Wie würdet ihr entscheiden?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mellamaus71 05.10.10 - 16:12 Uhr

Hallo.....
Ich bin neu hier und versuche mal meine Geschichte kurz zu fassen.

Mein Name ist Melanie,ich bin 39 Jahre alt und zum zweiten mal verheiratet. Aus meiner ersten Ehe habe ich 3 Jungen im Alter von 16,14 und 12 Jahren. Der Vater der Kinder war ein riesen A********. Ich musste viel Gewalt über mich ergehen lassen. Ich dachte immer an meine Kinder,das sie doch Mutter und Vater brauchen,aber als mein großer von ihm geschlagen wurde (er war damals 6) war der Punkt da wo ich die Scheidung einreichte. Ich lebte etwas über 1 Jahr in Scheidung,da lernte ich meinen jetzigen Mann kennen. Alles lief wunderbar.Er akzeptierte meine Kinder wie seine eigenen und behandelte mich so,wie ich es lange nicht mehr kannte. Wir hatten einen schwierigen Start,weil mein Ex-Mann nicht damit klar kam das sich jetzt jemand anders um seine Kinder kümmert. Aber ehrlich gesagt hat er es nie wirklich getan. Ich habe das alleinige Sorgerecht beantragt und darum gekämpt das ich es bekomme. Ich hatte einen super Anwalt der es geschafft hat. Auch meine Scheidung habe ich durchgezogen. Im Jahr 2002 bekamen wir dann ein gemeinsamen Sohn. Alles lief super. Am 04.04.2004 haben wir dann geheiratet.Ich habe lange überlegt ob ich seinen Antrag annehmen soll. Aber bei uns lief alles super und da stand iner Hochzeit nichts im Weg. Im Jasnuar 2006 kam unser 2 Sohn zur Welt. Weiterhin liefalles super. Im Juli 2007 bekamen wir noch eine kleine Tochter. Wir waren total happy. Heute ist unsere kleine 3,5 Jahre alt. Irgendwie hatte ich in der letzten Zeit das Gefühl,das wir uns auseinander gelebt haben.Mein Mann geht Nachts arbeiten,kümmert sich aber immer um alle Kinder,auch im Haushalt unterstützt er mich tatkräftig. Aber irgendwie ist es nicht mehr so wie früher. Vor ein paar Wochen haben wir geredet,wir redeten vor allem über uns. Ich sagte ihm das ich das Gefühl habe, das er mich nicht mehr lieben würde. Er sagte mir das er mich immer noch so sehr liebt wie am ersten Tag und das er keinen Tag mit mir bereuht. Seit dem wir geredet haben,läuft wieder alles total super. Gestern haben wir die kleinen in den Kindergarten gebracht und sind dann Frühstücken gegangen. Wir unterhielten uns über alles mögliche. Nach einer Weile sagte er mir das er mich sehr liebt und das er sich noch ein Kind mit mir wünscht. Im ersten Moment wusste ich nicht was ich sagen sollte,aber andererseits zeigte er mir damit das er mich wirklich liebt. Ich würde gerne noch ein Kind mit ihm haben wollen.
Wie würdet ihr reagieren? Würdet ihr noch ein Baby wollen?

Beitrag von biele1967 05.10.10 - 16:35 Uhr

Das ist aber eine schwierige Frage. Wie wir reagieren würden, hilft dir ja leider nicht weiter.

Für mich wäre Kind 4 - 6 schon undenkbar gewesen. Ihr scheint aber in eurer Großfamilie aufzugehen.

Wenn es euch (und im speziellen deinem Mann) nicht zu viel wird, dass er arbeitet und noch viel im Haushalt hilft - warum nicht noch ein 7. Kind, da er es auch selbst vorgeschlagen hat.

Etwas Sorgen würde mir die verbleibende Zeit mit dem Partner machen. WEnn du jetzt schon das Gefühl hattest, dass sich eure Beziehung veränderte, würde ich mir mehr Zeit mit dem Partner wünschen. Ich weiß ja nicht, wie ihr euch freischaufelt und wie es um Babysitter bestellt ist. Ein neues Baby braucht aber zuerst wieder die Rundumbetreuung der Eltern. Zeit für euch als Paar bleibt ein wenig auf der Strecke. Außerdem weiß ich nicht, ob ein gemeinsames Kind der einzig mögliche Liebesbeweis sein kann. Wusste dein Mann evtl. nicht, wie er anders seine Liebe zu dir ausdrücken soll und meinte, dir damit eine besondere Freude zu bereiten?

Ich kann es nicht nachvollziehen, aber du hast für dich deine Frage doch schon beantwortet. Du möchtest noch ein Kind!

Beitrag von kathiengel83 05.10.10 - 16:36 Uhr

Wenn es auch dein Wunsch ist, dann macht es. Aber kann es sein, dass du deine Beziehung damit retten möchtest. ( Das meine ich nicht böse-versteh dass bitte nicht falsch) Ich möchte dir nur damit sagen, dass ihr nur ein Baby bekommen solltet wenn bei euch zu 100% alles in Ordnung ist. Ich wünsche dir alles liebe#blume

Beitrag von nightwitch 05.10.10 - 16:44 Uhr

Hallo,

nein, ich persönlich habe meine absolute Obergrenze (zumindest vom jetztigen Standpunkt) auf 3 Kinder gesetzt. Du denkst aber gerade über das 7.? (wenn ich mich nicht verrechnet habe) nach.

Das wäre für mich ehrlich gesagt nichts. Aber es geht hier auch nicht um mich oder um die Kinderanzahl im Allgemeinen.

Kannst du denn Punkte festmachen, wieso du der Meinung bist, dass er dich nicht mehr liebt? Ich kann mir vorstellen, dass ihr nicht mehr soviel gemeinsame Kinderfreie Zeit habt. Wäre es möglich, diese in irgendeiner Art und Weise einzurichten?

Ich denke bei eurem Alltag bleibt nicht mehr viel Zeit für "Paarzeit".

Wenn ihr beide der Meinung seid, dass ihr noch ein weiteres Kind haben möchtet, wieso wartet ihr dann noch ;-) Aber ich würde halt in Zukunft versuchen mehr Zeit nur für dich und deinen Mann freizuschaufeln (falls das überhaupt möglich ist). Dann kommt auch nicht dieser Alltagsfrust-Killer für die Liebe.

Euch alles Liebe und Gute.

Gruß
Sandra

Beitrag von hase89 05.10.10 - 18:54 Uhr

Ich würde mich fragen, ob ein 7. Kind (euer 4. Kind) wirklich eure Probleme (wenn ihr denn schwerwiegende habt) lösen wird....
Vielleicht wird es wirklich nur immer schwieriger, Zeit miteinander zu haben............

Alles Gute auf jeden Fall!!

Beitrag von kendra.26 05.10.10 - 19:15 Uhr

Hallo,

ich würde kein Baby mehr wollen.

Bei mir ist die absolute Obergrenze bei 4 Kindern gesetzt, wir haben drei Töchter, und wollen irgendwann, aber nur vielleicht noch ein 4.

Ich möchte ja auch mal Zeit mit meinem Partner verbringen....umso mehr Kinder, umso weniger Zeit bleibt für die Ehe, und das birgt immer die Gefahr das man sich auseinander lebt, für mich wäre das nichts.

Ihr habt doch viele tolle Kinder, warum noch ein Kinderwunsch?
Aus Babys werden anstrengende Kleinkinder, und irgendwann fürchterlich nervende Pubertierende, das sollte man nicht vergessen.

Arbeitet lieber an eurer Ehe, fahrt mal zusammen in den Urlaub #sonne

LG

Beitrag von anarchie 05.10.10 - 19:18 Uhr

hallo!

ich finde, dass dein Mann sehr leibevoll klingt...er kümmert sich um die Kinder, hilft dir, liebt dich...von daher:
wenn ihr meint, noch ein kind zu schaffen, dann los!

Aber...nur , wenn du es wirklich selber willst, nicht im zur Liebe...
Du solltest für dich klären, ob du IHN noch liebst, wenn das alles noch passt und du auch gern noch ein kind hättest, dann sehe ich kein Problem.

Ich habe 4 Kinder und bin voller ehrfucht, wenn jemand 6 managed und noch eines will...ich meine, ich kirege meine 4 gut hin, aber noch 2 mehr..puh!

glg

melanie mit den Kurzen(8,6,3, und 1)

Beitrag von sexy-hexe 05.10.10 - 20:14 Uhr

klingt doch super.an deiner stelle würde ich noch ein kind bekommen.du hast doch einen ganz lieben mann.

Beitrag von connie36 05.10.10 - 20:54 Uhr

hi melanie
was nutzt dir unsere meinung...weder kenne ich deinen finanziellen backround, noch eure wohnung oder euer haus.
wenn du noch ein kind möchtest, udn dein partner auch, schätze ich mal, ihr könnt es finanziell verkraften. warum dann also nicht, aber wie gesagt, das musst du und dein partner entscheiden, keiner von uns hier kann dir das sagen.
lg conny 22. ssw mit nr. 3

Beitrag von ..glueckskleeblatt.. 05.10.10 - 21:27 Uhr

Hallo du,

ihr denkt also über das 7te Kind nach? Erstmal respekt!:-D

Mein Mann und ich haben drei wundervolle Kinder und nächstes Jahr, erfüllen wir unseren Wunsch nach einem vierten Kind. #verliebt

Für uns ist aber wichtig, dass wirklich alles perfekt ist! Damit meine ich, ist noch ein Kind finanziell zu schaffen, haben wir den Platz, wie siehts mit einem neuen Auto aus (Vier bekommen wir nicht in den Kombi), packen wir im allgemeinen noch ein weiteres Kind usw.

Aber auch wenn ich die Voraussetzungen beim 7ten Kind hätte, wüsste ich ganz ehrlich nicht, wie ich mich entscheiden sollte. Denn im Moment, könnte ich mir keine sieben Kinder vorstellen, ich persönlich könnte vielleicht noch mit einem fünften Kind liebäugeln, aber sieben.

Ich rate dir auf dein Herz zu hören, wenn du dir auch noch ein Kind wünschst, alles bei euch super läuft, denke ich steht auch einem siebten Kind nichts im Wege!

Es geht darum was ihr euch wünscht, nicht die Meinung anderer. ;-)

Wenn ich nach der Meinung anderer fragen würde, würden mir 95% sagen, vier Kinder sind in der heutigen Zeit viel zu viel! Drum frag ich gar nicht, wir lassen unser Herz entscheiden! #freu