Ich verstehe mein Baby nicht... :(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von frieda-lotta 05.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

ich bin ja sonst relative entspannt was meinen Muckel angeht, aber heute werde ich einwenig nervös. Ich schilder es Euch mal.

Gestern abend 22 Uhr gewickelt, gestillt gleich eingeschlafen. Die Nacht gegen 3 Uhr wieder gestillt und dann ging es los.

Die Fakten:

Theo - 7 Wochen alt
- wird gepuckt, weil er sich sonst den Schnuller immer ausschlägt

Theo war gleich nach dem Stillen in der Nacht unruhig, hat sich umher gewunden, laut gebrummt, den Schnuller immer wieder ausgespuckt, dann aber wieder gemeckert weil er weg war...

Wir haben versucht: ihn auf die Seite zu legen, raus aus dem Pucksack ( weil ich manchmal das gefühl habe es wäre zu kalt ) - rein in den Schlafsack; es ging weiter; hoch genommen - evtl noch ein Bäuerchen; mit ins Bett genommen - gekuschelt ... Bauchmassage....

Nichts hat geholfen, er ist bis jetzt noch ungnädig, mault u kommt schlecht in den Schlaf. Spazieren gehen im Kiwa ist okay, nur bei Stillstand wird er wieder wach. Hat kein Fieber, ist einwenig blass....

Ein Wachstumsschub kann es nicht sein, das hatten wir schon vor ca 10 Tagen.

ich fühle mich so hilflos, weil wir alles versucht haben u irgendwie hat nichts geholfen, ich will doch nur das es ihm gut geht....

Weiß jemand einen Rat?

Danke und liebe Grüße

Beitrag von suzi_wong 05.10.10 - 14:18 Uhr

Auch wenn mich jetzt andere Steinigen....
Wie ist es wenn er auf dem Bauch liegt/schläft??

Das kenne ich nämlich von meinen beiden Kindern, kaum lagen sie auf dem Bauch, war alles ok...

Beide sind Bauchschläfer, Leon auch Seitenschläfer (tagsüber)

Übrigens hatte ich mit dem Angelcare keine Angst meine kinder auf dem Bauch schlafen zu lassen...

Alles Liebe!!

Melanie mit Sahra*2006 #verliebt an der Hand und #baby Babyboy Leon Marcel *27.6.2010 im Arm #verliebt
http://suziwong.jimdo.com/ #blume

Beitrag von anom83 05.10.10 - 14:23 Uhr

Hallo,

das war bei uns auch so. Niklas ist nach wie vor ein absoluter Bauchschläfer. Er ist jetzt 16 Monate alt und schläft immer noch so!

LG Mona

Beitrag von suzi_wong 05.10.10 - 14:30 Uhr

Finde ich auch völlig ok!
Man soll machen was das Baby braucht, ihm guttut, uch wenn Ratgeber und Ärzte davon abraten :-)

Beitrag von steffi0413 05.10.10 - 14:51 Uhr

Hallo,

versuche nochmal anzulegen. MuMi hat Komponente die beruhigen und helfen einzuschlafen. :-)

LG
Steffi

Beitrag von hascherl84 05.10.10 - 14:59 Uhr

Hallo,

so gehts uns heute.
Laura ist am Donnerstag schon 1Monat.
Ich war am WE krank(ich stille), und hab wahrscheinlich die kleine angesteckt.
Sie hustet und röchelt ein wenig. (ist wohl der Schleim)

Heute gehts zum Kinderarzt, malschaun was der sagt.

Sie schläft seit 3Uhr nicht mehr richtig.
Sie ist total übermüdet.Tu ich sie aber ins Bett schreit sie sofort wieder.
Jetzt hab ich sie aufn Stillkissen auf der Couch aufrecht liegen da gefällt es ihr recht gut und schläft auch so dahin.

Die aufrechte Position tut ihr sichtlich gut heute.

Ach ja und sie speichelt und speichelt,was sie sonst nicht tut.Kann sie Halsweh haben?ich denke das ist ein anzeichen dafür oder?

lg Melanie

Beitrag von cimais 05.10.10 - 15:37 Uhr

Kann die "Vorbereitung" vom 8 Wochen Schub sein. Meist starten die ein wenig früher.
Vor 10 Tagen hattest du dann das Ende vom 5 Wochenschub zu fassen.

Am Anfang besteht das halbe Babyleben aus Schüben ;-)

Der heftigste ist der 19. Wochenschub (sagt jede Mami).

Hilft nur durch und immer lächeln ;-)

Beitrag von sonnenkind1 05.10.10 - 16:27 Uhr

echt, der 19 wochen schub is der heftigste? hab gehört der 8 wochen schub soll der schlimmste sein....meine ist 15 wochen, malsehen.....dauert der 19 wochen schub lange?

Beitrag von cimais 05.10.10 - 19:45 Uhr

Mit Viel Glück bist du in 3 Wochen durch, ansonsten sind 5 Wochen auch mal drinnen ;-)

Beitrag von lalelu280610 06.10.10 - 10:13 Uhr

denke auch, dass das der 8 wochen schub ist.....ich leide mit dir....mein kleiner mann wir morgen 8 wochen und uns gehts seit ein paar tagen genauso, wie du beschrieben hast....denke auch - da müssen wir durch......nach dem 5 wochen schub denkt man dann ahhhh - endlich spielt sich alles ein und zack...zwei wochen später ist wieder alles hin#schwitz:-D!

wird wieder....hoffe ich:-p!

lg
nadine + johann