Wie ist in eurem Kiga die Zeit bis alle da sind und der Abholdienst or

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pia1971 05.10.10 - 11:51 Uhr

organisiert??

Hallo die Kindergarten-Mama´s ...

in unserem Kiga ist seit der Umstellung von "offenem Kiga" zurück. Zur Zeit gibt es Bastelraum und Rollenspielraum. Alles andere (Küche, Bauecken im Flur, Bewegungsbaustelle und Außengelände) können erst dann von den Kindern "besucht" werden, wenn alle Kinder da sind. Bis dahin vermitteln die Erzieherinnen eher den Eindruck genervt zu sein und zu warten, dass endlich alle Kinder da sind. Und die Kinder sind aufgedreht ...

Ähnlich beim Abholen. Irgendwie wirkt alles chaotisch.

Wie ist es bei euch geregelt.

lg pia

Beitrag von maschm2579 05.10.10 - 11:54 Uhr

Hallo Pia,

die Kinder dürfen in Ihren Gruppen spielen. Eine Erzieherin bereitet das Frühstück vor und kümmert sich um die Kinder. Die andere empfängt die Kinder und spielt auch mit denen.

Im Kindergarten werden die Kinder empfangen und dürfen spielen. Draußen oder drinnen, oft auch in der Halle.

Alles ganz entspannt und total angenehm.

lg Maren

PS: beim abholen wird bis 16 Uhr draußen geblieben oder in der Halle gespielt und danach geht es je nach Erzieherin mit den Spätdienst Kindern in die Halle oder die Kindergartengruppe. Dort wird gepuzzelt, gemalt, gespielt etc...

Beitrag von claudi2712 05.10.10 - 12:07 Uhr

Meine Tochter muß zum Frühdienst ab 7 Uhr. Der wird im größten der 5 Gruppenräume angeboten. Dort ist ein Erzieher/ eine Erzieherin und es wird "frei" gespielt. Alles ist zugänglich aber großartig Programm wird nicht angeboten. Verständlich, bei einer Stunde.

Um 8 Uhr kommen die Erzieherinnen der 4 verbleibenden Gruppen und holen die Kinder in ihre Gruppe. Dann wird gespielt, gemalt usw. Aber auch noch "frei", wobei der Erzieher natürlich immer ansprechbar ist und Hilfestellung gibt. Dann kommt der Stuhlkreis, Frühstück und erst dann beginnt "das Programm".

Nach dem Mittagessen, bei schönem Wetter auch davor, gehen die Kinder raus - wieder freies Spielen.

Ich bin zufrieden, die Mischung aus freiem Spiel und Programm stimmt.

Lieben Gruß
Claudia

Beitrag von hannah1010 05.10.10 - 12:08 Uhr

Hallo!

in unserem Kiga gibts kein offenes Konzept, sondern einzelne Gruppen.

Alle Kinder kommen eben in ihre Gruppe und können spielen, was sie wollen. Um 9 Uhr, wenn dann alle Kinder da sind, wird ein Stuhlkreis gemacht, danach gibts Brotzeit.

Abholen kann man die Kinder im Grunde, wann man will ( allerdings frühestens um 13 Uhr). Meistens gehen sie so ab 12.15 nach dem Mittagessen raus...

lg tina

Beitrag von nineeleven 05.10.10 - 12:15 Uhr

Hallo,

in unserem kiga ist das wie folgt organisiert:

6:00 bis 9:00 Bringzeit, dazwischen von 7:30-8:30 Frühstückszeit. Bis 8:00 sind ALLE Kinder (also egal ob Krippen oder Kiga-Kinder in einem Raum, da nur eine Erzieherin dann da ist). Um halb 8 und um 8 kommen dann die nächsten Erzieher.

Ab 8:00 gehen die Kleineren in deren eigenen Raum. Der Rest vom Kiga ist offen und die Kids können sich frei bewegen. Es stehen hierzu 3 Räume und zwei Flure zur Verfügung, in denen die Kids zwar kein Spielzeug haben aber eben gerne Fange spielen oder tanzen o.ä.

Um 9:00 kommen wieder die nächsten Erzieher. Ab um 9:00 ist dann Bringschluss (wobei einige Eltern das herzlich wenig interessiert #augen) und dann beginnen die sogenannten Projekte. Für die Großen gibt es pro Wo ein Thema mit mehreren "Arbeitsbereichen". Die Kinder können dabei selbst entscheiden welcher Gruppe sie sich anschließen. Je nachdem wie das Wetter ist und was angeboten wird ist das drinnen oder draußen. Die Kleinen gehen in der Zeit spazieren oder malen, basteln, singen usw.

Nach draußen gehen die Kinder vor 9:00 nicht. Aber im Kiga wie gesagt können sie sich frei bewegen.

Nachmittags ist dann ab um 14:00 Vesper und ab um 15:00 gehen sie dann raus (außer es schüttet wie aus Eimern). Bis 17:00 sind dann alle Kinder abgeholt. Hier sind dann auch alle Kinder (also Krippe und Kiga) wieder zusammen. Ab 16:00 kommen dann sogar noch die Hortkinder der Schule mit dazu.

Bei schlechtem Wetter sind die Kids dann drinnen, halten sich aber (wenn es noch sehr viele sind) im Kigabereich auf, ansonsten im Krippenbereich. Kommt ja auch drauf an wieviele Erzieher bzw. Hortner noch da sind.

Es gibt also schon klare Regeln und bisher ist noch kein Kind "untergegangen" oder hat sich gelangweilt.

LG

Beitrag von jindabyne 05.10.10 - 12:58 Uhr

Euer Kindergarten braucht vermutlich noch ein bisschen Zeit, bis sich alles eingespielt hat. Solche Umstellungen sind immer ein bisschen schwierig für alle Beteiligten.

Da bisher nur Antworten kamen, in denen Kigas mit geschlossenen Gruppen beschrieben wurden, hier noch ein anderes "offenes Konzept":

Bringzeit ist bei uns von 7:30 - 9:30, in der Zeit spielen die Kinder alle in drei verschiedenen Räumen mit zwei Erzieherinnen. Ein weiterer Raum wird erst nach 9 Uhr, wenn alle vier Erzieherinnen da sind, bespielt (wegen Aufsichtspflicht). Die Außenanlagen dürfen von den Kindern auch nicht so ohne Weiteres genutzt werden, schließlich muss immer eine Erzieherin dabei sein. Auch in den Bewegungsraum dürfen Kinder nur MIT einer Erzieherin. Find ich aber auch richtig so, stell Dir mal vor, es würde einem Kind etwas passieren, das ohne Aufsicht draußen oder im Bewegungsraum spielt oder klettert.

Von 12 - 13:30 ist Abholzeit, in der Zeit spielen die Kinder meistens alle schon draußen, was ich persönlich sehr praktisch finde, weil man dann ein fertig angezogenes Kind einfach mitnehmen kann ;-)

Lg Steffi