Verzweifelt... was ist das bloß

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von takita 05.10.10 - 12:58 Uhr

Hallo Liebe Urbianer,

ich melde mich mal wieder und hoffe ich finde evtl. Leidensgenossen oder jemanden der das gleiche Problem hat wie ich.

Seit 7 Monaten keine Regel... Hormonwerte sind alle Ok.
Jetzt möchte die FA wohl die durchlässigkeit der Eileiter prüfen...

Wer kennt das Problem? Wie wurde es gelöst - was war die Ursache für all das?

Man sitzt Zuhause Tag für Tag und fragt sich was läuft da nur schief in einem.
Momentan ist mir nur zum heulen zu mute und suche deshalb hier rat und weiß das es hier viele Verständnisvolle Menschen gibt.

LG
Takita der langsam aber sicher die Tränen kullern...

Beitrag von lichterglanz 05.10.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

Ich habe zwar nicht das selbe Problem, aber ich kenne es, wenn der Körper einfach nicht so funktioniert, wie es eigentlich am besten wäre. Ich finde es gut, dass Dein Fa sich darum kümmert eine Lösung zu finden. So kannst Du sicher sein, dass alles getan wird, damit das Problem behoben werden kann.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du nicht mehr lange mit der Ungewissheit leben musst.

*Taschentuch reicht*
Lichterglanz

Beitrag von moonshadow85 05.10.10 - 13:19 Uhr

Hallo Takita,

ich habe zwar nicht dasselbe Problem wie du, aber auch meine Zyklen machen mich wahnsinnig. Seit dem Absetzen der Pille ist mein Zyklus total unregelmäßig und ich weiß nie an welcher Stelle ich gerade bin oder ob überhaupt ein Eisprung da ist... Hast du auch vorher hormonell verhütet? Vielleicht braucht dein Körper auch ein wenig oder vielleicht auch ein bissl mehr Zeit sich auf die neue Situation einzustellen. Ich weiß auch, dass das nervig ist. Andauernd denkt man automatisch darüber nach, warum man nicht wie viele andere Frauen einen ganz normalen Zyklus hat. Mein Mann meint auch, bleib ruhig, dein Körper braucht einfach die Zeit... Aber Männer haben gut reden, die können einfach nicht nachvollziehen, wie man als Frau empfindet, wenn man so machtlos gegenüber seinem eigenen Körper ist...

Ich weiß nicht, ob dir mein Beitrag jetzt geholfen hat, aber vielleicht kann ich dir etwas Mut geben, dass du nicht allein bist und dass viele Frauen mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben.

Ich hoffe, deine FÄ findet bald die Ursache und kann dagegen etwas tun, damit du ganz entspannt in die Zukunft schauen kannst . ;-) Alles Gute wünsche ich dir.

LG

Beitrag von sternschnuppe215 05.10.10 - 13:27 Uhr

hast Du`s mit den Tee`s (Himbi, Frauenmantel...) und Möpf probiert?!

Bei mir hats sofort angeschlagen...

Beitrag von takita 05.10.10 - 14:05 Uhr

Danke für Eure Worte!

Ja Hormonelle Verhütung mit der Miranova.

Nein ich habe es mit noch keinerlei Tee´s oder Mönchsp. versucht. Das kam mir schon häufig in den Sinn aber ich wollte eben aufgrund der Tatsache das es nach Hormoneller Verhütung etwas dauern kann bis der Körper sich einpendelt erstmal etwas abwarten.

Meine FA ist auch eine von denen die nicht sofort mit irgendwelchen Pillchen kommt was ich auch gut finde. Das sie sich kümmert ist auch spitze nur es ist einfach super nervig, wenn man vor dem nichts steht.

LG
Takita