Es ist immer noch schwer!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von n-elke 05.10.10 - 14:13 Uhr

Hallo zusammen,

war lange nicht mehr hier gewesen. Habe es vermieden um nicht auf schlechte Gedanken zu kommen.
Ich hatte Ende März eine FG in der 12 SSW. Jetzt bin ich wieder SS und bin jetzt in der 19 SSW. Bin guter Hoffnung das alles gut geht auch wenn nicht alles so Rund läuft.
Na warum ich jetzt doch wieder hier bin ist das der ET meines Sternchens nächstes WE wäre. Auch wenn ich mich unendlich auf mein jetziges Baby freue liege ich doch manchmal abends weinend im Bett und muss an mein Sternchen denken. Mir kommen schon wieder die Tränen. Habe irgend wie Angst das sich meine Gedanken auf mein Baby übertragen und versuche es zu verdrängen. Es ist immer noch sehr schwer damit umzugehen.
Ich habe euch alle im Herzen die dieses furchtbare Schicksal auch erleben mussten. Die Zeit lässt es nicht vergessen aber ich hoffe sie lässt es irgend wann besser ertragen.

LG
Elke

Beitrag von zwergal123 05.10.10 - 14:18 Uhr

wünsche dir alles erdenklich gute für dich und dein baby.

kann mir vorstellen, dass es schwer ist, wenn man schwanger ist, aber vorher eine FG hatte.

habe ehrlich gesagt auch angst vor der nächsten SS.

Beitrag von lucyfe 05.10.10 - 14:36 Uhr

Hallo Elke!

Fühl Dich gedrückt! Du Arme, ich verstehe, dass es Dir schlecht geht und Dich natürlich nicht nur Ängste plagen, sondern Du einfach auch noch trauerst... Hm... Aber erlaube Dir doch die Trauer! Ich bin der Ansicht, dass eine "rausgelassene" Trauer auch eine wichtige Erfahrung für ein Baby oder Ungeborenes ist. Denn auch wenn Du es unterdrückst, bist Du ja nicht glücklich - es entsteht Stress, die unterdrückte Trauer frisst Dich auf und ich denke - das kann Dein Kind sehr viel besser spüren, weil es letztendlich sogar körperliche Resultate nach sich ziehen würde (schlechteres Essverhaten, Magengeschwüre, schlechtes Schlafen, allg. Stresszustand des Körpers)

Was lernt Dein Kind denn jetzt schon? Es gibt etwas Trauriges und darüber darf man Gefühle zeigen! Wenn Dein Kind mal traurig sein wird, möchtest Du ja auch niccht, dass es sich zusammenreißt und Dir nichts darüber erzählt, oder?

lG
Lucyfe mit Vincent (1,5) und Würmchen 6.SSW

Beitrag von silke2305 05.10.10 - 14:59 Uhr

wünsch dir alles glück der welt . es ist sehr schlimm sein kind das mich so sehr wünscht loslassen zu müssen mir ging es am 7.7 dieses Jahr so ich war in der 39 ssw und musste meinen tim tot zur welt bringen

Beitrag von cucina3 05.10.10 - 15:43 Uhr

Hallo,
Dein Sternchen ist doch zu Dir zurückgekehrt.
Ich finde diese Vorstellung wunderschön und tröstlich !

Beitrag von 4engelchen 06.10.10 - 09:27 Uhr

Hallo Elke,
wenn du traurig bist, dann weine ruhig. Habe keine Angst, das dein Baby dadurch irgendeinen Schaden nimmt. Du darfst traurig sein und trotzdem danach wieder lachen. Dein Sternchen hast du für immer in deinem Herzen und es gehört genauso wie dein jetziges Baby zur Familie. Viele Ärzte sagen, das der Körper erst dann wieder SS wird, wenn er dazu bereit ist. Also brauchst Du dir um deinen Krümmel keine Sorgen zu machen. Dein Körper wird schon mit der Situation klar kommen.
Ich habe im Mai 2006 meine Tochter zwei Wochen nach der Geburt verloren. Doch im August desselben Jahres wurde ich ungeplant schon wieder Schwanger. Aber das war von all meinen Schwangerschaften die absolut schönste. Ich hatte keine Angst. Ja, ich hatte ein Kind verloren, aber das würde bestimmt kein zweites Mal passieren, und wenn..., ja wenn dann müßte ich eben noch ein zweites Mal damit klar kommen. Denke immer daran, dein Baby hat da oben einen Schutzengel, der ganz besonders auf deine Familie aufpasst.
Klar habe ich in dieser Schwangerschaft auch geweint. An manchen Tagen kamen die Tränen immer wieder. Aber wenn es mir so richtig schlecht ging, dann kam irgendwo die Sonne hervor, egal wie dick die Wolkendecke auch war. Deshalb habe ich unseren Sohn im Mutterleib auch immer Sonnenschein genannt. Ich denke nicht, das er durch meine Trauer um meine Tochter irgendeinen Schaden genommen hat.
Trauer ruhig um dein Sternchen, aber genieße trotzdem deine jetzige SS.
LG 4Engelchen