Behandlungsplan Genehmigung Insemination

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von es-ila 05.10.10 - 13:27 Uhr

Hallo ihr lieben,

trotz des verbesserten Spermiogrammbefunds, hat uns die Ärztin im KIWU eine Insemination empfohlen. Diese werden wir dann auch hoffentlich durchführen. Ich habe keinerlei Einschränkungen es liegt nur am Spermiogramm meines Mannes, sie rät uns trotzdem die Stimulierte Insemination, da dies erfolgsversprechender wäre?.
Was meint Ihr? Wie sind Eure Erfahrungen?

Ich habe noch eine Frage zum Behandlungsplan, wie lange dauert es im durchschnitt bis die Krankenkasse diese genehmigt?

Lieben Dank #winke

Beitrag von majleen 05.10.10 - 14:04 Uhr

Wenn es nicht an dir liegt, würde ich nicht stimmulieren. Bei mir ist zwar der rechte Eileiter nicht so gut durchlässig, der linke ist aber ok. Eine IUI wird bei mir nur gemacht, wenns links springt. Ich werde weder die Eireifung unterstützen noch den ES auslösen. Ich hab ja nen ES und auch Folis, die groß genug sind.

Beitrag von es-ila 05.10.10 - 14:09 Uhr

hmmm....
ich habe aller Untersuchungen durch, und alles in Ordnung. Eisprung auch jeden Monat regelmäßig. Es liegt definitiv am SG.

Meinst du es ist nicht gut zu stimulieren? Sie meint halt die Erfolgschance wäre höher, wenn man Stimuliert.

Danke

Beitrag von majleen 05.10.10 - 14:13 Uhr

In meiner KiWuPraxis halten sie nichts vom Stimmulieren, wenn es nicht notwendig ist. Klar kann man dann den ES besser unter Kontrolle haben und es ist ein größerer Aufwand, wenn man ihn nicht auslöst, aber warum sich mit Hormonen vollpumpen, wenn der ES doch kommt?

Sind denn deine Eileiter auch frei?

Beitrag von es-ila 05.10.10 - 14:16 Uhr

Ja, sind sie.

Wir haben auch bereits ein gemeinsames Kind, allerdings klappt es mit dem zweiten nicht :-(

Wahrscheinlich hat sich die Spermienqualität mit den jahren verschlechter oder so...anders können wir es uns nicht erklären...

Beitrag von majleen 05.10.10 - 14:23 Uhr

Wann war denn das letzte SG? Auch das kann schwanken. Ist Tagesabhängig, stressanfällig...Viel Glück #klee

Beitrag von es-ila 05.10.10 - 14:39 Uhr

Also,
er hat mittlerweile 3 Stück in 3 Monate gemacht.

Es ist immer die Anzahl zu wenig

einmal 9mio/Ml
dann 11mio/Ml da hat sie gesagt ICSI Befund...

und nach drei Monaten 20mio/Ml da hat der Urologe dann auch zum Abschluss geschrieben "keine Einschränkungen der Zeugungsfähigkeit"
aber die im KIWU meinen trotzdem IUI.....

Keine Ahnung bin überfordert.... :-( Wollte nur ein zweites Kind...hätte ich das gewusst...hätte ich natürlich nach dem ersten nicht so lange verhütet...Mir wäre im Traum nicht eingefallen das ich mal eine Insemination machen werde... :-(

Vielen Dank....

Beitrag von majleen 05.10.10 - 14:46 Uhr

Auch die Menge ist nicht immer gleich.
Bei uns wars so - immer 5ml:

1. 100Mio gesammt (also Normalmenge)
2. 18,5Mio gesammt (viel zu wenig)
3. 165Mio gesammt (wieder super)

Zeitraum zwischen dem 1. und 2. war 10 Monate und zwischen dem 2. und 3. 2 Monate.

Beitrag von es-ila 05.10.10 - 14:50 Uhr

ja beim letzen hatte er dann auch 5,5 ml mal 20mio/ml das waren dann gesamt 110 Mio.

Aber wie gesagt es wird trotzdem eine IUI

Gruß

Beitrag von majleen 05.10.10 - 14:52 Uhr

aber wie gesagt, es kann sich ändern. Bei uns war es ja nur 3,7Mio/ml und danach wieder 33Mio/ml. Wir werden hoffentlich im November unsere erste IUI im Spontanzyklus machen. Viel Glück #klee

Beitrag von es-ila 05.10.10 - 14:55 Uhr

Ja, das stimmt ich hoffe es wird nicht weniger bis zur IUI!
33mio/ml. ist natürlich super....

Wir werden die IUI dann schon diesen Monat durchziehen wie es ausschaut :-)
Ich hoffe für dich das es klappt und für mich natürlich auch

in dem Sinn dir auch VIEL GLÜCK

Beitrag von majleen 05.10.10 - 14:34 Uhr

Ach ja, wir haben ca. 2 Wochen auf den Behandlungsplan gewartet. Wenn du aber hin gehst, dann wird er normalerweise gleich genehmigt.

Beitrag von es-ila 05.10.10 - 14:41 Uhr

Oh danke, dann gehe ich gleich selber hin, wenn ich den Behandlungsplan morgen im Briefkasten habe ;-)

Vieeeelen Dank