sprechstundenhilfe weiß nicht,was fein-us ist

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von solex 05.10.10 - 14:56 Uhr

hi!
hab gerade bei meinem fa angerufen und den nächsten termin zu vorsorge machen wollen...meinte
sie:frühestens in 3 wochen!#schock
ich: das ist aber spät!
sie:frühere termine gibs nichtmehr
ich:obwohl ich sonst auch immer 1-2 wochen vorher anrufe und einen termin mache???#kratz
sie:ach,schwangeren-vorsorge...ja das geht früher
fand ich schon merkwürdig,naja...

dann hab ich gefragt,wegen dem fein-us,was der humangenetiker erwähnt hat und ob das mein fa auch kann oder ob ich da einen termin im kh brauche..
sie:fein-us,was ist denn dass?

aaargh....#zitter
ich meinte dann noch vll feindiagnostik?ist das vll das gleiche? aber das wußte sie nicht...hmm...
wie heißt es denn noch?
muß nachher nochmal anrufen...ich hoffe,dann wissen sie bescheid
wenn ich ins kh muß zu dieser untersuchung,werden die ja nicht auf mich warten,sondern ich werde da auch erstmal einen termin brauchen.nicht das ich für die untersuchung zu spät bin)

lg
soli+mottenkugel 20ssw

Beitrag von roxy262 05.10.10 - 15:00 Uhr

also was der humangenetiker meinte war bestimmt die feindiagnostik...

und ich find es nicht so schlimm wenn die sprechstundenhilfe das nicht weiss.. wieso auch? behandelt sie dich oder der arzt?

und schwangeren vorsorge ist normal das die andere termine bekommen als normale patienten!

normale patienten bekommen meist später einen termin!

verstehe eig. nicht wirklich was dein problem ist!

wenn dein doc dir keine èberweisung für die FD gibt musst du die eh aus eigener tasche bezahlen wenn du die unbedingt möchtest!

lg

Beitrag von solex 05.10.10 - 15:06 Uhr

also ich bin schon der meinung,dass eine sprechstundenhilfe bzw medizinische fachangestellte sowas wissen sollten! jedenfalls sollten sie wissen,welche art von behandlung der doc macht!

die fd (wenn es das ist) wurde mir empfohlen,warum sollte ich das dann selber zahlen?
verstehe dein problem nicht...aber gut...

Beitrag von lady79marmelade 05.10.10 - 15:08 Uhr

Warum wurde Dir die FD denn empfohlen? Normalerweise muss die FD selbst gezahlt werden. Nur wenn eine medizinische Indikation besteht, wird dies von den KKs bezahlt. Dann brauchst Du aber auch eine Überweisung.

Beitrag von zimtstern3 05.10.10 - 15:10 Uhr

muss auch dazu sagen, dass die das eigentlich wissen müsste, außer sie is neu beim Frauenarzt oder Azubine oder vergesslich :-p. Bei mir schreiben solche Überweisungen, Beschäftigungsverbote etc. auch die Sprechstundenhiflen und werden dann nur vom Arzt unterzeichnet. Also müsste sie sowas ja schon in der Hand gehabt haben.

Beitrag von solex 05.10.10 - 15:12 Uhr

eben,dass ist bei meiner auch so,dass alles vorne fertig gemacht wird und sie nur noch unterschreibt...
naja...

Beitrag von roxy262 05.10.10 - 17:12 Uhr

naja aber wer behandelt dich dort, ist das die sprechstundenhilfe am telefon oder der doc... dir kann das doch egal sein ob sie das weiss.. vielleicht war auch grad stress!

die FD ist eine zusatzleistung, wie die nackenfaltenmessung!

entweder dein doc sieht eine med. indikation dir eine überweisung dazu zu geben oder du zahlst selber!
vielleicht bevor man meckert erstmal drüber schlau machen!

Beitrag von solex 05.10.10 - 18:38 Uhr

schneggi, mein doc gibt mir die überweisung,welchen grund sollte sie haben,es mir zu verweigern?
jedenfalls war eben noch eine andere dran und die konnte mir komischerweise auch sagen,welcher arzt das macht.

schönen abend noch!#winke

Beitrag von zimtstern3 05.10.10 - 15:01 Uhr

bei mir hieß das auf der Überweisung "Ultraschall zum Ausschluß kindlicher Fehlbildungen".
Den Termin zu diesem Schall bekam ich innerhalb von einem Tag. Solltest du dort nicht gleich einen Termin bekommen, kannst du dich ja nach anderen Speziallisten in der Nähe erkundigen. Zu spät bist du sicher nicht, das kann ja noch länger gemacht werden, hatte das glaube ich auch so um die 24. Woche
LG #winke

Beitrag von lady79marmelade 05.10.10 - 15:01 Uhr

Ich kenn es auch unter Feindiagnostik oder Organultraschall.

Grundsätzlich bekommt man natürlich zur normalen Vorsorge später einen Termin als SS-Vorsorge. Dafür halten sich die meisten FAs noch Termine frei. Deshalb die Bemerkung der Sprechstundenhilfe. Außerdem könnte es auch eine Auszubildende gewesen sein und vielleicht deshalb nicht gewusst haben, was Fein-US ist.

Beitrag von solex 05.10.10 - 15:08 Uhr

hoffentlich...nicht,dass ich zu spät bin,weil ich so lange noch warten soll...

naja, mal sehen,was die fa nachher sagt...hofentlich kann sie es selber,dann muß ich nicht nochmal extra zu einem anderen arzt :-)

Beitrag von lady79marmelade 05.10.10 - 15:10 Uhr

Die FD ist bis zur 24. SSW möglich. Hast also noch etwas Zeit ;-).

Beitrag von solex 05.10.10 - 15:14 Uhr

der termin für den humangenetiker hat auch 5 wochen gedauert...deswegen hab ich da ein wenig schiss,dass ich nimmer in der zeit bin...

und der humangenetiker hat ein fd empfohlen....wenn ich es selbst zahlen muß,wird meine fa es mir ja bestimmt sagen können :-)

Beitrag von bunny2204 05.10.10 - 15:17 Uhr

also bei uns ist es auch so, dass Schwangere eher einen Termin kriege. Ich brauch nächste Woche einen am Mittwoch und mach den erst am Montag aus...da klappt trotzdem. Wenn ic hwegen Krebsvorsorge anrufen würde, bekäme ich erst Mitte November einen Termin!

Und ob die Sprechstundenhilfe alles wissen muss? Vielleicht war es eine Auszubildende? Vielleicht war die neu in einer Frauenarztpraxis? wenn sie dir nicht weiterhelfen kann, dann bitte doch um einen Rückruf des Humangenetikers!

LG BUNNY #hasi