Erfahrung mit Decapeptyl???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 35... 05.10.10 - 13:12 Uhr

Hallo Mädels,

hat eine von euch nicht das Nasenspray sondern Decapeptyl bekommen)
Und wie seid ihr damit klar gekommen?
Kann ich beim Spritzen was falsch machen und hat es arge Nebenwirkungen?

Bin voll der Medikamentenschisser *Mist* :-(

LG #winke

Beitrag von mloda 05.10.10 - 13:27 Uhr

Ich hatte ganz schöne Hitzwallungen davon, wurde dann aber besser, wo ich dann mit der Stimu angefangen hab.
Brennen tut es ganz schön:-[
Bekommst du eine Depotspritze davon oder mußt du es täglich spritzen?

Beitrag von 35... 05.10.10 - 13:31 Uhr

Hi, danke für deine Erfahrungen.
Ich muss es täglich spritzen... wusste gar nicht, dass es sowas wie ne Depotspritze gibt...
Na ja, Hitzewallungen sind auszuhalten. Ich fürchte mich eher vor Schwindel oder Herzklopfen oder so.
Gefährlich ist das Zeugs aber nicht oder?
Kann man beim Spritzen was falsch machen?

Musstest du auch täglich spritzen?

LG #winke

Beitrag von mloda 05.10.10 - 13:35 Uhr

Ja ich mußte es auch täglich nehmen. Ab 14 tage vor Stimubeginn und dann durch bis zum Auslösen für die Punktion.
Gefährlich ist es nicht und falsch machen auch nicht.:-)
Nimmst einfach etwas zusammengeknautschte Haut am Bauch und piekst es darein. Wie bei Puregon oder so auch.
Schwindel oder sowas in der Art hatte ich nicht.
Auch keine großen Launen. Obwohl ich mich auf die eigentlich eingestellt hatte:-p
Man ist ja praktisch in den Wechseljahren damit.

Beitrag von 35... 05.10.10 - 13:44 Uhr

Oh, so lange vorher schon?
Ich soll damit ab dem 1. Tag der Periode anfangen und dann ab dem 2. mit Puregon 225 IE (fand ich viel... was hattest du?).

Ok, zusammengeknautschte Haut... das bekomm ich hin... ist ja genug von da #rofl

Für Puregon hab ich so nen Pen... hoffentlich komm ich damit klar. Er meinte, da muss ich 10 Sekunden warten, damit sich alles entleert.

Hach, ist alles so neu und aufregend...

Hattest du Erfolg damit?

Beitrag von mloda 05.10.10 - 13:53 Uhr

Bei dem ersten versuch mußten wir noch vor der Punktion abbrechen, da ich wie wild gebrütet hatte. mit 43 Follis;-)
Da hatte ich da Decapeptyl auch noch nicht, sondern mußte dann am 2. ZT mit 125 Einheiten Puregon anfangen und dann ab dem 6. tag zusätzlich Orgalutran um den ES zu verhindern.
Als wir das nächste mal dann angefangen haben habe ich schon 2 Wochen vorher den Körper mit dem Decapeptyl runtergefahren, damit ich nicht wieder so brüte:-p
Mußte dann auch nur 75 Einheiten Puregon Spritzen und hatte immer noch 15 Eizellen.
Die niedrigen Einheiten kommen bei mir , da ich recht ausgeprägtes PCO habe, da sind ja von vornherein eh schon immer viele Eibläschen am Eierstock.
Ich glaube nicht, dass deine Einheiten zu hoch sind. Sie haben vorher ja die Hormone untersucht.

Beitrag von 35... 05.10.10 - 14:33 Uhr

DREIUNDVIERZIG????????? #schock

Ach du heilige Sch...............

Na dann drück ich mal die Daumen, dass jetzt alles läuft, wie es soll.

Beitrag von mloda 05.10.10 - 14:44 Uhr

ja der sozusagen 2. Versuch hat geklappt.
Bin morgen in der 11 SSW#verliebt

Beitrag von ivenhoe 05.10.10 - 13:43 Uhr

Hallo

Ich hatte auch Decapeptyl. Ich hatte überhaupt keine Probleme mit Spritzen.
Es war nicht das erste mal, dass ich selber spritzen musste, daher war ich ziemlich gelassen.

Ich drücke dir die Daumen. Keine Angst, das wird schon!

liebe Grüsse
ivenhoe

Beitrag von 35... 05.10.10 - 14:31 Uhr

Hi,

na das macht mir wieder Mut :-)
Danke schön!!

LG

Beitrag von sannymaeusl 05.10.10 - 14:05 Uhr

Huhu,

ich hab auch die Depotspritze bekommen und die hat so stark gewirkt, dass wir nach 2 Monaten Spritzen abbrechen mussten, weil sich partout nix entwickeln wollte. Insgesamt hat die Spritze bei mir fast 3 Monate gewirkt und das Schlimmste waren die nächtlichen Hitzewallungen.

LG und viel Erfolg

Sanny

Beitrag von 35... 05.10.10 - 14:35 Uhr

ok... gut, dass ich keine Depotspritze bekomme!!

Was es nicht alles gibt :-(

Danke und viel Glück!

Beitrag von jassiline 05.10.10 - 19:38 Uhr

Also die aufsteigende Hitze hatte ich auch, ebenfalls das Brennen beim spritzen. Aber das war alles nix gegen die DAUERKOPFSCHMERZEN!!!!
Bin damit abends ins Bett und morgens mit wach geworden. Hab mich dann auch krank schreiben lassen, weil arbeiten damit unmöglich war.
Sind dann am 3.Tag mit puregon weg gegangen.
Der Arzt meinte, es liegt am Hormonentzug. Hab auch eine Woche vor der Mens immer Kopfschmerzen.

Drück dir die Daumen, das du es besser verträgst!

LG

Beitrag von 35... 06.10.10 - 07:55 Uhr

Autsch, das hört sich ja schrecklich an!!

Ein Glück, dass ich Deca nur ab dem 1. ZT nehmen muss und ab dem 2. ZT dann gleich Puregon... das hebt sich dann hoffentlich schnell auf... oder so :-)

Danke fürs Daumen Drücken und dir auch viel Erfolg? Oder hats schon geschnackelt??? :-)

LG