Boah wie sieht denn Kevin Russel aus????

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von nala22 05.10.10 - 18:01 Uhr

Oh man total runtergekommen der Mann!
Hab ich mich erschrocken, als ich diesen zerfallenen Mann sah!!!
Was ist nur aus Kevin Russel geworden????
Traurig das er so an den Drogen kaputt geht und vorallem diesen Unfall verursacht hat.
Mir tun die Opfer sehr Leid, dass er nicht einmal Reue zeigt!!!

Nur gut das Pe und Stephan sich distanzieren, hab die Musik sehr gemocht aber traurig zu sehen, dass Drogen und Alkohol soviel kaputt machen.

Erschreckend!!!

Beitrag von king.with.deckchair 05.10.10 - 18:18 Uhr

Wie soll er aussehen? So, wie eben ein von Grund auf kaputter, krimineller und verschlagener Mensch aussieht, der seine kriminelle Verschlagenheit nicht mehr verbergen kann. Eiskalte Augen in einer dummen und brutalen Visage - das waren die Worte, die mir beim Anblick der Bilder aus dem Gerichtssaal einfielen.

Aber ich fand schon immer, dass der vor allem dumm und brutal dreinglotzte. Und ich bin der festen Ansicht, dass sich innere Haltung und Charakter bzw. Einstellung zum Leben und zu Menschen mit den Jahren in den Gesichtszügen niederschlagen, sich eingraben. Und dass ist die Hässlichkeit, die dieser Russel im Gesicht hat.

Widerwärtiger Typ (schon immer), widerwärtige Tat und ganz besonders: Absolut widerwärtiges Verhalten vor Gericht.

Beitrag von ks83 05.10.10 - 18:41 Uhr

Ich teile ja die allgemeine Kritik an dir nicht,die es hier gibt.
ABER ihn als generell widerwärtigen Typ zu bezeichnen geht ja wohl zu weit,oder??
Die Tat ist es - stimmt.Sein Verhalten derzeit auch - wieder hast du Recht.
Und meiner Meinung nach hätte er viel länger ins Gefängnis gehört (auch wenn ich davon ausgehe,dass er den Knast eh nicht überlebt. So kaputt wie er ist,setzt er sich wahrscheinlich den goldenen Schuss).

Aber ihn als Menschen "widerwärtig" zu bezeichnen finde ich nicht richtig und gut. Worauf begründest du deine Meinung???Die angebliche Rechtsradikalität???

Beitrag von king.with.deckchair 05.10.10 - 18:59 Uhr

"Worauf begründest du deine Meinung???Die angebliche Rechtsradikalität???"

Nein - obwohl ich zu denen gehöre, die diese Rechtsradikalität nicht als "angeblich" und auch nicht als "Jugendsünde" sehen.

Ich finde diesen Menschen, seinen Gesichtsausdruck, den Blick, sein Benehmen, einfach alles, furchtbar abstoßend und erschreckend - für MICH ist er also ein widerwärtiger Typ.

Beitrag von ks83 05.10.10 - 21:42 Uhr

Aber was weißt du denn von seinem früheren Benehmen?
Du sagtest ja,dass du ihn schon immer so widerwärtig fandest.
Was das Äußere angeht: Da hast du sicher Recht - eine Augenweide ist er nicht(war er auch nie) ;-)

Hmm,ich will nicht die alte Diskussion wieder los treten - aber gibt es nicht genug "Beweise",dass es eben doch eine Jugendsünde war?
Ich mag ihre Musik (die immer zitierten 2 Songs kenne ich nicht) - aber bin sicher nicht in der rechten Ecke anzusiedeln - ganz im Gegenteil (wie man zur Zeit auch an einer Diskussion im Politik-Forum sehen kann) ;-)

Beitrag von nala22 05.10.10 - 19:07 Uhr

Drogen verändern Menschen und ihre Persönlichkeit.
Die Tat ist nicht dadurch zu rechtfertigen, aber ihn als dumm und widerwärtig zu bezeichnen finde ich auch nicht richtig!!!
Wir können doch nicht urteilen, über Menschen die wir nicht kennen!!!

Drogen sind das was Menschen verändert und sie kriminell und eiskalt macht und das "wie" eine Mensch zu Drogen kommt und "warum" sei dahin gestellt, darüber können wir nicht urteilen.

Hier mal ein Zitat seiner ehemaligen Bandkollegen "Bereits vor dem Ende der Onkelz nahm die Anzahl der Gelegenheiten zu, in denen Kevins Dämonen die Oberhand behielten. Mal folgenlos, mal mit dramatischen Auswirkungen. Und auch, wenn er durch die Hilfe seiner Freunde immer wieder der eigenen Hölle entkommen konnte, mussten wir über die Jahre einsehen, dass sich die Sucht in eine Krankheit verwandelt hat, die er nicht dauerhaft besiegen konnte.
Habt ihr euch schon einmal gefragt, ob die Menschen, die ihr so verehrt, allen voran Kevin, nicht einfach nur eine Projektion eurer Vorstellungen und Idealisierungen sind? Ehrlich, ihr habt es mit Menschen zu tun, die die gleichen Stärken und Schwächen und Ängste haben, wie ihr.
Der Kevin, der dieser Tage auf der Anklagebank sitzt, ist nicht mehr der Kevin, mit dem wir gemeinsam all die Jahre durch dick und dünn gegangen sind.

Ich finde es schade, dass er durch die Sucht auch keinen Bezug zur Realität hat und sich nicht einmal bei den Opfern entschuldigt hat.





Beitrag von sandy0509 05.10.10 - 19:08 Uhr

Da stimm ich zu!!!

Beitrag von fernande 05.10.10 - 19:49 Uhr

Aber der Gute hat doch nicht erst seit der Trennung der Band Drogen genommen.

Selbst ich, ein ganz und gar nicht Fan weiss, dass er über Jahrzehnte anhängig war und dies auch immer thematisiert wurde.
Ab wann war denn der große Charakterwandel?
25 Jahre war er der nette Kerl und dann plötzlich, wie über Nacht, haben die Drogen ihn zu einem egoistischen und skrupellosen Menschen gemacht?




Beitrag von king.with.deckchair 05.10.10 - 20:13 Uhr

Eben.

Beitrag von kris86 05.10.10 - 22:14 Uhr

"mussten wir über die Jahre einsehen, dass sich die Sucht in eine Krankheit verwandelt hat, die er nicht dauerhaft besiegen konnte"

hat doch niemad gesagt, dass es über nacht passiert ist?!

Beitrag von fred_kotelett 06.10.10 - 15:46 Uhr

"Der Kevin, der dieser Tage auf der Anklagebank sitzt, ist nicht mehr der Kevin, mit dem wir gemeinsam all die Jahre durch dick und dünn gegangen sind. "

Zum Glück kann ich mit Fug und Recht behaupten, nie mit Herrn Russel durch dück und dünn gegangen zu sein.

Beitrag von martina65 05.10.10 - 20:00 Uhr

absolut Deiner Meinung, nicht erst seit diesem Vorfall

Beitrag von klimperklumperelfe 05.10.10 - 20:24 Uhr

Er hat doch Hepatitis und sieht daher so krank aus, meine ich. Also nur krank aber:-p

Beitrag von xandi0212 05.10.10 - 18:21 Uhr

Hi


Kenn ich den?? Kann mir mal jemand die Geschichte erklären um was es da geht, bin jetzt neugierig geworden...#schein



LG, Karin...:-)

Beitrag von king.with.deckchair 05.10.10 - 18:24 Uhr

http://www.gidf.de/

Beitrag von thamina 05.10.10 - 18:27 Uhr

#augen #klatsch

Beitrag von thamina 05.10.10 - 18:29 Uhr

Russel ist der Sänger der Böhsen Onkelz. Der hat einen Autounfall verursacht und muss nun dafür gerade stehen. Im Gerichtssaal hat er die Opfer und deren Familien zum Narren gehalten mit seinen Gesten etc.

http://www.stern.de/lifestyle/leute/ex-saenger-der-boehsen-onkelz-kevin-russell-muss-hinter-gitter-1610290.html

Beitrag von joy112 05.10.10 - 19:16 Uhr

Hallo

Leider kann ich deine Meinung nicht teilen!
Das ist einfach ein übler Mensch...seine Musik, seine Texte#augenDas ist ein Stil der für mich absolut überhaupt nicht zu vertreten ist.

Zu seiner Person...nur ekelhaft...unterste Schublade.
Wenn man einen Fehler begangen hat...sollte man dafür gerade stehen und sich zumindest ENTSCHULDIGEN.Doch das hatte er vor Gericht auch nicht nötig.

Das hast du ja auch schon erwähnt...;-)

Grüße

Beitrag von mausichen1988 05.10.10 - 20:11 Uhr

Zum Glück ist Musik ja Geschmackssachen und ich fände es sehr traurig wenn alle den selben Geschmack hätten...

Ich denke es ging mehr darum zu sehen wie krass Drogen jemanden innerhalb von ein paar Jahren so dermaßen zerstören können und es erschreckend ist wenn man das so krass sieht.

Was er getan hat steht außer frage- das war dumm und nicht entschuldbar. Das er so fern von der Realität ist und nicht mal in der Lage sich zu entschuldigen ist heftig. Aber ich bezweifle, dass er irgendwie verstanden hat was er da getan hat.

Beitrag von joy112 05.10.10 - 20:14 Uhr

Sicher...über Geschmack lässt sich streiten....doch die haben für mich immer diesen rechtsradikalen Touch#aerger
Und da hört für mich jeder Geschmack auf...;-)
Verstehst wie ich das mein?

Beitrag von mausichen1988 05.10.10 - 20:33 Uhr

Da ich mich heute nicht in der Lage sehe- auf Grund von Schlafmangel und einer leichten Erkältung- lassen wir das einfach mal im Raum stehen ;-)

Jeder darf und soll seine Meinung haben. Ich denke und hoffe, dass man sich wenn man solche Aussagen trifft mit diesem Thema beschäftigt hat und das dann rechtferigen kann.

LG

Beitrag von joy112 05.10.10 - 20:45 Uhr

#schein
Na wenn du meinst...Gute Besserung...

Und das ist meine Meinung...;-)
Und mit diesem Thema habe ich mich sicher nicht in der Art beschäftigt...wie du es vielleicht meinst.;-)

Nunja...dann erzähl mir vom Gegenteil...

Beitrag von ks83 05.10.10 - 22:59 Uhr

So,dann such mir doch bitte mal EINEN Text,der rechtradikale Tendenzen hat!!
Es gab da wohl mal 2 Lieder Anfang der 80er(die ich auch nicht vom Wortlaut kenne) - und die Existenz dieser Lieder wurde auch NIE abgestritten. Allerdings wurden sie nie veröffentlich sondern waren auf einem Tape drauf,was ein Mitschnitt einer Probe war - schon damals hat man sich entschieden,diese Lieder nicht zu spielen. Später trennte sich die Band wohl vom damaligen Management und dieses brachte einige Kopien in den Umlauf - that`s it.

Die Onkelz sahen ein,einen Fehler gemacht zu haben und traten schon Anfang der 90er auf Konzerten gegen Rechts auf. Bei ihren Konzerten wurden rechtsradikale entfernt!!!

Brauchst du noch ein paar Links??

Ihre Musik mag ja Geschmacksache sein und die Texte sind teilweise hart und eher kein literarischer Hochgenuss - aber rechtsradikal sind sie sicher nicht.

LG,Lene (die früher regelmäßig auf Demos gegen Rechts war - ebenso bei vielen,vielen Punk-Konzerten - also keinesfalls in die rechte Ecke gehört ;-) )

Beitrag von sassi31 05.10.10 - 23:18 Uhr

Wieviel Musik von den Böhsen Onkelz kennst du?

Beitrag von fernande 05.10.10 - 20:28 Uhr

Ein paar Jahre?

30 Jahre Drogen und Alkohol!

Da ist doch eher ein Wunder, dass er überhaupt noch lebt.