Mein Mann denkt, dass... *silopo*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von erna1989 05.10.10 - 17:49 Uhr

... ich ja schon laaaaaaaange schwanger sein müsste.
Wir wären ja schon im dritten ÜZ (allerdings ja auch erst grad da angekommen, hab meine Mens ja noch) und bin immer noch nicht schwanger. Er hätte im i-net nachgelesen, dass Frauen ja schon 1-2 Wochen nach ansetzten der Pille schwanger geworden sind. Und da ich ja nun doch "gesund" sein (anders als ja gedacht) MUSS es ja an ihm liegen. Hab ihm natürlich gesagt, dass es schwachsinn ist. Das ich ja auch schließlich 5 1/2 Jahre die Pille genommen hab und und und.
Und weil er denkt, dass er nicht zeugungsfähig ist (hat allerdings schon einen Sohn der 6 Jahre alt ist) und Angst hat zu versagen schläft er auch nicht mehr so häufig mit mir. Immer wenn ich Lust habe, dann sagt er, dass er müde ist oder einfach keine Lust hat oder oder oder. Bis gestern, da ist mit der Kragen geplatzt und wir haben und gestritten bis er mir da sagte.

Kennt ihr das auch von euren Männern?

Erst hatte ich immer das Gefühl, dass ihn das alles herzlich wenig interessiert. Und nun das. Ich weiß auch nicht wie ich ihm erklären soll, dass doch alles gut ist und es eben dauert. Wie gesagt, sind ja erst im dritten ÜZ. Und am Freitag muss er zum SG und nächsten Monat hab ich meine BS.
(Ich weiß, ist alles unüblich so früh das alles zumachen, aber da meine Hormone noch nie in Ordnung waren (bis auf jetzt) macht mein Arzt diese Untersuchungen trotzdem. Sicher ist sicher, meint er)

Beitrag von emotionsflexibel 05.10.10 - 17:53 Uhr

huhu,

ich kenn das zum glück nicht, aber ich würde ihn vielleicht einfach mal hier lesen lassen!

spätestens dann wird er sehen das es sooooooviele paare lange versuchen, obwohl beide gesund sind!


viel glück mit ihm....bin ansonsten auch ratlos!!


#winke

Beitrag von 5kids. 05.10.10 - 17:58 Uhr

Wenn es um das beste Stück und das "Können" geht,drehen die Männer wohl alle am Kabel. Aber deiner scheint da wohl die Sonderedition zu sein. Versagensängste de Luxe würde ich mal behaupten #klatsch
Vielleicht fühlt er sich - unbewusst - unter Druck gesetzt. Nein,du brauchst dazu gar nichts ihm gegenüber erwähnt zu haben - es ist eben ein Mann,den musst du nicht verstehen! :-p

Aaaaaaaber: Vielleicht hilft es einfach,gar nicht darüber zu reden und alles was du zyklustechnisch mal machen willst,muss er ja nicht wissen ;-)

Sag ihm nach dem SG einfach: Wenn es fruchtet ok,wenn nicht dann nicht. Vielleicht relaxt er dann ein wenig!


LG
Andrea ( die übrigens 15 erfolglose Zyklen hinter sich hatte :-p)

Beitrag von erna1989 05.10.10 - 18:01 Uhr

Das hab ich ihm auch schon gesagt.
Ich wollte ihm auch nicht sagen, wann ich meinen ES habe, damit ich ihn damit nicht unter Druck setzte und er sich wie so ein Zuchtbulle fühlt. Aber er will das unbedingt wissen. Genauso wie er sich für mein ZB interessiert.
Das tolle ist auch, dass er immer meint ich würde mich reinsteigern, weil ich Ovus mache und ein ZB führe-.-
Und was macht er?

Beitrag von 5kids. 05.10.10 - 18:06 Uhr

Tja,da hilft nur eins: Da musst du ihn "notbelügen" #schein:

Leg dir einfach einen zweiten Nick zu mit dazugehörigem ZB und natürlich gefaktem ES.Ovus musst du natürlich sagen,machste nicht mehr :-p
Und ES..den verschiebste halt ein paar Tage nach hinten.Also wenn du heute den ES hast,sagst du ihm erst Sonntag,daß du ihn gerade hast #cool

Ja ist nicht die feine englische - aber des lieben Frieden willens,muss Frau manchmal in die Trickkiste greifen ;-)

Beitrag von sparla 05.10.10 - 18:02 Uhr

Hallo du,

asloich würde deinem Mann malein bischen weniger Druck aufsetzten. Dein mann geht doch vor und das ganze sollte doch noch aus Liebe geschehen..


Ausserdem gibt es hier Frauen die üben jahre und nicht 2 Monate.

Wenn du zuvor die Pille genommen hast, ist das ganz normal bis sich das ganze wieder einpendelt kann sogar ein halbes Jahr gehen...

Geh doch mehr auf deinen Mann ein, sag ihm gar nicht wenn der ES ist und verführe ihn einfallsreich am richtigen Tag ...#schein
Dein Mann sollte dir wichtiger sein... Vor allem setzt das manchen Männern psychisch sehr zu falls es an ihnen liegen könnte...#schmoll

Alles Gute und viel Spasss

Sparla;-)


Beitrag von erna1989 05.10.10 - 18:12 Uhr

Natürlich ist mein Mann mit wichtiger. Gar keine Frage. Ich versuch ihm, wie auch schon geschrieben, nicht dem Druck auszusetzten. Nur wollte er immer alles wissen. Wahrscheinlich sollte ich ihm nichts mehr darüber sagen, wie sehr er es auch will.
Ich hab auch versucht mit ihm darüber zureden. Ihm die Angst zunehmen. Hab ihm auch vorgeschlagen, es erstmal sein zulassen mit dem üben, damit er sich nicht so unter Druck gesetzt fühlt. Wir haben ja noch Zeit. Sind ja erst 21 und 30.
Auch das sich erstmal alles einpendeln muss glaubt er mir nicht bzw. will es nicht glauben. Ich weiß, dass es dauert bis sich alles normalisiert hat. Und ich weiß auch, dass 2 bzw. 3 ÜZ nichts sind und mach mir deshalb keine Gedanken. Aber er sagte, dass er endlich eine Familie möchte.

Beitrag von sparla 05.10.10 - 18:15 Uhr

Ich würde versuchen der Ruhepool bei euch beiden zu sein, vielleicht wirlich das Thema nicht mehr anschneiden und auch nicht gross darauf eingehen wenn er fragt.

Und euch einfach auf euch zwei konzentrieren lenk in ab...

Wir Frauen wissen doch was unsere Männer brauchen..


kommt alles wieder gut glaub mir...

Alles Gute Sparla;-)