diese ungewissheit...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cathrine 05.10.10 - 15:30 Uhr

hallo ihr lieben,
habe im august die pille abgesetzt (nehme sie seit meinem 15ten lebensjahr und bin nun 28 - ganz schön lange zeit) meine mens kam auch pünktlich wie immer am 30.8 und blieb für 5 tage. seit dem nichts mehr :-(

habe am letzten wochenende auch schon einen sst gemacht, negativ! kann ich jetzt noch einen ES haben, hat der sich vielleicht einfach nach hinten verschoben?
oder was ist los #gruebel

wann sollte ich mal beim FA vorbeischauen? hab keinen plan mehr was in meinem körper los ist...

heute abend machen wir den nächsten SST - hab aber wenig hoffnung.
was meint ihr?

Beitrag von wartemama 05.10.10 - 15:36 Uhr

Der Körper braucht meist einige Zeit, bis er sich wieder eingependelt hat. Ich habe im Juni die Pille abgesetzt und mein erster Zyklus war 40 Tage lang. Und ich war froh, daß es "nur" 40 Tage waren. ;-)

Ich gehe davon aus, daß sich auch bei Dir alles ordentlich verschoben hat. Würde bestimmt noch drei/vier Wochen abwarten und dann ggf. einen Termin bei FA machen.

Viel Glück! #klee

Beitrag von cathrine 05.10.10 - 15:44 Uhr

hey wartemama (wie originell),
danke für die schnelle und gewissenhafte antwort #huepf
meinst uns stehen in diesem zyklus noch alle türen offen und häufiges herzeln könnte belohnt werden? oder ist das ausgeschlossen???

Beitrag von lichterglanz 05.10.10 - 15:37 Uhr

Hallo,

Natürlich kann es sein, dass Du auch jetzt noch einen ES bekommst. Nach dem absetzen der Pille kann sich ein Zyklus schon einmal ewig und drei Tage ziehen. Ich hab schon von einigen gelesen, die teilweise 70 oder 90 Tage warten mussten, bis die Mens kam.

Wenn es Dir lieber ist kannst Du ja bei Deinem FA vorbei gehen und das mit ihm besprechen, vielleicht berät er Dich wie man homöopathisch unterstützen kann.

Ich würde vielleicht auch im nächsten Zyklus beginnen ein Zyklusblatt zu führen, dann weißt Du wann und ob da ein ES war und kannst die länge Deines Zyklus besser einschätzen.

Ganz liebe Grüße
Lichterglanz

Beitrag von cathrine 05.10.10 - 15:50 Uhr

danke für deine antwort!
fühl mich hier voll gut aufgehoben :-D man kann in dieser phase ja nicht mit jedem so offen über seine wünsche, gefühle und ängste sprechen!
hab schon überlegt im nächsten Zyklus ein ZB anzulegen - befürchte aber, dass mein mann das total übertrieben findet und mich für verrückt erklärt (er ist eher der nüchterne typ) wie managt du das denn mit dem temp. messen???
liebe grüße #winke

Beitrag von kirkie 05.10.10 - 16:32 Uhr

Hallo,

ich bin auch eine von denen bei der die Mens am Anfang einfach nicht kommen wollte. Habe mich Anfang Juni von meiner Spirale getrennt und hatte ûber zwei Monate Chaos ohne Mens... :-[

Mittlerweile hab ich schon den (hoffentlich) zweiten Zyklus mit 28 Tagen. Zumindest war der letzte wie aus dem Bilderbuch und bis zum ES lâsst sich dieser hier auch ganz gut an. :-)

Also: nicht die Hoffnung verlieren, viel Geduld mit Deinem Kôrper haben, dann kommt der Rest frûher oder spâter von ganz allein.

PS: Sorry fûr das Dach statt der zwei Punkte auf den Umlauten aber meine franz. Tastatur im Bûro kennt keine deutschen Umlaute ohne langwierige Tastenkombis... ;-)


#winke