Bayrische Creme

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von anne53 05.10.10 - 10:00 Uhr

Hallo,

ich suche ein erprobtes, nicht zu schwieriges Rezept für eine bayerische Creme. Hat sowas jemand von euch?

Danke schonmal im Voraus !

Gruß

Anne#herzlich

Beitrag von mrsviper1 05.10.10 - 11:04 Uhr

Hallo,

Vorab Bayrische Creme zu machen ist nicht leicht den wenn man mit Gelatine arbeitet ist immer sorgfalt zu walten.

½ Liter Milch
½ Liter Sahne
120g Zucker
10 Blatt Gelatine
1 Prise Salz
4 Eigelb
½Vanilleschote

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark auskratzen(auf einen kleinen Teller damit nichts von der Vanille verloren geht).
Das Vanillemark, die Schote und eine Prise Salz mit der Milch aufkochen lassen.
Die Gelatine einweichen (im Sommer 2 Blatt mehr verwenden).
Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Wenn die Milch heiß ist, die Schote heraus nehmen.
Die Milch unter ständigem Rühren zu der Eigelb-Zucker Masse geben. Die Gelatine auspressen und dazu geben. Die Mischung nun durch ein Sieb in eine Schüssel passieren.( wegen evtl. Klümpchen)
Jetzt in einem Wasserbad weiter erhitzen und zur Rose ziehen. Die Creme dann kühl stellen. Wenn die Creme anfängt zu gelieren, die steif geschlagene Sahne unterheben (das Verhältnis Milch : Sahne ist immer 1:1).
Sofort in eine Schüssel oder in Dessertschälchen abfüllen und bis zum Servieren einige Stunden kühl stellen.

Lg Tina