Wann erste Beschwerden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vampiremastereva 05.10.10 - 14:39 Uhr

Hallo

Wann hattet ihr denn eure ersten Schwangerschaftsbeschwerden?
Seit einer Woche bin ich unerträglich müde.
Aber so richtig.
Ich könnte den ganzen Tag schlafen. Muss mich viel ablenken, aber sobald der Trubel rum ist, bin ich kurz vorm Einschlafen...

Rechnerisch müsste ich in den nächsten 5 Tagen meine Periode bekommen.
Da ich im Mai einen Spätabort (Plazentalösung) hatte, ist mein Zyklus noch nicht sooo regelmäßig. Er war die ersten Male im Rhythmus von 31 Tagen, im September hatte ich aber nur einen Rhythmus von 27 Tagen, mit starker Blutung und Schmerzen.
Rechnerisch gesehen ist es also faktisch noch zu früh für einen Test, Angst vor einem negativen Ergebnis hab ich natürlich auch. Nicht, das es nur Einbildung ist....

Eva

Beitrag von terryboot 05.10.10 - 14:44 Uhr

meine ersten anzeichen hatte ich in der 4.ssw, da mußte ich nachts immer nochmal pipi (sehr ungewöhnlich für mich). dann kamen schlaflosigkeit, blähungen und brustschmerzen dazu. seit der 6.ssw habe ich diese lästige übelkeit und es hört einfach nicht auf.

muß dazu sagen das es mir in meiner 1.ss super ging außer ein bißchen launisch.

Beitrag von vampiremastereva 05.10.10 - 14:49 Uhr

Danke für die Antwort.
Pipi muss ich schon länger Nachts, ist nervig. Hat aber sicherlich nur damit zu tun, das ich abends mehr trinke als die ganze Zeit.

Ich hatte letzte Woche Tage, da wurde mir VOM Essen schlecht.
Ich hatte Hunger, hab gegessen und 30min danach Übelkeit. Das für zwei drei Tage und gut wars wieder.
Und nun hab ich wie gesagt seit etwa einer Woche (oder weniger) diese elendige Müdigkeit. In 1-5 Tagen müsste ich meine Tage kriegen, daher möchte ich jetzt noch nicht testen, erst in einigen Tagen.
Zum Doc trau ich mich auch noch nicht....

Beitrag von terryboot 05.10.10 - 14:57 Uhr

ich würde auch noch warten bis du dir sicher bist das die tage einfach nicht mehr kommen. dann machste nen test und der wird dir bestimmt positiv zeigen und dann rufste beim FA an ;-)

lg jessy

Beitrag von vampiremastereva 08.10.10 - 11:10 Uhr

Ich habe noch immer kein Anzeichen für meine Tage.
Natürlich kann es sein, das ich mich nur verrückt mache und sie deswegen ausbleiben, aber komisch ist es schon.
Sie hätten am 6. kommen können bzw jetzt dann am 10.
Aber es gibt noch keine Anzeichen.

Gestern hatte ich leichte Schmerzen im Unterbauch, so leichte Krämpfe. Ich bin müde und mir wird wieder vermehrt schwindelig. Einfach so.
Aber für einen Test isses immernoch zu früh.

Beitrag von jeanettestephan 05.10.10 - 14:44 Uhr

Hallo,

das mit der Müdigkeit hatte ich 2 Tage vor NMT. Allerdings hatte ich schon ein erstes Anzeichen ca. 1 Woche vor NMT, mir wurde beim Fliegen plötzlich schlecht, was ich nie hatte.

Ich drücke dir die Daumen, dass du einen positiven Test in deinen Händen hälst.

LG

Jeanette mit Babygirl inside (26.SSW) #blume