Was hat er? Verdauungsprobleme?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snoopster 05.10.10 - 10:16 Uhr

Hallo,

ja, ich gebe zu, es ist mein drittes Kind, aber mein erster Junge ;-)
Von daher frag ich lieber mal nach, die anderen Beiden hatten das nicht (oder ich bin zu gut im verdrängen ;-))

Mein Kleiner ist gerade mal eine Woche alt.
Seit letzten Freitag sind wir zu Hause, und die Nächte sind eigentlich wirklich furchtbar.
Er kommt jede Stunde, weint, und will trinken. Dann drückt er und dann schläft er vielleicht wieder ne Stunde....
Ich frag mich jetzt, ob das schon Verdauungsprobleme sind. Ab und an hab ich das Gefühl, der Stuhl läuft einfach so raus. Er ist richtig gelb und schaut aus wie geflockte Milch. Also total flüssig.
Ab und an drückt er eben auch, dann kommt ein Schub, man denkt die Windel ist randvoll, aber es ist meist nur so ein bisschen etwas....

Ich hab schon viel probiert, ich weiß, es muss sich ja alles noch einrenken. Und er ist ja noch so klein.
Aber eben, dass er das DRITTE Kind ist, macht die Sache irgendwie nicht leichter, mein Mann geht nächste Woche wieder arbeiten.... :-(

Auf alle Fälle hab ich schon von diesem Bigaia gelesen. Kann ich das denn schon geben??
Oder muss ich einfach noch Geduld haben, dass sich das mit der Verdauung und dem Schlaf noch ein wenig bessert?? (wenn ja, wie lange?? ;-))

Vielleicht kann mir jemand seine Erfahrungen schildern, vielen lieben Dank.
Und ich musste es einfach mal loswerden. Danke fürs Zuhören.

LG Karin

PS: Ne Hebi hab ich grad nicht, die hat mich hängen lassen :-(

Beitrag von steffi0413 05.10.10 - 15:25 Uhr

Hallo Karin,

ich glaube Du solltest noch Geduld haben. Verdauung muss er auch noch lernen. #schwitz In den meisten Fällen wird das gegen 6. Lebenswoche besser.
Schläft er tagesüber mehr/besser?
Wo schläft er in der Nacht?
Hast Du vielleicht schon bemerkt dass er beim Stillen hustet, verschluckt dh. evt. dein Milchspendereflex stark ist?

Bei uns war es noch ein bisschen schlimmer. (auch Junge ;-) In den ersten 4 Wochen hat er keine einzige Sekunde in der Nacht geschlafen. (natürlich ich auch nicht #gaehn) Dann haben wir einmal zufällig im Bett beim Stillen nebeneinnander eingeschlafen... Das ist dann so geblieben und ich finde das gut und bequem....

LG
Steffi