Ständig Hunger aber auch ständig übel!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grace04 05.10.10 - 08:49 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,

eine Runde #tasse für Euch alle!

Ich weiß nicht mehr recht weiter.. mittlerweile ist mir fast den ganzen Tag schlecht. Mal kann ich besser, mal schlechter damit umgehen. In der Früh geht es mit dem Essen ja noch aber ab Mittag hab ich DAUERND Hunger!! #schock Selbst wenn mein Magen schon bis oben voll ist, knurrt er immer noch und das Hungergefühl stoppt nicht richtig.

Gestern Abend hab ich nach dem Essen noch eine Schale Müsli gegessen damit ich nicht mitten in der Nacht vor lauter Hunger Magenweh bekomme - das war dann zuviel des Guten und ich hab kurz darauf die Kloschüssel umarmt. #gruebel

Habt Ihr irgendwelche Tipps oder Erfahrungen? Was habt ihr gegessen um da etwas Balance zu halten?
Esse ich zuwenig, hab ich dauernd Hunger und mir ist schlecht. Esse ich zuviel, ist mir auch schlecht. Beides endet am Klo. :-(

LG
Y. mit #ei in 7+3

Beitrag von connie36 05.10.10 - 08:52 Uhr

bis auf die spuckerrei, ging es mir genauso, dauerhunger zwischen der 8.u nd 11. ssw , dann hörte es fast auf. ist nicht ganz weg, aber man darf sich ab dann auch mal 5 m vom kühlschrank entfernen ohne das panikgefühl#rofl
ich packe mittlerweile auch mehrere stunden ohne essen;-)
das ist am anfang normal. dachte auch, super, dann ahbe ich beim nächsten termin bestimmt schon 3-4 kg zugenommen, ohne das es am krümel liegt. aber ich habe mein erstes kilo erst zwischen der 16.und der 20.ssw zugenommen.
lg conny 22. ssw , und ich vermeide die waage seitdem#winke

Beitrag von grace04 05.10.10 - 08:57 Uhr

Oh, da hast Du aber Glück! :-D
Ich hab mich gestern das erste Mal auf die Waage gestellt und gemerkt, dass ich 3 Kilo zugenommen habe! #schock Dürfte aber viel am Busen sein weil die sind sooo schwer und sooo fest, kann nur daran liegen! ;-)
Aber die Waage sieht mich sicher so schnell nicht wieder! :-p

Alles Gute
#winke

Beitrag von connie36 05.10.10 - 09:06 Uhr

ich habe meiner waage auch badezimmer verbot erteilt.
aber ich denke ich werde jetzt in dieser ss auch zunehmen. bei den anderen beiden hatte ich riesen glück. in der ersten ss habe ich erst zwischen der 34.-und 37.ssw 2kg zugenommen. meine ersten 2 kg, in der 2. ss hatte ich in der 37.ssw 3 kg weniger als in der 6.ssw....und jetzt denke ich...hat mich mein glück verlassen:-p zumindest was das gewicht angeht, alles andere läuft so toll, wie in keiner ss.
lg und diese dinge die dich quälen sind bald in vergessenheit geraten, warte ab, das geht schneller als du denkst.

Beitrag von novemberkruemel 05.10.10 - 08:55 Uhr

Hi du,

mir ging/geht es genauso. Bin jetzt bei 9+4. Morgens ist soweit noch alles ok, aber ab nachmittags weiß ich nicht mehr, wie ich den Tag ohne k***** überstehen soll. Und dazu kommt noch der Bärenhunger. So als ob ich jeden Augenblick verhungern würde. Am WE war es so schlimm, da hab ich eine richtige Fressattacke gehabt.

Tja, was hilft. So richtig hab ich auch noch nichts gefunden, weil der Hunger einfach nicht stillbar ist. Ich versuche alle 2 Stunden etwas zu essen. Zwieback oder Joghurt hilft ganz gut und macht auch nicht gleich sooo dick :-) Also ständig kleine Portionen. Und viel trinken. Mir wurde Ingwertee oder Ginger Ale gegen die Übelkeit empfohlen. Nunja, ob es hilft. Versuch es einfach mal. Ansonsten viel trinken. Und nach dem Essen Ruhezeiten halten. Nicht viel bewegen. Wenigstens eine halbe Stunde.

Und ansonsten hilft nur durchhalten. Es wird besser. Ich drück dir die Daumen. Sie es mal so. Wenn dir so übel ist, ist das doch auch ein gutes Zeichen, oder?

LG
Novemberkruemel

Beitrag von grace04 05.10.10 - 09:00 Uhr

Hmm, ich wünschte, ich könnte mal so richtig reinstopfen! :-D Aber sobald ich was in der Hand habe und mir denke "Wow, lecker!", dreht sich mir der Magen um und ich denke "Bääh, ekelhaft!". #rofl

Zwieback hab ich auch schon standardmässig daheim aber vom Ingwertee drück ich mich noch weil ich Ingwer #schock finde.

Und ja, Du hast durchaus recht. Ich sag mir jeden Tag, dass es ein gutes Zeichen ist wenn mir schlecht ist! ;-)

LG und alles Gute
#winke

Beitrag von novemberkruemel 05.10.10 - 09:03 Uhr

Ich mag Ingwer eigentlich auch nicht. Und der Tee riecht ekelhaft, aber der Geschmack hingegen ist ok. Ansonsten halt Ginger Ale. Das geht auf jeden Fall. Und ein Versuch ist es Wert...

Beitrag von tanteelli 05.10.10 - 09:04 Uhr

Hi,

mir ging es bis vor kurzem sehr ähnlich, nur dass ich nicht k.... musste.

Hatte das ca. von der 6.-9. SSW. Hab in dieser Zeit auch 4-5 kg zugenommen. #schock Zumindest sagt das die Waage und mein Maßband an manchen Stellen. Musste aber auch immer was essen, weil mir sonst sehr übel war. Hab ich zuviel gegessen, wurde mir auch schlecht.
Hatte anfangs den Fehler gemacht, normale Portionen zu essen und hatte trotzdem nach 1 Stunde wieder Hunger (egal wieviel ich vorher gegessen hatte). Somit habe ich natürlich zu viel gegessen. Das habe ich dann umgestellt, so dass ich immer ganz kleine Portionen gegessen habe. Das mit der Übelkeit wurde dann besser, aber man ist trotzdem nur am futtern #schwitz

Das ganze hat sich jetzt bei mir eingespielt. Schaffe jetzt wieder ca. 3 Stunden ohne was ;-) Seitdem ich drauf geachtet habe, habe ich auch nicht mehr zugenommen. Gott sei Dank. Mal sehen wie lange noch.

LG

Beitrag von mira44 05.10.10 - 09:07 Uhr

Mir geht es ganz genauso. Manchmal weiß ich gar nicht ob mir vor Hunger oder vom Essen schlecht ist.

Ich versuche mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag zu essen und habe, wenn ich unterwegs bin immer ne Kleinigkeit mit. Manchmal ist es, wenn ich vom Brötchen abbeiße schon viel besser.

Bei mir ist es sogar so, dass ich im Auto nur noch selbst fahren kann. Bin ich Beifahrer, ist mir sowas von schlecht....

LG Mira 9SSW

Beitrag von maeusl83 05.10.10 - 09:31 Uhr

mir geht es wie dir nur dass ich noch nicht k.... musste. ich esse kleine protionen und habe immer paar kekse oder ein stück schokolade oder so dabei ... auf jeden fall immer was neutrales (zum aufsaugen der magensäure) und was süßes (um den kreislauf wieder hoch zu bekommen). Gingerale würde ich nicht zum trinken empfehlen ... habe gelesen, dass der zu viele bitterstoffe hat die dem knirps schaden können. ich war auch gestern das erste mal bei der fä und sie meinte ich solle mir mal basentaps holen ... da wird der haushalt im körper reguliert und es schadet nicht und man muss nicht wegen der übersäuerung ständig würgen. ansonsten hat sie mir geraten wenig mit konservierungsstoffen und aromen zu essen. die reizen auch extrem. mehr fällt mir gerade nicht ein.

lg, mama mit zerg inside 7+6