Mir ist so schlecht...habt ihr gute Tipps?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diejosse 05.10.10 - 17:21 Uhr

Oh man, Mädels,

jetzt bin ich glücklich schwanger, aber mir ist so schlecht.
Was hat euch geholfen oder hilft euch?

Wär euch dankbar für gute und praktische Tipps.

Ich ess schon immer mehrere kleine Mahlzeiten am Tag...

#danke euch!!!

Eure Jessi, 8.ssw

Beitrag von coco1902 05.10.10 - 17:25 Uhr

Huhu, erstmal Glückwunsch...

also ich kann NAUSEMA (aus Apotheke) empfehlen. Das ist ein freiverkäufliches Vitaminpräparat gegen Schwangerschaftsübelkeit ;-)

Ich bilde mir zumindest ein, dass es hilft ..

Ansonsten morgens schon nen Keks essen, was trinken und dann erst aufstehen...

WEnn alles nicht hilft, dann Klo umarmen... :-p

LG Coco, die in der 30. SSW immernoch Übelkeit hat :-(

Beitrag von babyzeit 05.10.10 - 17:26 Uhr

Hallo Jessi,

du arme, ich kannte es nur zu gut. Bei mir war es ganz schlimm, ich habe die ersten 4. Monate die Hölle durch gemacht.

Was ganz wichtig ist, ist wirklich viele kleine Mahlzeiten. Aber nichts saures, süsses, scharfes...ganz leichte Kost.

Viel kann ich dir auch echt nicht raten. Ich glaub die erste Zeit muss man da durch :-(

Vielleicht fragst du deine FA nach Globolis, ich hatte die zwar auch genommen...aber geholfen hat es bei mir gleich null...was aber nicht bei dir so sein soll.

Leider weiß ich aber nicht mehr wie die heißen, frag deinen FA.

Viele liebe Grüße

Derya 24.ssw

Beitrag von kasw1981 05.10.10 - 17:27 Uhr

Hi,

das kenn ich nur zu gut. Ich hab das heute noch (nun ja zumindest ist es seit 4 Wochen NUR noch die Morgenübelkeit, schon ne Verbesserung :-[).

Aaaalsooo probieren kannst Du so einiges:

- Ingwertee
- Seabands (kriegst Du in der Apotheke, sind so Akkupressurbänder die helfen sollen indem sie auf einen bestimmten Nerv drücken)
- Nux Vomica Globulis
- Nausema (hilft sehr vielen, mir natürlich wieder nicht #klatsch)
- Vomex A Dragees (aber die machen sehr müde, ich hab die zwischendurch mal genommen um einfach mal zur Ruhe zu kommen)

... uff, das war was mir jetzt spontan eingefallen ist. Ach ja, was mir merkwürdigerweise geholfen hat, war Orangensaft #kratz mit Traubenzuckerpulver vom DM. Danach ist es immer besser.

LG

Steffie #winke

Beitrag von diejosse 05.10.10 - 17:31 Uhr

#danke!!!

Tut gut, zu wissen, dass ich nicht allein bin und es schon viele vor mir ertragen haben. Mal kucken, was ich da so machen werde...

Bisher musst ich glücklicherweise noch nicht erbrechen!


Euch alles Liebe,
Jessi

Beitrag von in84 05.10.10 - 17:39 Uhr

Meine FA hatte mir damals geraten, vor dem Aufstehen schon ne Kleinigkeit zu essen. Toast oder Knäckebrot oder so nebens Bett stellen und langsam aufstehen.
Mein Mann hatte mir paar Mal Tee und Marmeladentoast ans Bett gebracht, das tat auch gut. Wobei sich meist leider die Übelkeit erst erledigt hatte, wenn ich dann doch das Klo umarmt hab :(

Alles Gute für dich

Beitrag von marinzik 05.10.10 - 17:48 Uhr

Hallöchen,
ich kenn das auch...
Also mir hat Ingwer geholfen! wenn du magst kannst du frischen Ingwer etwas in den tee reiben, vorher die Schale abschälen.
Sonst gibt es in der APo. Ingwerdragees speziel gegen Schwangerschaftsübelkeit.
Hoffe konnte dir etwas weiterhelfen#liebdrueck


Alles gute
Ps. Na hoffentlich kannst du bald deine ss sooo richtig genießen und die Übelkeit ist verschwunden..,;-)

Marina 19ssw mit#hasi 22mon. an der hand