NMT+4, Mens nicht in Sicht, SST negativ

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von taricha 05.10.10 - 10:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich dreh noch durch!
Nach drei Fehlgeburten soll ich nun ab dem ES abends 2 Utrogest nehmen. Ich habe immer einen regelmäßigen Zyklus von 29 Tagen.
Am 18.9. hatte ich einen positiven Ovulationstest, sodass mein ES am 19. oder 20.9. gewesen sein muss. Am 21.10. habe ich dann mit dem Utrogest angefangen.

Tja, und jetzt kommt leider meine Periode nicht. Ich habe mittlerweile 3 negative SST hinter mir (Testamed am So. und Mo. und Clearblue Frühtest heute morgen). Meine Frauenärztin meint, bei so einer niedrigen Dosierung würde das Utrogest die Mens eigentlich nicht unterdrücken und ich sollte doch einfach morgen nochmal testen, vielleicht waren die SST oder der Ovulationstest falsch. Aber mal ehrlich, bei NMT+4 und drei(!) negativen Tests ist das doch höchst unwahrscheinlich, oder? Gibt es hier jemanden der so spät noch negativ gestestet hat und trotzdem schwanger war?

Eigentlich fühle ich mich überhaupt nicht schwanger, aber Mens-Vorboten kann ich derzeit auch nicht an mir beobachten. Argh, es macht mich langsam verrückt!

LG
taricha

Beitrag von majleen 05.10.10 - 10:11 Uhr

Bei Utrogest kann sich die Mens verspäten

Beitrag von taricha 05.10.10 - 10:39 Uhr

Hallo,
danke für Deine Antwort.

Hm, ja ich weiß, dass Utrogest die Mens verzögern kann. Aber die FA sagte ja, in der Dosierung ist das sehr unwahrscheinlich.

LG
taricha

Beitrag von abby22 05.10.10 - 10:56 Uhr

Hi,
nimmst du utrogest denn noch?
Mein FA sagt mir dass ich das am 25. ZT absezten soll und die Mens dann käme wenn ich nicht schwanger wäre.

Interessant dass jeder Arzt was anderes meint....

lg abby

Beitrag von taricha 05.10.10 - 11:06 Uhr

...ja, sie sagt, ich solle sie auf jeden Fall bis morgen weiternehmen und dann nochmal testen. Dann wären wir auf der "sicheren Seite". Sollte der Test dann immernoch negativ sein, soll ich zum Bluttest kommen. Das halte ich aber irgendwie für Quatsch. Ich glaube nicht, dass sämtliche SST ausgerechnet bei mir versagen...

Beitrag von kaanipek 05.10.10 - 10:48 Uhr

herzchen ich hab genau das gleich problem NMT + 5 tage ich habe heute morgen negativ gestestet fühle mich weder schwanger noch als wenn ich meine perisode bekommen würde keine ahnung.....:-[

Beitrag von awachen78 05.10.10 - 11:00 Uhr

Ich bekomme meine Mens mit 2 Utrogest am Abend auch nicht! Teste immer an ZT 28 und wenn der Test negativ ist, dann setze ich Utrogest ab.

4 Tage später bekomme ich in der Regel meine Mens...

Vielleicht solltest Du doch absetzen, verlängert ja nur unnötig deinen Zyklus nach 3 negativen Tests

Beitrag von taricha 05.10.10 - 11:14 Uhr

Danke für Deine Antwort, das ist ja sehr interessant.
Dann sollte ich das Utrogest vielleicht besser doch absetzen. So langsam möchte ich diesen Zyklus gerne abhaken, zumal ich nach dem ES auch Heparin spritzen soll. Ich wäre froh, wenn ich da mal wieder eine Pause machen könnte. Das muss ich wirklich haben, wenn es garnicht notwendig ist.

LG
taricha