Beitrag von bikerin84 05.10.10 - 09:13 Uhr

Hallo zusammen,

bis auf meine Erkältung die mich ein wenig plakt geht es mir recht gut. Manchmal meine ich unseren Krümel zu spüren dann denk ich aber wieder ne das war es glaub doch nicht. Ich bin mir einfach nicht sicher wie sich das anfühlt und ob es bei mir auch schon sein kann das Baby zu spüren. Da ich vor der Schwangerschaft auch nicht gerade die schlankeste war :-)

Da ich in einem absoluten Männerberuf arbeite bekam ich am 5. August ein Beschäftigungsverbot. Am Anfang war es ja wie Urlaub aber solangsam fällt einem die Decke auf den Kopf#schmoll. Jetzt muß ich halt schauen das ich die Zeit bis März sinnvoll verbringe :-)

Ich wünsch euch noch ne schöne Kugelzeit Bikerin mit#ei 19 SSW

Beitrag von zuckerpups 05.10.10 - 09:19 Uhr

Das hat mit Schlanksein nciht viel zu tun, denn Du spürst das Baby ja von innen heraus. Ein bißchen wie falsch sitzende Blähungen, nur tiefer, wo gar kein Darm ist, z.B. #herzlich

Von außen kommt das erst später, erst mit Handauflegen, noch später kannst Du einfach zugucken, wie sich Dein Bauch verformt.#freu

Beitrag von lucinda1978 11.10.10 - 13:13 Uhr

ja irgendwie fragt mich die ärztin immer!

Wie geht es Ihnen?
dann sag ich ja ganz gut!

aber nicht mehr!
das problem mir geht es auch nicht schlecht ...

aber ich fühl mich einfach fertig! mit allem überfordert und
bin fix und fertig! dann hab ich hier auch immer so blöde sachen zu amchen wo ich mich zu tode aufregen muss im Büro ... und ich verleire die Lust an allem ...

um ehrlich zu sein, kann ich es kaum abwarten hier weg zu sein und meine ruhe zu haben! Zähle schon die Wochen!!

mit ihr meine ich das Büro ( sitze im moment im Büro ) ...

Gruß

Beitrag von jenny21313 05.10.10 - 10:03 Uhr

Hallo das tut mir Leid für dich,in meinee ertsen s sfühlte ich mich auch so schlecht war mich nur am übergeben,hatte nur krämpfe,einfach alles sch....!

Diesesmal ist es eine Traum ss keine beschwerden keine Anzeichen außer ne volle Blase von anfang an.Habe mich bis jetzt nie übergeben mir war nich übel,kann alles Essen und Trinken,habe ständig Hunger aber nehme gottseidank nicht zu,bin 17ssw und habe 2 kilo nur zugenommen:-)

Arbeiten tu ich nicht und meine kleine geht in kindergarten,kann mich also gottseidank ausruhen,da ich ab und zu müde bin ansonsten alles super:-D

Hoffe das du die zeit ohne deinen Mann gut überstehst,und das es bei dir besser wird,lg#winke

Beitrag von calliofee 05.10.10 - 10:24 Uhr

Huhu,
bin seit heute in der 20. Ssw und mir gehts eigentlich richtig gut. Hab seit der 14. Woche ein BV und kann schön entspannt zuhause bleiben.#gaehn Meine Bauchmaus ist hin und wieder auch sehr aktiv. Gestern abend hat mein Freund sein Ohr auf meinen Bauch gelegt und ZACK, bekam er auch schon einen leichten Stupser von seinem Kind zu spüren. Seitdem ist ihm mein Bauch unheimlich und er fängt jetzt erst wirklich an zu begreifen, dass da ein kleines Leben entsteht.#verliebt Dass es SEIN Kind ist. Es ist unser erstes Baby, deswegen ist alles neu für uns. In 2 Wochen hab ich meinen nächsten Gyn-Termin und ich hoffe, dass wir dann mal ein Outing bekommen! Ich wünsche den anderen Märzis noch eine wunderschöne, beschwerdefreie Kugelzeit!

Liebe Grüße Calliofee mit Bauchmaus (20.Ssw) und #stern ganz tief im #herzlich

Beitrag von tilly75 05.10.10 - 11:22 Uhr

Hallo Zucky,
na das hört sich ja in dieser Woche dann richtig nach Stress und Anstrengung an...:-(
Willst Du denn gern wieder arbeiten? Sonst versuch es doch mal mit einem BV?! Bin auch in der 18ten SSw und meine Tochter geht auch seit August in die Krippe, hab schon lange ein BV. war am Anfang nötig, da ich liegen musste, mittlerweile geht es mir gut und ich nenieße einfach am Morgen die Ruhe und freu mich dann mittags auf meine Tochter:-)
Allerdings, obwohl 2te SS spüre ich unser Krümelchen noch nicht wirklich, darauf freue ich mich besonders, würde mir ein wenig Angst nehmen, dass wirklich alles in Ordnng ist#zitter

Wünsche Dir das Du die nächste Woche zumindest halbwegs stressfrei überstehst...
Noch eine schöne SS#winke und liebe Grüße.

Beitrag von zuckerpups 05.10.10 - 11:56 Uhr

Für ein BV muß man triftige Gründe haben, die hatte ich auch in der letzten SS nicht. Daß Arbeiten auch irgendwo mit Stress verbunden ist, ist klar, nur bin ich diesmal deutlich anfälliger dafür.

Ich würde gern arbeiten, weil ich dann nochmal rauskomme, bevor ich wieder ein Jahr daheim bin. Mir bleibt ja schon nur noch Zeit bis kurz vor Weihnachten. Also gut 2 Monate.