Clomifen???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von esmanur 05.10.10 - 13:20 Uhr

hallo meine lieben,


habe heute die clomifen bekommen, muss sie 5 tage einnehmen...
danach wird noch einmal ultraschall gemacht, 12. zyklustag machen sie mir eine spritze (Brevactid 5000)... wenn ich glück habe wird am 13. zyklustag die befruchtung stadtfinden... Aber mein Arzt meinte wenn mehr als 2 eier zu sehen ist, müssen sie wieder von vorne anfangen, weil dann die warscheinlichkeit mit drillingen zu groß ist... aber zwillinge sind okay für mich...ist die warscheinlichkeit wirklich groß??? kann sein dass ich zwillinge kriegen kann??? wer hat die erfahrung damit gemacht???

sorry wegen #bla#bla


und #danke für die Antworten

Beitrag von schmigi 05.10.10 - 13:38 Uhr

Hallo

ich hatte vor ca. 3 Jahren zwei wunderschöne Follikel die gesprungen sind. (Dank Clomi)
Habe aber nur einen Sohn bekommen. #verliebt

In diesem Zyklus habe ich einen Follikel. Bin heute 12. Zyklustag. Am Donnerstag bekomme ich die Spritze zum auslösen.

Mal ne Frage, musst du den US für die Follikelschau auch selber zahlen? Falls es diesen Monat wieder nicht klappt, muss ich das ab nächsten machen :-(

Alles Gute!

Beitrag von esmanur 05.10.10 - 13:41 Uhr

:-[ ja leider,

ich muss auch alles selber bezahlen, weil mein mann noch nicht 25 ist

Beitrag von nadinchen2010 05.10.10 - 14:33 Uhr

Also ich muss nie was selber bezahlen bei den US. Komisch, das höre ich ja echt zum ersten Mal, dass man selbst die US zahlen muss.

Eine Frage hätte ich an euch, müsst ihr das Brevactid, also die Auslösespritze selbst zahlen???

Beitrag von nadinchen2010 05.10.10 - 14:34 Uhr



Eine Frage hätte ich an edich, musst du das Brevactid, also die Auslösespritze selbst zahlen???

Beitrag von esmanur 05.10.10 - 14:40 Uhr

ja natürlich 200 euro, also mein mann ist noch nicht 25 deswegen mussten wir alle kosten übernehmen...
wenn ihr alle beide 25 seid bezahlt die hälfte die krankenkasse...

Beitrag von nadinchen2010 05.10.10 - 14:43 Uhr

Waaaas? Die Auslösespritze kostet 200€ , eine Freundin hat sich dieses aus der Apotheke geholt und zwar 3 Stück für an die 36€

Beitrag von nadinchen2010 05.10.10 - 14:43 Uhr

Und sie ist auch noch keine 25. ihr Mann ebenfalls nicht....

Beitrag von esmanur 05.10.10 - 14:50 Uhr

mein arzt hat mir gestern gesat 5 spritzen kosten 200 euro
ist komisch echt :-[

Beitrag von nadinchen2010 05.10.10 - 14:52 Uhr

ja echt merkwürdig alles :S

Beitrag von esmanur 05.10.10 - 14:54 Uhr

wielleicht ist das nur in hessen so keine ahnung...
ich muss für die ganze behandlung ca. 500 euro bezahlen...

Beitrag von nadinchen2010 05.10.10 - 14:57 Uhr

also du nimmst doch nur Clomifen und es wird ausgelöst oder nicht???
Das ist eigentlich immer kostenlos, das wird übernommen komplett.
Für Clomifen musste ja nur 5€ rezeptgebühr bezahlen +auslösespritze ca. 36€.

Ich würde da mal nachhaken.

Beitrag von esmanur 05.10.10 - 15:00 Uhr

haha schön wärs!!! eigentlich ist mir das mittlerweile egal, ampfangs haben sie gesagt die therapie kostet 3500 euro, ich war sogar damir einverstanden...

Beitrag von olga31 05.10.10 - 16:39 Uhr

hallo zusammen,

vielleicht ist es in den einzelnen bundesländern unterschiedlich geregelt.
bzw. ihr seit privat versichert.
ich bin über 40 und bekomme auch alles bezahlt, obwohl die eine ärztin
(war ne vertretung meines arztes) mal gesagt hat, das es sein könne, das sich die krankenkasse bei mir meldet und die kosten für clomi zurückerstattet will.
mein frauenarzt hat gemeint, das gibt es keine probleme. solange alles medizinisch gerechtfertigt ist.
ich bezahl außer den rezeptgebühren nichts. auch den ultraschall muss ich nicht bezahlen. bisher wurde bei mir nur einmal ausgelöst und das auch nur zur sicherheit (da ich nun schon mehrer Clomizyklen hatte).
auch diese spritze musste ich nicht bezahlen.

hab hier schon öfters gelesen, das manche den ultraschall bezahlen müssen. ich würd mich ganz einfach mal bei der krankenkasse erkundigen.