Kräuterblut statt Eisentabletten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kerstini 05.10.10 - 13:39 Uhr

Hallo zusammen,

habe grad nach telefonischer Rücksprache mit meinem Doc die Eisentabletten abgestzt. Habe dadurch mal wieder extreme Verstopfung und war bereits seit Tagen nicht mehr anständig auf der Toilette.

Er meinte ich solle es mal mit Kräuterblut versuchen und dann kontrollieren wir nächste Woche nochmal die Blutwerte. Nun meine Frage... wie schmeckt denn Kräuterblut? Nach was? Ich kann mir das gar nicht vorstellen.
Ich muss dazu sagen das meine Übelkeit wieder da ist und ich Angst habe das ich ihn nicht bei mir behalten kann #schwitz Bin da momentan etwas empfindlich.

Oder meint ihr es tut der normale Saft von Merzinger mit Eisen auch?

Danke schon mal für Eure Tipps #winke


Kerstin mit #sternMadita &#sternLeo *08.09.09+ und #stern12.SSW u Ida 25.SSW #verliebt

Beitrag von sophiamarie 05.10.10 - 13:42 Uhr

Also Kräuterblut soll voll ekelig schmecken,als ob du nen rostigen Nagel verschluckst.Aber ich dachte das Zeug ist vom Markt genommen,wollte es in meiner letzten SS auch haben aber die in der Apo meinten das es das wohl nicht mehr gibt#kratz.Naja ein versuch ist es wert und vielleicht schmeckt er ja garnicht sooo schlimm;-).Augen zu und durch,wir wissen ja für wen wir es tun#verliebt
Lg Sophia

Beitrag von kerstini 05.10.10 - 13:53 Uhr

Na du machst mir ja keine großen Hoffnungen :-)

Beitrag von danny1878 05.10.10 - 13:43 Uhr

Hai!
Das schmeckt süss und nach Kräutern und eben metallisch nach Eisen. Ich kriegs nicht runter im Moment! Bekomme auch wilde Magenschmerzen. Trink doch den Saft und versuch es mal zusätzlich mit Ferrum phosphoricum D12 Globulis. Die haben mir wunderbar geholfen! 3x6am Tag.
Nüsse sollen noch gut sein und in Dinkel und Hafer steckt wohl auch einiges. Ob das bei nem manifesten Mangel noch was nützt ist allerdings fraglich. Aber du lässt dich ja kontrollieren....
Viel Erfolg!

Beitrag von kerstini 05.10.10 - 13:55 Uhr

Da ich eben eh schon so Probleme mit dem Magen habe wäre ich froh wenns auch was anderes gibt! Das mit den Globulis finde ich auch prima. Da werde ich mal nachfragen.

Ansonsten esse ich sowieso viele Sachen in denen Eisen enthalten ist #schmoll

Beitrag von tatti20 05.10.10 - 13:44 Uhr

Du kannst Kräuterblut auch als dragees holen, dann schmeckst du es ja nicht.
Nehme ich auch und ich habe keine probleme damit.

LG Tatjana 31ssw

Beitrag von kerstini 05.10.10 - 13:50 Uhr

Ach das ist ne gute Idee! Danke dir!

Beitrag von marinzik 05.10.10 - 13:45 Uhr

Hallo, ich musste auch einige Zeit lang Kräuterblut trinken.
Muss sagen , dass man sich an den Geschmack gewöhnt.
Aber mir schmeckts auch, also ich finds gar nicht ecklig.
Würde es jedem empfehlen, es wenigstens auszuprobieren.
Der Saft von Merzinger mit Eisen ist nichts gegen Kräuterblut...
aber entscheiden musst du selber.;-)

Beitrag von schlange100000 05.10.10 - 13:46 Uhr

Mein Tip: Trink von Alete den Frucht+Eisen Saft...schmeckt super u. hilft super!! :-) Ich hab die Tabletten auch net vertragen u. dann einfach abgesetzt u. den Saft getrunken...Mein Doc war begeistert von meinen Werten u. gemeint die Tabletten haben super angeschlagen!! #rofl Ich hab dann gelacht u. gemeint: Nein die hab ich abgesetzt u. den Saft getrunken....da hat er gemeint das stimmt...daran hätte er garnicht gedacht....ist genauso viel Eisen drin!! :-)

Lg Schlange ET 26.10

Beitrag von kerstini 05.10.10 - 13:57 Uhr

Aaahhh! Das ist auch ein guter Tipp! Danke dir! #winke

Beitrag von densi 05.10.10 - 13:48 Uhr

hallo,

ich hatte nach der geburt meines sohnes einen hb von 9. mit dem kräuterblut bin ich nicht wirklich zurecht gekommen.

meine hebamme hat mit dann "infifer n" tropfen auf homöopatischer basis gegeben!

nach wenigen monaten war mein hb bei 15!! #gruebel


kann man bestimmt auch in der schwangerschaft nehmen. frag doch mal!

lg#winke

Beitrag von kerstini 05.10.10 - 13:52 Uhr

Mach mich da mal kundig, danke dir! Wäre froh wenns auch mit Globulis oder Homöopathischen Mittelchen gehen würde.

Mein Magen wär mir sicher dankbar #rofl

Beitrag von zimtmaedchen030 05.10.10 - 13:51 Uhr

Hallo Kerstin,

die Eisentabletten hatten bei mir leider nicht angeschlagen und mein Eisenwert ist noch tiefer gefallen. Deswegen bin ich auf Kräuterblut umgestiegen. Es gibt Kräuterblut auch in Tablettenform und diese habe ich mir zugelegt. Kann ich dir empfehlen!

LG

Beitrag von siam87 05.10.10 - 13:54 Uhr

also im abgang schmeckt das zeug halt wie eisen :-) sonst ist es nicht zu süß eher fruchtig und dickflüssig :-) mir ist dauerübel und ich kann das zeug nehmen #rofl habe aber jetzt auf die eisen-folsäuredragees von derselben marke wie kräuterblut umgestellt :-)

Beitrag von souldiva 05.10.10 - 13:54 Uhr

ich muss den saft jetzt auch nehmen hab ihn jetzt zwei wochen genommen bis sie leer war... ich muss sagen ich hab mir den geschmack schlimmer vorgestellt ich fand er schmeckt wie traubensaft und eisengeschmack.. fand das aber nicht schlimm und die 15ml dreimal am tag fand ich vollkommen okay... die ext man ja so weg ;-)
fand es nur doof das man wenn man unterwegs ist die flasche dann mit schleppen muss und hab mir daher heute die dragees von kräuterblut geholt die nimmt man dann zweimal am tag also morgens und abends... versuch doch einfach damit! ich hab nämlich meine eisentabletten davor auch nicht vertragen mir wurde davon immer total übel.. das waren die ferro sanol oder so ;-)

Beitrag von kerstini 05.10.10 - 13:59 Uhr

Es beruhigt mich jetzt doch sehr wieviele gute alternative Tipps ich bekommen habe! Danke Euch allen! :-)

Mal schaun auf was meine Entscheidung fällt, aber ich glaube Kräuterblut an sich scheidet erstmal aus.

Drückt die Daumen das trotzdem wirkt!

Tschüssi #herzlich

Beitrag von uvd 05.10.10 - 14:41 Uhr

wie sind denn deine werte und welche woche bist du?
verstopfung ist ein anzeichen von eisenüberdosierung!

die meisten ärzte machen den fehler, die werte von schwangeren mit unschwangeren referenzwerten zu vergleichen. unschwanger sollte der hb-wert zwischen 12 und 14 liegen, in der schwangerschaft sollte er dagegen um 2-3 punkte unter den ausgangswert sinken (http://www.diavant.at/diavant/CMSFront.html%3Bjsessionid=F477D3187DA6DBD78642BE93395EE4F8?pgid=1,10017,10030,1) und nicht künstlich hoch gehalten werden. ein HB-wert im letzten schwangerschaftsdrittel zwischen 10 und 11 gilt als ideal.

solche werte sind also NICHT behandlungsbedürftig und brauchen keinerlei künstliche eisenzufuhr. im gegenteil!
durch das sinken verbessern sich die fließeigenschaften des blutes, die nährstoffversorgung des kindes optimiert sich, die plazenta kann hervorragend arbeiten.
greift man da künstlich ein, kann das nachteilige folgen haben.


Hb: Der Hämoglobingehalt in den roten Blutkörperchen ist ein indirekter Hinweis auf den Eisengehalt des Blutes. Das Blut verdünnt sich während der Schwangerschaft - die Plazenta braucht zu ihrer optimalen Durchblutung möglichst dünnflüssiges Blut. Die Anzahl der roten Blutkörperchen bleibt dagegen konstant. Infolge dessen nimmt der Hb-Wert ab. Ein gewisses Absinken ist - vor allem gegen Ende der Schwangerschaft - ganz normal. Ideal ist aber, wenn der Hämoglobingehalt nicht unter 10,5 g/% absinkt.

Quelle: http://www.kinder-stadt.de/index.html?kat=%2Fschwangerschaft.html%3Fid%3D2%26unterkat%3D0%26tabname2%3Dks_schwangerschaft

http://www.wir-sind-schwanger.de/lexikon/e/eisenwert.php

http://www.geburtshilfe.usz.ch/NR/rdonlyres/EE849BD1-7B4B-4835-B0A6-6F75D6CEB063/0/benc_1.pdf

Diese Werte werden auch als optimal von den Gestose-Frauen empfohlen. http://www.gestose-frauen.de

ein zu hoher HB-wert ist sogar schädlich und gefährlich:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,105074,00.html

eisenüberdosierung verursacht verstopfung, stuhlverfärbung, übelkeit. bitte unbedingt weniger nehmen, am besten ganz weglassen!

anzeichen für einen echten eisenmangel sind z.b. rissige mundwinkel.