Studium neben dem Beruf - wie habt ihr euch organisiert?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bibiblox96 05.10.10 - 11:46 Uhr

Hallo zusammen,

seit Anfang September studiere ich neben dem Beruf und die Vorlesungen sind am Wochenende (Freitag Abend, und Samtag bis 16 Uhr).

Unter der Woche muss ich den Stoff mir zusammenschreiben und so weiter halt...

Frage an euch: Wie habt ihr euch denn organisiert? Also ich muss sagen, dass außer Samstag Abend und vielleicht einen Tag unter der Woche ich gar nichts unternehmen kann. Ich arbeite jeden Tag bis ca. 18:30 Uhr und da bleibt vom Abend nicht mehr viel übrig #aerger

Bevor ich anfing zu studieren muss ich auch gestehen, dass ich jeden Abend mit saufen oder feiern verplämpert habe.

Nun macht mir dieser harte Cut zwischen Feiern und nun fast die ganze Zeit ins Studieren zu stecken ziemlich zu schaffen....#zitter

Aber ich möchte was für meine berufliche Karriere tun und mir nicht jeden Abend Gehirnzellen zu nichte machen - aber dennoch hab ich mit dieser Umstellung zu knabbern #zitter

Wie habt ihr euch organisiert, sodass eventuell 1-2 Tage "Frei" mehr rauskamen?

#winke

Beitrag von cherry19.. 05.10.10 - 12:14 Uhr

Sei mir nicht böse, aber deinen "Stress" verstehe ich jetzt gar nicht. Wenn du Samstag abend und einmal die Woche etwas unternimmst, ist doch ok, oder?

Wie willst du denn noch mehr unternehmen udn dann ein ordentliches Studium ablegen? ;-)
Versuch dich ein wenig damit zu beruhigen, dass diese Zeit vorbei geht und du ja immerhin zwei Tage in der Woche zum Weggehen hast. Außerdem mach dir ne Sparbüchse und tu das rein, was du an einem dritten Abend in der Woche wohl ausgeben würdest, wenn du da zusätzlich weggehen würdest.

Nach einem Jahr schlachtest du das Schwein und schaust mal, dass du in den Semesterferien nen supi Urlaub machst, in dem du alles nachholst, was du verpasst hast :-) Is doch auch ne Möglichkeit, oder?

Beitrag von jenny-79 05.10.10 - 12:40 Uhr

Hallo,

was studierst Du denn? An einer Uni oder einem Berufskolleg?

Ich habe drei Jahre lang ein Abendstudium zur Beriebswirtin gemacht, zwei bis drei Mal abends und alle zwei Wochen samstags. Klar, das ist hart und eine Menge Freizeit geht verloren, aber Du weißt ja auch wofür, schließlich hast Du ein Ziel.

Also laß das Gejammer sein und konzentrier Dich auf Dein Studium, zum Feiern hast Du noch genug Zeit. Oder aber brich Dein Studium ab und feier jede freie Minute, Du hast es schließlich selber in der Hand.

LG
Jenny