28SSW und nun Trennung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnecken-kind 05.10.10 - 16:03 Uhr

Ich weis das es eigentlich nicht hierher gehört aber ich brauch mal ne schnelle Info da ich telefonisch keine Beratungsstelle erreiche bzw die es nicht wissen.


Habe zu der Trennung die wohl ganz aktuell auf mich zukommt eine frage.

Wir wohnen noch gemeinsam in einem Haus.
Muss ich wenn ich gehe die 3 Monate Kündigungsfrist einhalten??
Bzw 3 Monate Miete zahlen. Weil Anteilig Miete fürs Hazus von 400 Euro und gleichzeitig für die neue Wohnung kann ich mir nicht leisten.
Da ich mir 3 Monate noch gemeinsam unter einem Dach einfach unforstellbar finde auch der Kinder wegen.
Ich möchte gern einen Schlussstrich und bevor das Krümelchen kommt mein Leben und das meiner zwei grö0eren neu geordnent haben.

Danke für eure Infos S-K

Beitrag von minkabilly 05.10.10 - 16:07 Uhr

warum geht er nicht?

Beitrag von schnecken-kind 05.10.10 - 16:11 Uhr

Hier leben noch seine 2 Stiefkinder. Er wird das Haus auch nicht allein halten können.
Er wird also auch ausziehen müssen.

Beitrag von night72 05.10.10 - 16:11 Uhr

Normal ist es im Mietrecht so wenn einer von euch dort wohnen bleibt, fallen für den anderen- soweit ich das weiß keine Kosten an, und nein du kannst jeder Zeit gehen da ja einer dort bleibt, normal ist es mit der Kündigungsfrist so wenn beide gehen.
Du kannst einfach dir eine Wohnung suchen und müsstest nicht für das Haus mit zahlen.
Ansonsten rufer doch mal den Mieterschutzbund an , die sind rund um die Uhr erreichbar.

Beitrag von night72 05.10.10 - 16:12 Uhr

http://www.mieterschutzbund.de/kontakt.php?nav=8

Beitrag von junisonne10 05.10.10 - 16:18 Uhr

Hi, es kommt darauf an, ob ihr beide im Mietvertrag steht, ist das so, seit ihr beide Mieter und somit Gesamtschuldner. Ist das nicht der Fall, wird der zur Miete herangezogen, der im Vertrag steht.

Das Problem mit der Kündigung ist noch ganz anders, denn wenn ihr beide im Vertrag steht, könnt ihr auch beide nur kündigen, ansonsten musst du weiterhin Miete zahlen, obwohl du nicht mehr drin wohnst. Steht nur einer im Vertrag, kann auch nur dieser kündigen. Ist er Alleinmieter, muss er auch "alleine" zahlen und kann auch nur kündigen. Bist du Alleinmieter, kannst nur du kündigen und auch du wirst nur zur Miete herangezogen.

So, ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen, wir haben soetwas ziemlich häufig in der Kanzlei, daher kenn ich mich aus!

liebe Grüße


junisonne10 + #ei (18 SSW)

Beitrag von schnecken-kind 05.10.10 - 16:22 Uhr

Wenn er also unfair wird und sagt er bleibt muss ich trotzdem weiter zahlen oder kann ich für mich kündigen ????

Beitrag von junisonne10 05.10.10 - 16:23 Uhr

dann kannst du die einverständniserklärung über eine einstweilige verfügung einklagen!

Beitrag von kerstini 05.10.10 - 18:21 Uhr

Redet doch mal über die Situation und versucht es in einem ruhigen Gespräch zu klären! Auch wenn du es dir nicht leisten 2 mal zu bezahlen, er kann es ja nach deiner Angabe auch nicht.

Vielleicht findet ihr eine Lösung. Ansonsten kommt es natürlich immer drauf an wer im Mietvertrag steht etc. War bei meiner Freundin genauso und letztenendes hatte sie Pech und musste doppelt bezahlen.

Alles Gute!


Kerstin mit #sternMadita &#sternLeo *08.09.09+ und #stern12.SSW u Ida 25.SSW #verliebt