Erster Arzttermin nach positivem Test

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenschein060671 05.10.10 - 12:52 Uhr

Hallo,


ich weiß nicht mehr so genau, was ich machen soll.

Bin in der 6. SSW und habe noch keinen Arzttermin gemacht. Ich hatte bereits zwei FG und wollte nicht zu zeitig gehen, erst wenn man ein Herz schlagen sehen kann.

Jetzt habe ich überlegt, ob ich nicht doch eher anrufe. Vielleicht kann man mir vorbeugend etwas verschreiben.

Bin hin und her gerissen. Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?

Danke Jule.

Beitrag von tabea669 05.10.10 - 12:54 Uhr

An deiner Stelle würde ich anrufen und für nächste Woche einen Termin ausmachen. Dann dürfte auch schon was zu sehen sein.
Lg,
Tabea

Beitrag von mahaluma 05.10.10 - 12:55 Uhr

Vielleicht hältst Du´s noch eine Woche aus. Dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass man schon was sieht. Wenn Du bis zur 8. Woche warten kannst - noch besser. Aber wenn Du´s nicht schaffst - tu Dir keinen Zwang an und geh einfach hin. Is bloß blöd, wenn man wieder nur den schwarzen Fleck sieht - kenn ich. Dann heißts warten. Das musst Du also so oder so.

Beitrag von kaeseland 05.10.10 - 12:56 Uhr

Hallo Jule,
ich kann Dir nicht wirklich helfen, nur von meiner Erfahrung berichten:
ich wohne in den Niederlanden, und hier bekommt man ab der 10. SSW das erstmal einen Ultraschall... man könnte ja doch nichts machen wenn etwas nicht in Ordnung ist bekomme ich hier gesagt.
Ich hatte auch 2 Fehlgeburten und danach eine "gute" SS und jetzt bin ich wieder ss.
Wenn es dich beruhigt, dann mache einen Termin!
Ich wünsche Dir alles Gute für diese SChwangerschaft!
lg, kristin

Beitrag von kristinweber 05.10.10 - 12:57 Uhr

Hallop Jule,

Ich hatte auch im Juni eine FG mit AS und bin jetzt auch wieder in der 6. SSW (5+4) War gestern schon beim FA nur um zu sehen ob auch alles da ist wo es hin soll und das ist auch so! Herzchen hat noch nicht geschlagen, habe ich aber auch nicht erwartet. Auf jeden fall hat mir der US gestern etwas die Angst genommen. Schau doch mal in meine VK das war gestern bei 5+3!!
Wie weit bist du heute?

GLG Kristin

Beitrag von belebice 05.10.10 - 13:47 Uhr

Hallihallo!

Das was man dan auf dem Us sieht (also, dass was da angemakert ist zum Vermessen) ist das die Fruchthöhle? Irgendwie its das Bidl n bissel schwammig oder meine Augen machen schlapp. Hab schon n paar Mal draufgepillert, weil ich in der letzten Woche bei 5+3-5 dort war (ich dachte ich sei bei 6+2-3) und man sah nur die Fruchthöhle. Die sah aber aus wie ein tiefschwarzes Loch, deswegen frage ich so blöd#schein

Lg

Beitrag von kleinerkruemmel 05.10.10 - 12:57 Uhr

Hallo

ich wäre schon da .....nach 3 fg die ich hatte stand ich Es+16 beim FA auf der Matte und war bis jetzt schon 3 mal da heute 6+4.
Nehme Utrogest 2x2 vaginal und gelte als Riskioschwangerschaft.


lg Mona

Beitrag von shorty1208 05.10.10 - 12:57 Uhr

Hallo Jule,

erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Ich hoffe der Krümel bleibt bei dir!!

Ich war heute auch selbst gerade mein Arzt, es ist meine erste Schwangerschaft und ich bin ebenfalls in der 6. SSW (5+4).
Bei mir konnte man heute noch nichts sehen, lediglich die Fruchthöhle, die allerdings leer war.
Ich habe jetzt einen Termin für Ende nächster Woche bekommen, laut Doc müsste man das Würmchen dann schon sehen können, mit viel viel Glück wohl auch schon das Herz.

Ich an deiner Stelle würde so schnell wie möglich zum Arzt gehen, grade im Hinblick auf die beiden Fehlgeburten die du leider schon hattest.
Der Arzt wird sicherlich Mut machen können und lieber 1x zu viel wie 1x zu wenig hin, oder?

Alles Gute für euch beiden!

LG Maxi

Beitrag von zimtmaedchen030 05.10.10 - 13:01 Uhr

Hallo Jule,

ich hatte auch eine Fehlgeburt und wurde 3 Monate später wieder schwanger. Da war ich erst Ende der 7. SSW da, weil ich einfach so lange warten wollte, bis man was im Ultraschall sehen kann.

Habe es nicht bereut und wurde belohnt :)

Liebe Grüße

Beitrag von minala 05.10.10 - 13:03 Uhr

Also

Klar kann man nicht viel machen, ich hab aber z.B. damit es sich besser einnisten kann Utrogest bekommen auch noch bis zur 15 SSW weiß nicht ob es geholfen hat aber ich bin nach meinem Abgang den ich hatte jetzt schwanger und hab Entbindungstermin am 06.10 - 12.10 kann man nicht so genau sagen...

Ja ich hab schon ein gesundes Kind aber ich hab dazwischen eins verloren.

Ich bin diesmal auch sehr zeitig hin ich wusste immer ziemlich bald das ich schwanger bin, man konnte auch noch nichts sehen, aber er hat Blut abgenommen und zumind. geschaut ob die Werte steigen und mich am Anfang jede We erstmal einbestellt ich hab mich damit sicherer gefühlt. Keine Ahnung und mir eben das Utrogest weiter verordnet.

Wenn du es aushältst ist es auch ok.

LG Minala und viel Glück #liebdrueck

Beitrag von minala 05.10.10 - 13:09 Uhr

Ich hab übrigens auch das Utrogest vaginal einnehmen müssen. Angeblich hilft es so direkt am Ort des Geschehens und es wird besser vertragen als oral. Ich hab auch 2 x 2 nehmen müssen. Risikoschwangere war ich zum Glük dann nicht.

LG Minala + Wurm 40 SSW und Till fast 3 Jahre alt

Beitrag von thalia72 05.10.10 - 13:24 Uhr

Hi,
ich habe nach meiner 1.SS, die in einer FG endete, auch bis in die 10. Woche gewartet.
Bei Blutungen, Schmerzen o.ä. geht man natürlich sofort zum Arzt. Aber das Herzchen beginnt nicht zu schlagen, nur weil es öfter geschallt wird.
Meine FG war ein "Fehler im System", die Gelbkörperzyste z.B. war top, also mein Körper hätte das eigentlich gut hingekriegt. Gelbkörperhormone könnte man einnehmen, wenn man da Probleme hätte, aber sonst?#kratz
Schwangersein hat nunmal viel mit Geduld, Warten und Vertrauen in die Natur bzw. den eigenen Körper zu tun.
Wenn deine FG andere Ursachen hatten, dann würde ich natürlich eher zum FA gehen.

vlg tina + justus 17.06.07 + #eiboy38.SSW

Beitrag von minala 05.10.10 - 13:36 Uhr

Tja es gibt halt verschiedene Gründe warum man eine Fehlgeburt erleidet...

Und ich musste z.B. nach der Fehlgeburt schon direkt Utrogest nehmen da die Blutungen nach der AS nicht aufhörten. Deswegen kann man auch nicht so genau sagen wann ich schwanger geworden bin weil ich das fast 3 Monate am Stück genommen hab. Und übrigens wurde am Anfang nicht bei jedem Besuch ein Ultraschall gemacht das zahlt die Krankenkasse garnicht. Aber es wurde Blut abgenommen eben genau wegen dem Gelbkörperhormon und ob die Werte eben steigen od. abfallen mir ist auch klar dass man ein Kind nicht künstlich halten kann. Dazu gibt es in meiner Familie einschl. Ehemann zuviele Ärzte. Aber es kann positiv dazu beitragen das z.B. die Schleimhaut die zum Einnisten wichtig ist sich nicht abbaut.

Aber wie auch immer nach 2 Fehlgeburten was ja auch eine seelische Belastung ist kann ein Arztbesuch auch für die Seele wichtig sein. Jeder Mensch ist anders schön dass du es mit Geduld und Warten und Vertrauen geschafft hast.

LG Minala

Beitrag von shaauri 05.10.10 - 13:46 Uhr

Bei meiner 3 SS bin ich sofort zum Arzt gerannt, weil ich dachte man kann sie SS eher halten, weil man was tun kann...
Beim ersten Termin konnte er kaum was erkennen und dann wurde ich vertröstet... 2 Wochen später dann das aus.

Meine 4 SS habe ich mir dann weggequatscht... ich bin erst im 5 Monat zum Arzt gegangen, weil ich schon fast davon ausgegangen bin... damit die Enttäuschung nicht so groß ist, das es eh nichts werden kann. Ich hatte keine Blutungen, keine Schmerzen ezt. also auch nicht unbedingt einen Grund gehabt zum Arzt zu rennen.

Ich kann es nicht weiterempfehlen, weil es ja auch hätte schief gehen können in Dingen wie Behinderungen und co. Bei mir ist aber alles in Ordnung und mein Kind geht es gut.

Mach dich bitte nicht Verrückt. Wann du zum Arzt gehen möchtest musst du für dich entscheiden. Ich hab auf jeden Fall die Erfahrung gemacht das sich warten lohnen kann- zumindest nicht unbedingt Bewusst.

LG shaauri
29 Woche